http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Lackpflegemittel - welches nehmen  (Gelesen 46875 mal)

Offline bRiTnEy

  • Club Bayern
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3089
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lackpflegemittel - welches nehmen
« Antwort #45 am: 01. April 2010, 14:06:08 »
Man müsste seine Beträge länger Editieren können  :rolleyes:

Also ich habe Heute mal das Set ausprobiert. Sonne spitz immer wieder mal durch, also habe ich einfach mal die Motorhaube gemacht, die braucht eh extra Behandlung bei mir und das Wetter war auch die Std beständig.

Alles in allem bin ich begeistert von dem Dodo Kram. Die Wachse lassen sich sehr gut auspolieren. Da ich nur mit der Hand arbeite, war das sehr erfreulich, meine anderen Wachse gehen da deutlich schwerer von der Hand.
Das Lime Prime darf man nicht zu lange drauf lassen, andernfalls ist Arbeiten angesagt :D.

Der Härtetest kommt dann die nächsten Wochen, da ich in einem Steinbruch arbeite, kann das Wachs zeigen wie lange es waschen bzw ledern aushällt;).

Offline Hans-Peter

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 8382
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover 75 2.5 V6 Celeste
Re: Lackpflegemittel - welches nehmen
« Antwort #46 am: 01. April 2010, 14:48:47 »
Meine Sachen kamen auch eben an. Als kleine Entschuldigung für die Verzögerung gabs noch ein MFT extra - Super Service  :icon_thumleft:
Und das Wachs riecht wie Kaugummi  ;D

Ich fühl mich so krank...ich glaub ich hab Montag.

Offline bRiTnEy

  • Club Bayern
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3089
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lackpflegemittel - welches nehmen
« Antwort #47 am: 03. April 2010, 09:58:30 »
Moin,

gestern war ja Carfreitag, also habe ich mich mal an mein Vehicle gemacht. Auf den Bildern kommt es leider nicht so wirklich rüber. Was Fotos angeht bin ich leider restlos unbegabt. Das Ergebniss ist aufjedenfall der Hammer ;). Am meisten bin ich von dem Orange Crush angetan. Hab fast den ganzen Tag gebraucht, aber das war es Wert :D.




Offline Manic Mechanic

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 7611
  • Donne e Motori, Gioie e Dolori
  • Fahrzeug: Blaues Wunder
Re: Lackpflegemittel - welches nehmen
« Antwort #48 am: 03. April 2010, 11:16:48 »
Ey Brit, komm mal vorbei, ich hab leckeres Bier! Kannst du auch blaue Autos?  :D
DAFUQ?

Offline Hans-Peter

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 8382
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover 75 2.5 V6 Celeste
Re: Lackpflegemittel - welches nehmen
« Antwort #49 am: 03. April 2010, 12:38:47 »
So, ich häng mich mal nach der ersten Pflege mit Scratch X und Hart Wachs dran :









Das Scratch X ist genial. Sehr sparsam und äußerst effektiv was besonders die feinen Kratzer von Waschanlagen betrifft. Ich hab ein paar mal probiert welche Menge richtig ist - aber wenn man es mal raushat passt es.
Das Hart Wachs ist auch top. Extrem sparsam in der Anwendung und super leicht polierbar. Besonders wenn man noch die richtigen MFTs dazu nimmt.

Ich bin mit beiden Produkten super zufrieden. 

Ich fühl mich so krank...ich glaub ich hab Montag.

Offline bRiTnEy

  • Club Bayern
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3089
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lackpflegemittel - welches nehmen
« Antwort #50 am: 03. April 2010, 13:14:45 »
Ey Brit, komm mal vorbei, ich hab leckeres Bier! Kannst du auch blaue Autos?  :D

Hehe, früher als ich noch Bier vertragen habe hätt ich sofort Ja gesagt, aber jetzt.... mit nur einer Kiste Bier würde ich dich ja viel zu wenig schädigen und steht auch überhaupt nicht im Verhältniss zum Aufwand  :rolleyes: :angel:

@ Hape: Sieht einwandfrei aus. Am Kofferraum sieht man es sehr gut.  :icon_thumright:

Offline DerMeister

  • Club Hessen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1729
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: ZT190, 214RF, TF160
Re: Lackpflegemittel - welches nehmen
« Antwort #51 am: 03. April 2010, 20:35:57 »
Hape hats du auch die Endrohre vom  Remus poliert  ;D :angel:
TUNING - IT'S NOT A CRIME... IT'S A WAY OF LIFE

Offline Hans-Peter

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 8382
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover 75 2.5 V6 Celeste
Re: Lackpflegemittel - welches nehmen
« Antwort #52 am: 03. April 2010, 22:39:37 »
Hape hats du auch die Endrohre vom  Remus poliert  ;D :angel:

Klar Mann - mit Flanellläppchen und Wattebäuschen  ;D

Ich fühl mich so krank...ich glaub ich hab Montag.

Offline bRiTnEy

  • Club Bayern
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3089
  • Geschlecht: Männlich
Re: Lackpflegemittel - welches nehmen
« Antwort #53 am: 24. April 2011, 19:58:15 »
So, nun ist es genau 1 Jahr her als ich das Auto poliert habe. Das Zeug ist echt mal der Wahnsinn.

Mit meiner normalen Politur und Wachs war der Perleffekt sehr schnell weg, spätestens nach einem 1/2 Jahr war der Lack auch wieder stumpf bzw die Oberfläche rau und es war wieder polieren angesagt.

Mit dem Dodo ist der Perleffekt nach einem Jahr auch schon längstens weg, aber nach dem abledern glänzt er immer noch wie eine Eins. Der Lack ist immer noch Glatt wie ein Babypopo. Sauber machen geht auch noch viel leichter von der Hand. Jeden Tag erfreue ich mich daran :D.

Da es jetzt 1 Jahr her ist, werde ich ihn wohl wieder mal polieren, macht ja auch irgendwie Spass ;).

@ Stig: Danke für den Super Tipp  :icon_thumright:

Offline cruciox

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1444
  • Geschlecht: Männlich
  • ZS180 Mk1
Re: Lackpflegemittel - welches nehmen
« Antwort #54 am: 24. April 2011, 23:45:33 »
psst:

wenn man in regelmäßigen Abständen neu wachst, dann bleibt der Perleffekt ;D
Wer aufhört, sich verbessern zu wollen, hört auf, gut zu sein.



There are only two rules for drinking whisky. First, never take whisky without water and second, never take water without whisky

Offline Manic Mechanic

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 7611
  • Donne e Motori, Gioie e Dolori
  • Fahrzeug: Blaues Wunder
Re: Lackpflegemittel - welches nehmen
« Antwort #55 am: 25. April 2011, 10:52:37 »
Ich darf zunächst mal die unzähligen Steinschläge an der Front beseitigen, bevor es an die Lackpflege geht. Da mein Wagen derzeit aber als Blütenstaub-Sammelstation dient und erst Mitte der Woche Ungemach in Form von Regen droht, werde ich den Wagen erst danach waschen und die Fehlstellen ausbessern.  :rolleyes:

Anschließend darf der Kram mal durchhärten, bevor ich mit der milden Politur weitermache:


Poliert und entfernt Wolken. Eine superfeine Politur zum Auspolieren von Schlieren, die insbesondere von dunklen Lacken schwierig zu entfernen sind (z.B. schwarz).
DAFUQ?

Offline koax

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 965
  • Geschlecht: Männlich
  • MG ZR 160 MK I
Re: Lackpflegemittel - welches nehmen
« Antwort #56 am: 25. April 2011, 11:03:14 »
britney was haste con dodo benutzt?

Offline Hans-Peter

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 8382
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover 75 2.5 V6 Celeste
Re: Lackpflegemittel - welches nehmen
« Antwort #57 am: 25. April 2011, 11:23:36 »
Ich darf zunächst mal die unzähligen Steinschläge an der Front beseitigen, bevor es an die Lackpflege geht. Da mein Wagen derzeit aber als Blütenstaub-Sammelstation dient und erst Mitte der Woche Ungemach in Form von Regen droht, werde ich den Wagen erst danach waschen und die Fehlstellen ausbessern.  :rolleyes:

Anschließend darf der Kram mal durchhärten, bevor ich mit der milden Politur weitermache:


Poliert und entfernt Wolken. Eine superfeine Politur zum Auspolieren von Schlieren, die insbesondere von dunklen Lacken schwierig zu entfernen sind (z.B. schwarz).

Ja...meiner ist auch quietschgelb im Moment  ;D  Berichte mal über das Zeug wenn Du es probiert hast. Liest sich interessant.

Ich fühl mich so krank...ich glaub ich hab Montag.

Offline Manic Mechanic

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 7611
  • Donne e Motori, Gioie e Dolori
  • Fahrzeug: Blaues Wunder
Re: Lackpflegemittel - welches nehmen
« Antwort #58 am: 25. April 2011, 11:38:58 »
Ich kenne das Zeug, das habe ich schon länger... Sehr schön zu verarbeiten, nur minimal abrasiv, Und hinterlässt keine fiesen weißen Schlieren, wenn man mal versehentlich auf schwarzen Kunststoff kommt. Da ich nicht sonderlich experimentierfreudig bin, habe ich mir eine Flasche nachgekauft, nachdem ich eine (Probeexemplar) im Laufe der Jahre verbraucht habe. Kann ich blind empfehlen, auch wenn ich keinen unmittelbaren Vergleich, außer zu 1Z-Polituren habe, aber die Varianten von 1Z, die ich habe, sind deutlich abrasiver, für fast neuen Lack fast zu heftig.

DAFUQ?

Offline Hans-Peter

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 8382
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover 75 2.5 V6 Celeste
Re: Lackpflegemittel - welches nehmen
« Antwort #59 am: 25. April 2011, 13:50:35 »
Zum Glück ist schwarzer Kunststoff beim 75 selten  ;D

Ich fühl mich so krank...ich glaub ich hab Montag.