http://www.mg-rover-teile.de

Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
Technik / Suche Scheinwerfer MG ZR ab Bj 2004
« Letzter Beitrag von uNb3li3v4bL3_xD am 23. Januar 2018, 09:55:18 »
Hallo liebe Mitglieder,
Ich suche einen rechten Scheinwerfer für mein MG ZR Mk II ab Bj 2004.
Hat Villt jemand noch einen zuhause rumliegen aus einer Fahrzeug Auflösung oder weiß jemand wo man einen her bekommt, ausser aus England weil die ja für linksverkehr ausgerichtet sind.
Freue mich über jede Antwort  :-)
PS. Hab noch ein Bild hochgeladen von dem Scheinwerfer, welchen ich meine.
92
Ja logo alles fest wies muss.
93
Hattest du auch einen Kräftigen Drehmomentschlüssel zum festziehen von der Achsmutter?
94
Achsschenkel ist drin und auto wieder flüsterleise.
Somit passen die Radlager und flansche an alle Motoren und Getriebe.

Kurz zum wechsel falls einer das machen muss.

Rad runter. Bremssattel als ganzen abschrauben und mit kabelbinder an die Feder hängen.

Koppelstange lösen, das kann man falls man rankommt vor dem aufbocken machen. Aufgebockt steht das teil unter spannung. Die schraube laesst sich so also gut loesen.

Auch vor dem aufbocken die große mutter von der antriebswelle lösen. Dazu die felgenkappe runter und ran da.

Sobald das vorbereitet ist.
Schraube vom Stoßdämpfer unten raus. Genauso vom querlenkerlager. Spurstangenkopf ebenfalls lösen.
Abs sensor loesen und entfernen wenn der nicht festgerostet ist. (Mit wasserpumpenzange packen und leicht verdrehen und ziehen am gehäuse) wenn das nicht geht erst sein lassen aber das kabel am anderen ende abklipsen.
Alle schlaeuche kabel etc. Beiseite hängen.
Nun mit einem ca. 30cm langem stumpfen metallstueck. (Ich nutze die knarrenverlaengerung) mit einem fäustel das querlenkerlager nach unten los klopfen.
Vorsichtig!! Die manschette darf nicht beschädigt werden.  Nach lösen mit was polstern die manschette damit die nicht aufgerissen wird. Nun ist der achsschenkel schon lose und die antriebswelle kann rausgezogen und seitlich weggelegt werden.

Anschliesend kräftig den achsschenkel mit dem fäustel vom stoßdämpfer klopfen. Bisschen WD40 schadet nicht. Schwussps habt ihr den schenkel in der Hand.
95
Clubtreffen / Re: 17. MG Rover Deutschlandtreffen 2018 - Teilnehmerliste
« Letzter Beitrag von ronny.s85 am 20. Januar 2018, 12:26:08 »
1. Chris                        - Fr. bis So. - ZT-T          - Übernachtung Wohnwagen
2. Jessy + Mia              - Fr. bis So. - ZR             - Übernachtung Unklar
3. Basti                        - Fr. bis So. - ZS             - Übernachtung Unklar
4. Sven                        - Fr. bis So. - ZS             - Übernachtung Zelt
5. Haui                         - Fr. bis So. - ZT             - Übernachtung Zelt
6. Icor                          - Fr. bis So. - XW-T         - Übernachtung Zelt
7. Gert                         - Fr. bis So. - 213 oder 820Ti - Übernachtung Unklar
8. Tim                           - Fr. bis So. - ZS oder ZT-T   - Übernachtung Zelt
9. Mike + Oli + Sandra - Mi. bis Mo. - TF + R25 - Übernachtung Ferienhaus
10. Simone + Thorsten   -Fr. bis So. - MGF   17. mal  Übernachtung Zelt mit Küchenbereich  :icon_thumright:
11. Maverick (Jan)         - Fr. bis So. - R75 Tourer  - Übernachtung Unterkunft, selbst gebucht
12. Ronny + Janine         - Fr. bis So. - MG ZT-T (MK1 oder MK2)  - Ferienwohnung selbstgebucht
96
Technik / Re: ABS Sensor bei Rover 75
« Letzter Beitrag von oldman am 19. Januar 2018, 21:48:53 »
Hallo judokata,
guten Tag und ich melde mich mal auf Dein etwas verspätetes Feedback,
denn Deinen Beitrag sollte ja auch irgend jemand aus der Leserschaft lesen und wenn möglich antworten.
Also ich bin jetzt der jemand und bin der Meinung:
"Hier geht es um einen ABS-Sensor "vorn-rechts" und MGRoverteile hatte schon am 18.07.2008 die Sachlage eindeutig geklärt".

Wobei ich aus dem Beitrag von MGRoverteile vom 19.07.2008 entnehmen kann,
daß Radkranz und Radlager eine Einheit sind und wenn man das Radlager ausbaut umd den Radkranz zu kontrollieren,
dann ist diese Einheit durch den Ausbau so gut wie nicht mehr zu gebrauchen, was kaputt bedeutet.

Schön, Du schreibst." Das Lager hinten geht nicht kaputt da es auf den Achsdorn nur aufgesteckt ist".

Hierzu dann meine Frage, bleibt der Radkranz dabei i.O. und woher weißt Du das, hast Du da eigene Erfahrung gemacht?

Bis bald,

oldman 
97
Technik / Re: ABS Sensor bei Rover 75
« Letzter Beitrag von judokata am 19. Januar 2018, 19:19:44 »
Das Lager hinten geht nicht kaputt da es auf den Achsdorn nur aufgesteckt ist.

98
Weiter mit Bildchen und Worte, wobei man sich das Letztere sparen könnte, denn Bilder sagen mehr als tausend Worte oder so.
Aber weiter zum KWS-Thema und Ideen dazu. Hat man einen neuen KWS NSC106100 hat, aber leider nicht das zugehöriges Verbindungskabel YSB114000, dann könnte man basteln, indem man den defekten KWS mit Hilfe eines Schraubstocks und geeignetem Werkzeuk zerstört um an die Enden des roten, gelbe und dser weißen Drätchen/Litzen zu kommen. Sollte der Bastler so kleine Kabelschuhe haben, daß sie sich auf die Pins/Flachsteckerchen schieben lassen, wenn ja, dann die Kabelschühchen an die Litzen und auf die Zungen(Pins) im Stecker des neuen KWS, hierbei daran denken, Gelb mittlerer Pin, der Pin zur geraden Außenseite dann Rot und uaf der halbrunden Seite dann Weiß. Der Leerraum um die Kabelschühchen sollte noch mit irgend einer selbsthärtenden Dichtmasse oder Vergußmasse gefüllt werden, auch zur Isolierung der Pins von einander oder so, Christalkleben geht auch und nach dem Aushärten sollte das Ganze auch auch eine feste Verbindung mit dem KWS eingegangen sein.
Nur ob sich dewr ganze Aufwand für 26,50 EUR lohnt sei dahingestellt. Da habe ich doch lieber bei Damen en Kroes in den Niederlande ein Verbindungskabel YSB114000 gekauft, war ebend Fahrei, aber hätte es auch schicken lassen können.

Hier ein neuer KWS mit Blick in den Stecker, man sieht die halbrunde und die flache Außenseiten.
Zum Schluß noch einen neuen KWS auf die Seite liegend.

So dies zum Thema KWS beim R75 KV6 bis VIN SARRJ...YM152062, also macht es gut mit einander und VG, oldman
99
Nun hier der ausgebaute defekte Kurbelwellensensor(alter Rover-Bauart, noch mit festem Kabel dran).

Habe das Ding dann mal ein Bischen näher betrachtet, könnte sein, daß es da in der Nähe der Kabeleinführung/Befestigung etwas
undicht geworden ist oder so, siehe Spalt und zerbröselten Kunststoffabschluß.

Habe hier nur etwas am Kabel gedreht und mal zu mehreren Seiten weggedrückt, da bröselte es schon.

So sieht der Stecker aus, zur Verbindung zum Kabelbaum (unter dem Faltenbalg,unter den beiden Schläuchen).

Habe natürlich auch mal hier die Farben der Litzen im Kabel angesehen, es gibt Rot ist "+", Gelb ist "out" und Weiß ist "-".
Weiteres bei den nächsten Bildern.
100
Guten Morgen, will nun mal das Bilder-Hochladen probieren. Dazu habe ich die Bildgröße verkleinert, denn die waren alle weit über 1 MB und 256 KB sollen sie maximal haben, So nun rein ins Bild-Vergnügen.
Hier handelt es sich um den, in meinem Beitrag vom 14.01.2018, beschriebenen Faltenbalg vom Luftfilterdeckel zur Drosselklappe.



Nachdem der Faltenbalg weggenommen,
konnte die Steckerverbindung des KWS unter/zwischen den zwei Schläuchen gesehen und getrennt werden.
Das Bild ist von vorn gemacht und es ist die Stelle links neben dem Luftfilterkasten(ohne Deckel versteht sich).
Am oberen Bildrand ist noch ein Stückchen vom Drosselklappen-Eingang zu sehen.

Seiten: 1 ... 8 9 [10]