Deutsches MG/ROVER Forum

MG/ROVER => Technik => Thema gestartet von: bRiTnEy am 08. Oktober 2006, 13:19:54

Titel: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: bRiTnEy am 08. Oktober 2006, 13:19:54
Edit: Das Thema ist hier fixiert worden, weil der Übergang des Heckklappenbaumes oft für Ärger sorgt. Durch Kreuz-und-quer-Kurzschlüsse entstehen die wahnwitzigsten Fehler.


Moin,

so, da das früher oder später auf jeden zu kommt, will ich mal schreiben wie ich das Problem gelöst habe. Solange noch kein Kabel gerissen ist, geht die Sache recht einfach. Wenn aber erstmal eins in der Klappe bzw im Kofferaum verschwunden ist, machts sich die Heulerei breit. Ich hatte Glück und alle 10 Kabel waren bei mir nicht gerissen. Dafür aber schon 5 komplett abisoliert.

Im Baumarkt gibts verschiedene Kabelschuhe, je nach dem was man für Kabelgrößen hat. Die nennen sich "Quetschverbindungen". Es ist recht eng dort, aber zu 2. geht die Sache recht einfach und schnell. So sehen erstmal die Quetschverbindungen aus:

(http://forum.mg-rover-freunde.de/BUBS/image/10958.jpeg)

Ich habe dann einfach die Kabel die kaputt gegangen sind mit der Zange abgezwickt, abisoliert und mit der Quetschverbindung wieder zusammen gefügt.

(http://forum.mg-rover-freunde.de/BUBS/image/10959.jpeg)

Alles sehr eng, ne übelste Fummelei aber wie gesagt, mit Hilfe gehts recht gut und schnell, dannach wieder alles zusammendrücken und es sollte funktionieren

(http://forum.mg-rover-freunde.de/BUBS/image/10960.jpeg)

Somit umgeht man den längeren Weg den kompletten Kabelbaum aus zu bauen! Weil das wird dann richtig nervig.

mfg
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: Disasterman am 08. Oktober 2006, 16:09:16
um das ganze mit deiner lösung recht zufrieden stellend zu lösen, würde ich über die quetschverbinder noch etwas schrumpfschlauch drüber machen.....was ein stück länger is, wie der quetschverbinder....
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: sputti 214i am 08. Oktober 2006, 20:20:42
Hast du den rosa farbenen Verbinder noch geschrumpft mitn Feuerzeug oder Heisslufttpistole?
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: Lee|oo am 09. Oktober 2006, 06:48:21
hmm währe löten hier nicht besser gewesen ?
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: Ede1988 am 09. Oktober 2006, 08:47:39
Hab die Arbeit auch schon hinter mir! Hab die Verbindungen mit nem Feuerzeug heiß gemacht da diese Zinn enthalten! MG Lover und ich haben den kompletten Kabelbaum getauscht! Endlich ist der Stress mit der Alarmanlage vorbei!  ;D Die ging dann auf einmal ohne irgendeinen Grund los!!!


@britney


Ich habe wie Disasterman schon erwähnte auch über die Verbindungen noch etwas Klebeband, sodass diese unbeschädigt bleiben und die ganze Geschichte in nächster Zeit auch an dieser Stelle kein Kabel mehr aufwetzt!!  ;)
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: MichaK am 09. Oktober 2006, 10:42:41
Die gelben Quetschverbinder sind etwas zu großzügig gewählt. Die Farben der Quetschverbinder stehen für die Kabelquerschnitte.
Rot: bis 1,5 mm²
Blau:  bis 2,5 mm²
Gelb: bis 6 mm²

Also sollten die blauen auf jeden Fall reichen.
Und auf jeden Fall eine gescheite Preßzange (so wie oben abgebildet) benutzen.
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: Patrick am 09. Oktober 2006, 10:57:37

Ich finde die Anleitung ist gut gemacht, echt positiv wenn einer mal sowas online stellt.

Ich habe 45 minuten gebraucht um den Kabelbaum zuwechseln und der hat 30,- € gekostet, daher würde ich beim nächsten mal wieder direkt komplett wechseln.

Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: Disasterman am 09. Oktober 2006, 13:07:31
Die gelben Quetschverbinder sind etwas zu großzügig gewählt. Die Farben der Quetschverbinder stehen für die Kabelquerschnitte.
Rot: bis 1,5 mm²
Blau:  bis 2,5 mm²
Gelb: bis 6 mm²

Also sollten die blauen auf jeden Fall reichen.
Und auf jeden Fall eine gescheite Preßzange (so wie oben abgebildet) benutzen.

mußte net unbedingt, wenn man gescheit mit einer Wasserpumpen/Blitzzange oder kombizange umgehen kannst aber besser is schon....
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: bRiTnEy am 09. Oktober 2006, 18:14:23
Hmm, also ich habe die gelben gebraucht? Irgendwie wollte es bei den blauen net gehen. Egal, es hällt bombig. Isolierband ist nun auch großzügig drüber gemacht worden.

Kabelbaum würde ich auch austauschen aber ein neuer kostet angeblich 100 Euro, wo bekommt man den für 30 her?
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: Roverlook am 18. April 2007, 20:25:12
Die Bilder sind leider nicht mehr online, hab grad dasselbe Problem, Kabel waren noch nicht durch (hatte weißes Licht vom Rückwärtsgang hinten dauerhaft leuchten), nach Isolierbandeinsatz kommt aber nix mehr an den Birnen an, also müssen wohl diese Quetschverbindungen her.
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: doofbirne am 18. April 2007, 21:23:38
Sicherung mal überprüfen ^^ Bei nem Kumpel von mir hatte es die Kabel nur abisoliert und beim neuisolieren kams dann erst zum Kurzschluss... fertig isolieren, neue Sicherung rein und freuen ^^

Solang die Kabel noch nicht komplett durch sind und nicht gerade nur noch an einem Drähtchen hängen, reicht das schon... sollte man halt ab und an nochmal kontrollieren, dass es sich nicht an einer anderen Stelle durchscheuert
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: Roverlook am 19. April 2007, 09:17:27
war auch unser Gedanke, aber die Sicherung für Rückfahrlicht ist doch zusammen mit dem Bremslicht und Bremslicht und Sicherung (die 16 beim 200er) sind okay.  :huh:
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: sven am 19. April 2007, 09:59:13
ich hatte mal nen rücklichtausfall beim rf als die glühlampe vom handschuhfach durchgebrannt war... :)
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: doofbirne am 19. April 2007, 11:39:26
Jau die haben die komischsten Sachen bei den Sicherungen zusammen geschustert... einfach mal alles was in Frage kommt anschauen ^^ Und Sicherungen können auch kaputt sein, obwohl sie nicht sofort kaputt aussehen! Lieber mal den Widerstand der Sicherung messen, ob da noch das rauskommt, was reinkommt ;)
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: nose am 14. Mai 2007, 22:36:04
eh mal ne kurze frage:
muss am kabelbaum von außen sichtbarer abrieb sein, dass er beschädigt ist? oder könnte es auch sein, dass der von außen ganz normal aussieht?

ich hab nämlich das problem, dass bei mir scheinbar gern so alle 2 tage die sicherung vom bremslicht / Rückfahrlicht rausfliegt (Nr. 16 - 10A).

Und da ich noch absolut keine ahnung habe, woran es liegen könnte, bin ich folglich erstmal hier auf das kabelbaumproblem gestoßen...


Wo laufen die Kabel fürs Bremslicht sonst noch lang? Ich kann doch nich ohne Bremslicht rumfahren, und ich hab nicht wirklich lust, den halben wagen auseinanderzunehmen, um da irgendwo den wackeligen kurzen zu finden :/


*hilfe*  ;(
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: schorschy0070 am 15. Mai 2007, 17:07:05
evtl sind die heckleuchten undicht und es ist wasser hineingekommen, welches den kurzen auslöst.
wenn die kabel von außen heil ausschaun, wird drinnen nichts beschädigt oder gebrochen sein
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: nose am 15. Mai 2007, 23:48:07
ah guter tip danke, morgen früh werd ichs direkt mal in augenschein nehmen!

das muss doch zu lösen sein
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: Roverlook am 17. Mai 2007, 21:21:46
mal ganz naiv, wenn die 10er Amp rausfliegt, ne 20er rein  :huh:
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: Tritium am 18. Mai 2007, 11:27:21
mal ganz naiv, wenn die 10er Amp rausfliegt, ne 20er rein  :huh:

Hmm...die wissen normalerweise schon warum da eine 10A drin ist. Der Querschnitt des Kabels beschränkt die Stromstärke, die "sicher" ist....bei 20A statt 10A könnte schon was warm werden. Keine gute Idee  :police:
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: nose am 19. Mai 2007, 00:03:09
jup!

da schmilzt mir doch lieber die sicherung, als irgendwo ne isolierung :)
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: kawachris am 22. November 2007, 18:32:26
 8) schönes forum!!!
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: Tooommy am 29. Februar 2008, 10:09:40
Hab noch nen Kabelbaum;)
Titel: Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
Beitrag von: Markus am 18. März 2008, 20:43:37
@ Patrick, wo hast den Kabelbaum für 30 € bekommen??? und @Tooommy, für was hast du noch einen Kabelbaum zu liegen (genauere Fahrzeugbeschreibung)

MfG

Markus
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: bimirob am 17. Oktober 2010, 12:30:42
Muss das Thema nochmal auffrischen.
Bei mir sind schon 4-5 Kabel komplett durch. Ich weiss nicht ob man den nochmal zusammen bekommt.
Deshalb wäre es nett,wenn mir jemand sagen kann,wo ich einen neuen Kabelbaum herbekomme.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Manic Mechanic am 17. Oktober 2010, 12:34:24
Falls es den Kabelbaum noch gibt dann bei dem Shop, der hier beworben wird: http://mg-rover-teile.de/index.php?page=index

Aber: vier Kabel defekt und schon aufgeben? Ich hab sämtliche Kabel mit einem 30cm Zwischenstück repariert, so dass die ehemalige Bruchstelle jeweils in der Karosserie verschwunden ist und nur schöne neue Kabel in der Gummihülle waren. Geht wunderbar.  :)
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: bimirob am 17. Oktober 2010, 19:16:41
So,ich habs heute auch mal mit Zwischenkabeln reapriert.
Fuktioniert alles wieder wunderbar. Hat sich doch gelohnt. 8)
Dachte eigentlich es wird schwieriger. War zwar fummelig,aber ging doch besser als gedacht.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: chucky_xxl am 17. Oktober 2010, 19:54:27
sorry wenn das thema schonm älter ist und ich weiß nicht ob das hier rein gehört,

aber meine kofferraumbeleuchtung geht nimmer (kein strom auf der leitung)

weiß jedoch nicht wie der kontakt zustande damit der ZR weiß das ich den Kofferraum aufgemacht habebzw. dieser aufbleibt bis wieder zugemacht wird.

also muss ja irgentwo ein kontakt sitzen.

daher mein post in dieses thema da es ja sein kann das die kabel der leuchte bzw des eventuellen kontaktgebers in der heckklappe steckt und eines der hier angesprochenen 10 kabel dafur zuständig ist.

auto: mg zr 105 mk2
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Manic Mechanic am 18. Oktober 2010, 08:20:57
Kabelbaum und die entsprechenden Sicherungen schon geprüft?
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: chucky_xxl am 18. Oktober 2010, 16:57:08
@Manic Mechanic kabelbaum ? welchen meinste? ist denn die kofferraumleuchte einzeln abgesichert? eher unwarscheinlich oder?


mfg max
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: mike26dd am 18. Oktober 2010, 17:13:38
Den Kabelbaum der in die Heckklappe geht solltest du mal überprüfen.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: chucky_xxl am 18. Oktober 2010, 17:24:47
werd ich tun, mal schauen obb da ein kabel defekt ist.

danke erstmal

mfg max
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: CampeR-XS am 19. Oktober 2010, 15:20:56
Hey Jungs...
mich hat es grad so richtig vom Hocker gehauen.  :rolleyes:
Hab mir heute mal meinen Heckklappenkabelbaum angeschaut da mein Heckscheibenwischer nicht mehr wollte.
Hab die Gummitülle rausgezogen und alles sah perfekt aus, nur dann hab ich den Gummi mal weiter runtergezogen und was sehe ich da  :-o blanke Kupferdrähte genau in der Gummitülle drin.
Ist eigentlich für mich unerklärlich da ja dort keine Scharfen Kanten sind. (Materialschwäche an der Isolierung vom Kabel?)
Aufjedenfall hab ich alles mit Isoband richtig abgeklebt damit die Kabel wieder isoliert sind, aber für die Ewigkeit ist das nix... also gehts im Frühjahr wieder dran.
Was mich aber bissl stützig macht ein Kabel war komplett getrennt. Es Hatte die Farbe Grün-Braun.
ich hab es wieder mit pressverbindung und Schrumpfschlauch zusammen gemacht. Konnte aber bis jetzt keine neue/alte Funktion feststellen die es vorher noch nicht gab.  :-/
Weiss vielleicht von euch jemand was dieses Grün/Braun Kabel für eine Funktion am Auto hat ? Damit ich wieder ruhig schlafen kann. ;)
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: chucky_xxl am 19. Oktober 2010, 15:29:52
vielleicht wars die kofferraumleuchte :-)
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Manic Mechanic am 19. Oktober 2010, 15:32:40
Ist doch so überraschend nicht, oder?
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: chucky_xxl am 19. Oktober 2010, 15:42:47
ist englisch :-)

wenns keiner hinbekommt in einer gummitülle ohne scharfe kanten ein kabel durschzuscheuern dann frag die englischen jungs die schaffen sowas:-)
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Manic Mechanic am 19. Oktober 2010, 16:00:41
Das hat nichts mit "englisch" zu tun, sondern es ist bei allen Herstellern als Problem verbreitet.  Frag mal bei Audi oder BMW nach...  ;)

Die PVC-Isolierung der Kabel verhärtet im Laufe der Jahre, weil die Weichmacher verdampfen. Dadurch wird die Isolierung spröde und bricht irgendwann. Da ist also nichts durchgescheuert, sondern altersbedingt gebrochen.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: chucky_xxl am 19. Oktober 2010, 16:17:58
naja bissle was mit englisch hats scho zu tun ;-), fahre LKW (geschlossener Autotransporter) und hole einmal in der Woche Luxuskarossen aus England, überwiegend RollsRoyce aber auch Minis. Wenn da kein deutscher Ingenieur au)f die Finger schaut dann kommen die Autos mit extremsten Spaltmaßen aus der Fabrik bzw die Embleme vom RollsRoyce (ca.430000euro sind falsch herum angebracht.


mfg max

ps: aber das mit dem weichmacher stimmt scho
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: chucky_xxl am 21. Oktober 2010, 17:59:37
so hab mal bei den kabeln an der heckklappe nachgeschaut. Es sind nur 9 Kabel ? bei 4 ist die isolation aufgebrochen. bekomme nur diese drecks verkleidung vom kofferraum net ab um zu schauen welches kabel für die kofferraumleuchte den kontakt schaltet.

hab die kabel derweil mit tape isoliert, weil hab den wagen erst gekauft und daher noch nen jahr gebrauchtwagengarantie sollen die sich drum kümmern.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Manic Mechanic am 22. Oktober 2010, 11:16:59
Wenn Kabelbrüche mal inbegriffen sind.  :)
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: AC-3EX am 22. Oktober 2010, 11:56:39
naja bissle was mit englisch hats scho zu tun ;-), fahre LKW (geschlossener Autotransporter) und hole einmal in der Woche Luxuskarossen aus England, überwiegend RollsRoyce aber auch Minis. Wenn da kein deutscher Ingenieur au)f die Finger schaut dann kommen die Autos mit extremsten Spaltmaßen aus der Fabrik bzw die Embleme vom RollsRoyce (ca.430000euro sind falsch herum angebracht.


mfg max

ps: aber das mit dem weichmacher stimmt scho

Das mag sein.
Auf der anderen Seite haben Briten dafür das, was uns Preußen abgeht: Unverkrampftheit und Lockerheit.
Dies gab es auch mal bei uns im Rheinland, aber auch diese Spezies stirbt aus.

Weshalb ich diesem Ländle hier auch auf kurz oder lang den Rücken kehren werde.
So, genug OT. ;D
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: chucky_xxl am 23. Oktober 2010, 14:36:19
naja kabelbrüche weiß ich nicht, kanns ja nicht testen weil das sch**** plaste widerspänstig ist. mich wundert nur das es nur neun und net 10 sind. glaube hier in diesem thema was von 10 kabeln gelesen zu haben.

achso wie bekommt man den gummischutz am besten ab. mit runterschieben ist es ja nicht so gut da der platz sehr knapp ist.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Rocco am 23. Oktober 2010, 14:49:53
Ich habe die Kabel in der Gummitülle mit Schmierseife eingeschmiert. Dadurch können die Kabel besser rutschen beim öffnen und schliessen der Heckklappe.

hole einmal in der Woche Luxuskarossen aus England, überwiegend RollsRoyce aber auch Minis.

Seit wann ist Mini eine Luxuskarosse?  ;D
Neulich mit ner Freundin nen S mit 170PS Probe gefahren. Ist zwar ganz lustig in Kurven und schlecht gehen tut er nicht, aber die Bremse ist nicht besser als beim ZR, die Karre ist härter als ein ZR und das billig anmaßenede Plastik machte schon beim ansehen Geräusche. Die Kippschalter unten für Fenster gehen mal garnicht. In meinen Augen einfach nur überteuerter Schrott der nur vom Hype lebt der drum gemacht wird. Stände der Wagen nicht bei BMW würde man die Karre und die Preise auslachen.

Sorry für's Off-Topic  ;D

Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: chucky_xxl am 23. Oktober 2010, 15:08:16
red ja net von solchen kleinen dingern also ab dem mini john cooper works aufwärts. der hat ab 211ps
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Rocco am 23. Oktober 2010, 15:14:12
red ja net von solchen kleinen dingern also ab dem mini john cooper works aufwärts. der hat ab 211ps

Ja, auf dem Papier. No Chance gegen GTI und Co. Einfach nur überbewertet.  ;)
Trotzdem ist ein Mini mit 211PS immer noch kein Luxusauto. Ein überteuerter Preis hat nix mit Luxus zu tun.  :laughing4:
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: CampeR-XS am 05. Dezember 2010, 13:08:26
das Kabel Grün-Braun ist für die Interwall Funktion des Heckscheibenwischer und das er wieder in seine Ausgangsposition geht.  8)
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: adem89 am 02. Juni 2011, 11:21:28
hab mich gestern auch mal überraschen lassen ...

hab die Gummiabdeckung runtergezogen und fast alle Kabel sind unisoliert (billiges dings do -.- )

naja die drähte sahen alle sehr gut aus, habe dann akku abgeklemmt, mit Reiniger alles ölfrei gemacht und danach alles einzel isoliert :)

thx ans Forum

gibts noch andere schwache Stellen?
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: freelander189240 am 28. August 2011, 18:37:09
Freu war bei mir auch so
danke für den tipp
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: zodikar am 28. September 2011, 18:42:19
welches kabel ist für die bremslichter und rückwärtslicht? Und ist das der kabelbaum der rechts unter der rechten box einkärbung verläuft? Weil bei mir sind 4 durch und andere fast komplett ab wenn ich das nicht bald behebe habe ich kaum was funktionierendes. 4 kabel sind irgend wie ganz weg deshalb wollte ich den kabelbaum von der heckklappe ganz abschneiden von unten raus ziehen und erneueren und wieder hochziehen.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: vera am 16. Januar 2012, 15:02:12
Hallo,
ich hab gestern 3 Kabel, die gebrochen waren mit den blauen Quetschklemmen repariert (und auch den Schrumpfschlauch heiß gemacht).
Kaputt war die Zentralverriegelung im Kofferraum, die Kofferraumbeleuchtung und die Heckscheibenheizung. Nach der Reparatur funktioniert die Verriegelung wieder, die Heckscheibenheizung bleibt aber weiter aus und die Birne geht nicht an.
Birne ist nicht durchgebrannt und wurde auch prophylaktisch erneuert.
Sicherungen haben wir alle durchgeschaut, daran liegts schonmal nicht.

Der Zeitraum vom Ausfall bis zur Reparatur betrug ca 1 Woche.
Hat jemand eine Idee woran es noch liegen könnte? Wollte morgen die Kabel mal durchmessen, ob sie noch wo anders gebrochen sind, aber vielleicht kann mir ja noch jemand mit nem anderen Einfall helfen?
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Puempel am 16. Januar 2012, 15:23:31
Tausch die Sicherung mal einfach so. Manchmal sehen die heile aus, sinds aber nicht.(müsste eine 25A sein) Ansonsten sollte das Durchmessen aufschluss geben.

Cheers
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Mati am 07. Juni 2012, 14:38:42
Hier mal eine kleine Verfahrensanweisung zum Austauschen des Heckklappenkabelbaumes:

Untere Heckklappenverkleidung und rechte Seitenverkleidung ausbauen.

Rechte Kofferrauminnenverkleidung lösen(die vor dem Radhaus).

Beide Steckverbindungen vom unteren Endes des Heckklappenkabelbaumes trennen(diese sind mit einem Klip am Radhaus befestigt).

2 Steckverbindungen an der Oberseite des Kabelbaumes lösen(diese befinden sich über das Schloss der Heckklappe).

Den Kabelbaum vor der Tülle(Übergang Karosserie-Heckklappe) durchtrennen und unteres Ender herausziehen.

Neuen Kabelbaum in die C Säule einschieben bis die Kabel an den Steckern liegen(am besten noch die Rückleuchte demontieren um das Kabelbund besser durchziehen zu können).

Den neuen Kabelbaum mit dem alten Verbinden und vorher noch die Stecker in der Heckklappe für drittes Stopplicht und Heckscheibenheizung lösen.Anschließend den Kabelstrang durch die Heckklappe ziehen bis dieser an der Tülle anliegt.

Nun noch die beiden Stecker für das Stopplicht sowie Heizung der Heckscheibe verbinden als auch die Enden anschließen.

Arbeitsdauer lag bei mir bei ca. einer 3/4 Stunde.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: monotoni am 31. Dezember 2012, 04:40:30
Morje ;)

Bin auch seit paar wochen 220 sdi fahrerin

Einige macken, die wohl alle auch darauf schließen lassen.

Kabel durchknipsen beim übergang heckklappe?

Radhaus, ist innen über dem radkasten?

Bremslicht, das obere was muss ich da beachten?

Ich würde die je nach schädigung, reparieren wollen, net tauschen.

Auch wenns nur teilweise passt:
WischWasserschlauch geht von vorne fußraum fahrerseite, wo genau her?

Schonmal Vielen dank!
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Lennard am 12. Januar 2013, 17:25:14
HAllo zusammen,

erst einmal danke für eure guten Hinweise. Ich fahre seit ca. einem Jahr einen Rover 25 F (SARRFMWBM5D784818). Leider habe ich auch seit längerem Probleme mit dem Heckklappenklabelbaum. Seit gestern ist es leider nicht mehr zu ertragen. Ich war auf der Autobahn und plötzlich ging das Autoradio + Uhr  aus (ist eine gemeinsame Sicherung). Zusätzlich leuchtete die Anzeige für eine offene Kofferraumklappe auf. Die Klappe war aber fest verschlossen und lässt sich seit dem nicht mehr mit der Fernbedienung öffnen.

Nun überlege ich meinen Kabelbaum zu ersetzen. Daher stellt sich mir die Frage, ob der Kabelbaum des 25 RF und des 25 F identisch sind? Für den 25 RF ist er nämlich weitaus leichter zu besorgen. Für den 25 F habe ich keinen einzigen gefunden.

Zusätzlich stellt sich mir die Frage, wo die Verbindung zwischen Radio (Radio, Uhr, Innenraum- und Gepäckraumbeleuchtung) und der ZV am Heck ist.

Könnt ihr mir diese Frage beantworten? Ich wäre euch zumindest sehr dankbar.

Viele Grüße aus dem Rheinland
Thomas
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Micha - das Original am 12. Januar 2013, 17:37:53
Hmmmmm, bin kein Experte, aber ich denke, alleine der Umstand, dass der F im Vgl. zum RF ja die separat per FB entriegelbare Heckklappe hat, macht die Kabelbäume nicht kompatibel.  Woher aus dem Rheinland bist Du denn? Grade in unsere Region haben wir das große los gezogen, ein paar fähige Rovianer zu haben. 
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Manic Mechanic am 12. Januar 2013, 17:41:00
Die Heckklappenbäume sind abhängig von der Fahrgestellnummer. Schau mal hier nach: http://www.rimmerbros.co.uk/Item--i-GRID001496

Aber Ersatz ist ja nicht unbedingt erforderlich, wie Du dem Thread entnimmst. Ich habe meinen damals anders als hier angegeben repariert, indem ich mir Kabelstücke von 30cm Länge in verschiedenen Stärken und Farben organisiert habe. Ich habe dann die richtige Anzahl an Kabeln durch die Kabeltülle gezogen und die Schadstellen mit den neuen Kabelstücken mit abdichtenden Schrumpf-/Stoßverbindern vercrimpt. Dauerte einen Stunde und dann war Ruhe. Die Stoßverbinder verschwinden dann ja jeweils in der Karosserie.

Was die Verbindungen einelzner Stromkreise betrifft: Kann sein, dass da was zusammenhängt, aber bei den lustigen Kurzschlüssen, kann auch sonstwas passieren.  ;)

Um die Heckklappe zu öffnen, musst Du die Innenverkleidung abmachen. Dahinter sitzt die Mimik. Am Wischer sitzen zwei Kreuzschlitzschrauben, der Rest ringsherum ist geclipst, wenn ich mich nicht irre.

Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Greywolf am 12. Januar 2013, 19:27:53
Aber Ersatz ist ja nicht unbedingt erforderlich, wie Du dem Thread entnimmst. Ich habe meinen damals anders als hier angegeben repariert, indem ich mir Kabelstücke von 30cm Länge in verschiedenen Stärken und Farben organisiert habe. Ich habe dann die richtige Anzahl an Kabeln durch die Kabeltülle gezogen und die Schadstellen mit den neuen Kabelstücken mit abdichtenden Schrumpf-/Stoßverbindern vercrimpt. Dauerte einen Stunde und dann war Ruhe. Die Stoßverbinder verschwinden dann ja jeweils in der Karosserie.

Hochflexible Schaltlitze (LiFY) eignet sich am besten für eine endgültige Reparatur.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Lennard am 13. Januar 2013, 15:44:38
Hallo zusammen,

erst einmal  :thumbsup: !! Echt stark, dass einem hier so schnell geholfen wird!

Um darauf zurück zu kommen, ich selber komme aus Köln, also dem Rheinland überhaupt... :-D

Ich denke, dann wähle ich die Variante mit den neuen Kabelstücken, scheint mir am vielversprechendsten. Dennoch hab ich noch ne Frage. Der geniale Vorbesitzer hat die Gummitülle durchgesäbelt anstatt sie einfach nach unten zu schieben. Gibt das irgendwie äquivalente Tüllen von anderen Herstellern, die auch passen?

Nochmals vielen Dank.
Thomas
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: ebner33 am 18. März 2013, 21:41:31
Weil ich es hier gerade gelesen habe,hatte auch eine nicht funktionierende Kofferraumbeleuchtung in meinem ZR.
Bei mir war es der Kontakt am Heckklappenschloss,einfach direkt oben am Schloss die Kunststoffverkleidung abnehmen,dann sieht man den Kontakt schon.
Diesen dann einfach mit der Zange wider zurückbiegen.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: WuGu am 22. März 2013, 21:46:21
Als ich bei Kodi vorstellig wurde um meinen "neuen" Rover vorzustellen wurde auch die Heckklappe inspiziert. Das Kupfer leuchtete uns entgegen, es waren aber keine oder nur wenige Drähte gerissen. Isolierung drauf und fertig war's. Dank nochmal an Kodi. Die restlichen Ungereimtheiten am Fahrzeug beruhten einfach nur auf defekten Glühbirnen. Einfach austauschen und Spaß haben.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: xXOBIXx am 23. Juli 2013, 11:20:26
Wage mich gleich auch an den Kabelbaum und wollte mal die Sicherung durch gucken! Muss ich wenn ich die mal überprüfen die Batterie abklemmen? Normalerweise nicht oder
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: KellerKind am 01. November 2013, 15:16:05
Hallo,

Bei meinem 25er gehen beide Rückleuchten bzw Begrenzungslichter nicht. Alles andere in der Kofferaumgegend funktioniert. Brems und Rückwertsgang Leuchten gehen auch. Kann es auch an dem Kabelbaum liegen? Obwohl die Kabel da eigentlich nicht durchgehen?

Sicherungen und Birnen sind intakt.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Manic Mechanic am 01. November 2013, 15:31:54
Miss doch einfach mal nach, ob da überhaupt Spannung ankommt.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: KellerKind am 01. November 2013, 15:33:47
Weißt Du vielleicht die Kabelfarbe von den Begrenzungslichtern? Oder die Belegung am Stecker?
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Manic Mechanic am 01. November 2013, 15:37:59
Nee, aber die Anzahl an Kabeln ist wahrlich überschaubar. Wenn man dann noch weiß, dass Masse schwarz ist...
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Kampfhäschen am 27. Februar 2014, 22:42:45
Hallo zusammen,

Ich hab einiges gelesen, aber leider nicht  das was meinem fehlt,
Bei mir haut es immer die Nr. 16 raus ich hab die Kabel in der Heckklappe neu isoliert, waren alle im Eimer
Ich dreh nur den Zündschlüssel und es mach peng :( hat vielleicht jemand ne Idee ??? Welche Farbe hat das Kabel für die Bremslichter ? Ich weiß leider nicht mehr weiter  ::) bin dankbar für jede gute  :fun: Idee

Grüße Tanja  :'(
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Tom am 28. Februar 2014, 07:21:42
Wenns kein sporadischer Fehler ist, dann mit Elektrohandbuch und Multimeter bewaffnen und den Fehler einkreisen
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Geisterfahrer am 28. Februar 2014, 08:24:51
Sicherung 16 sichert den Rückfahrscheinwerfer und die Bremslichter ab.
Der Rückfahrscheinwerfer werden durch eine grün-braune Leitung befeuert, die Bremslichter durch eine grün-lila farbige Leitung.

Wenn du im Kofferraum die rechte Seitenverkleidung weg baust findest du vor dem Dom an einem Blech zwei Stecker von hinten montiert (zwischen Blech und Außenhaut).
Das ist die Verbindung deines Heckklappenkabelbaums zur Karosse. Wenn du hier trennst, kannst du den Heckklappenkabelbaum aus Ursache diagnostizieren.
Das kann aber eigentlich nicht die Ursache sein, denn dann dürfte die Sicherung erst bei Betätigung des Bremspedals fliegen.

Wenn die Sicherung direkt nach Zündung kommt, kann das Problem eigentlich nur vor den beiden Schaltern (Bremspedal/Rückfahrscheinwerferschalter) liegen, insofern die beim anlassen nicht betätigt wurden.
Dann würde ich als erste mal den Schalter des Rückfahrscheinwerfers am Getriebe checken, evtl. liegt die spannungsführende Leitung auf Masse. Beim 200er solltest du da ganz gut von unten ran kommen.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Kampfhäschen am 02. März 2014, 16:32:12
Hallo,

Danke für die Antworten,  :icon_thumleft: das tolle ist, ich hab nun den Fehler   ;) es sind die Kabel vom Bremslichtschalter hab sie isoliert, aber der Schalter hat auch ne Macke!!!
Ich bin echt froh über Eure Hinweise, nun fährt morgen mein Prinz wieder mit leuchten 😃😃😃😃😃😃😃😃😃
 :fun:
Grüße Tanja
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Seal am 10. Mai 2014, 12:52:07
Hallo,

nach Reparatur des Heckklappenkabelbaums bei meinem Rover 25 Bj 2003 funktioniert meine ZV nicht mehr! Komischerweise wenn ich das Rosa Kabel von
der Heckklappe zur Fahrertür verlängere (überbrücke) Schließt die ZV auf.
Beim aufschließen mit der FB kommt Strom durch das Rosa und Orange Kabel, aber nicht beim zuschließen. Das gleiche messe ich direkt am Steuergerät!
Hat jemand eine Idee wo da der Fehler liegen könnte?
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Manic Mechanic am 10. Mai 2014, 16:57:28
Wohl das Steuergerät abgeraucht wegen des Kurzschlusses.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Seal am 10. Mai 2014, 17:25:07
Sowas hab ich mir schon gedacht!
Aber warum geht es mit Überbrücken so halbwegs? :huh: :huh:
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Projekt Mr2 am 11. Mai 2014, 09:54:31
Ist der Rover nicht (fast) baugleich mit dem Honda Civic? Ich erinnere mich noch dunkel daran, dass doch fast alles an der Technik vom Civic übernommen werden kann....evtl. auch der "Problemkabelbaum" :yo:
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Manic Mechanic am 11. Mai 2014, 10:09:40
Falsche Baustelle. Vielleicht sind ein paar Normteile wie Schrauben baugleich, das wars dann aber schon.  ;)
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Micha - das Original am 11. Mai 2014, 19:43:42
Ist der Rover nicht (fast) baugleich mit dem Honda Civic? Ich erinnere mich noch dunkel daran, dass doch fast alles an der Technik vom Civic übernommen werden kann....evtl. auch der "Problemkabelbaum" :yo:

Tu Dir selber nen Gefallen und bilde Dich weiter in Sachen MG/Rover-Typenreihe.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Wolfverine am 22. September 2014, 17:30:18
Hallo Freunde!

Ich hoffe es gibt hier noch Überlebende?

Ich muss bei mir die Kabel verlängern, da der Kabelbaum quasi durch ist. Nur weiß ich leider nicht welchen Querschnitt die Zwischenkabel haben müssen...  kann mir da jemand irgendwie helfen?

Danke und Gruß

Wov
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Patrick am 22. September 2014, 18:26:47
Mach doch lieber einen neuen Kabelbaum rein.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Geisterfahrer am 23. September 2014, 08:52:55
Guden,

Die Leitungen haben Querschnitte von 0,5 mm², 1 mm², 2,5 mm² und 3 mm². Wenn du die Leitungen wirklich verlängern möchtest, würde ich an deiner Stelle direkt zu hochflexiblen Litzen greifen (LiFY), das wäre dann die Ideallösung.

Allerdings kann man das ganze auch ohne neue Leitungen Dauerhaft reparieren: Ich nehme den Kabelbaum immer komplett aus der Karosse raus, löte dann die beschädigten Leitungen neu zusammen und isolieren alle mit Schrumpfschläuchen. Wichtig dabei ist, dass die reparierte Stelle später nicht wieder in der Übergangstülle zwischen Klappe und Karosse sitzt. Durch das löten nimmt man der Leitung die Flexibilität, was später wieder zu Problemen führen kann. Also muss man die Tülle ein wenig auf dem Kabelbaum verschieben. Das klappt in der Regel ganz gut, da genug Luft dafür ist. Wenn alles wieder an seinem Platz sitzt hau ich immer noch eine ordentliche Ladung Silikonspray in die Tülle. Das verhindert dass die Kabel wieder anfangen zu scheuern und der Fehler erneut auftritt. Wenn man das einmal im Jahr wiederholt, überlebt der Kabelbaum locker den Rest des Autos.

Das ist zwar alles mit einem gewissen Aufwand verbunden, hält dafür aber für die Ewigkeit.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Wolfverine am 23. September 2014, 19:59:05
Das ist doch mal ne Antwort! Vielen Dank!!!

Das Problem befindet sich direkt im Zuführgummi...  Wieviel Kabel "Spiel" hat man denn da in etwa?

Wov
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Geisterfahrer am 25. September 2014, 08:14:53
Ausreichend ;-) Bisschen probioeren musst du da aber schon selbst.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: dio am 21. Juli 2015, 21:29:51
Grüße nochmal. Kabelbaum im Heck mit 3 Kabeln durch und einigen aufgeschupperten.

Neuer kostet knapp 100€, da das Auto aber runtergerockt ist und nicht mehr lang fahren soll, will ich das selber tun.

Würde besagt, oder vielleicht gleich alle Kabel "verlängern" und mit Quetschverbindern ausrüsten.

Aber unterschiedliche Stärke der Kabel und somit auch der Verbinder. Wie viel Querschnitte der Kabel gibt es? Die genannten Litzen sind ja auch mit mehr Größen angesagt..

Problem eben, ich kann das zwar reparieren, jedoch hab ich keinen Dunst, wie viel Kabel und vor allem welche Kabel welchen Querschnitt haben..

Kann einer Abhilfe schaffen? :)
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Gert am 21. Juli 2015, 21:33:55
steht doch alles 2 Beiträge weiter oben...

"Die Leitungen haben Querschnitte von 0,5 mm², 1 mm², 2,5 mm² und 3 mm². "
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: dio am 21. Juli 2015, 21:42:59
Jo, das hab ich vermutlich überlesen..

Ergo einfach ein paar Meter aller Durchmesser kaufen, dazu verschiedene Verbinder und es kann los gehen, ja? :)
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Gert am 21. Juli 2015, 21:47:40
Jo, das hab ich vermutlich überlesen..

Ergo einfach ein paar Meter aller Durchmesser kaufen, dazu verschiedene Verbinder und es kann los gehen, ja? :)

Genau so...  :thumbsup:

Siehe mal Hier:
http://forum.mg-rover-freunde.de/index.php/topic,14225.0.html
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: dio am 22. Juli 2015, 19:02:00
hm, Dilemma. Kein Baumarkt oder "Autoladen" hat Kabel mit 3mm² ..

4mm² nehmen?
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Tom am 22. Juli 2015, 19:59:52
Wenns lässt, warum nicht?

Kabel hat Pollin, Conrad & co, oder der Elektrobastelladen um die Ecke
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: chappi73 am 18. September 2017, 22:03:07
Uff ... nach 6 Seiten durchackern werde ich wohl auch mal nach meinem Heckklappenkabelbaum schauen müssen:
- Scheibenwischer Front blieb immer auf der Hälfte stehen. Mal waagrecht, beim nächsten Lauf senkrecht, dann wieder waagrecht.
- Beim Einschalten der Zündung fliegt jetzt immer die Sicherung des Frontscheibenwischers.
- Seit die rausfliegt läuft der am Heck dauernd.

Ob das Ruckeln vom Motor auch damit zusammenhängt ... ich hoffe mal :-)
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Geisterfahrer am 19. September 2017, 10:00:55
Zitat
- Scheibenwischer Front blieb immer auf der Hälfte stehen. Mal waagrecht, beim nächsten Lauf senkrecht, dann wieder waagrecht.
Da ist mit größerer Wahrscheinlichkeit der Antrieb des Frontwischers defekt. (defekte Endschalter)
Zitat
- Beim Einschalten der Zündung fliegt jetzt immer die Sicherung des Frontscheibenwischers.
- Seit die rausfliegt läuft der am Heck dauernd.
Das kann auch mit einem defekten Frontwischerantrieb einhergehen, oder ist ggf. eine Kombination mit einem defekten Heckklappenkabelbaum 

Ich würde erstmal den Stecker vom Frontwischerantrieb abstecken und schauen was hinten passiert. Dann mal die Stecker vom Heckklappenkabelbaum (Kofferraum rechte Seite hinter der Plasteverkleidung in der Nähe des Doms) abziehen und schauen was vorne passiert.
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: Gert am 19. September 2017, 11:47:23
wegen Frontscheibenwischer siehe Hier:
http://forum.mg-rover-freunde.de/index.php/topic,33417.0.html
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: chappi73 am 30. September 2017, 19:31:36
Ich würde erstmal den Stecker vom Frontwischerantrieb abstecken und schauen was hinten passiert.
Habe ihn abgemacht. Sicherung bleibt drin. Heckscheibenwischer funzt auch wieder bzw. bleibt aus wenn er nicht eingeschaltet ist. Liegt also am Wischermotor vorne.

Ganz schön ätzend, den auszubauen ... vor allem die Schraube unten ...
Titel: Re: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!
Beitrag von: chappi73 am 30. September 2017, 19:32:45
wegen Frontscheibenwischer siehe Hier:
http://forum.mg-rover-freunde.de/index.php/topic,33417.0.html
Danke.