http://www.mg-rover-teile.de

Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
Technik / Re: Problem mit elektr. Fensterheber Streetwise.
« Letzter Beitrag von saaboteuer am 31. Dezember 2017, 13:12:00 »
Baujahr bzw. EZ ist  04.06.2004

Fernbedienung ist dieses "Ei".

92
Technik / Re: Wegfahrsperren Problem Rover 45
« Letzter Beitrag von mike26dd am 31. Dezember 2017, 13:07:28 »
Das ist kein 5AS Steuergerät in dem 45er

Sondern eine Pektron SCU.

Eventuell kann man deine Fernbedienung reparieren oder eben zwei neue die angelernt werden müssen. Dazu könnte noch kommen das deine SCU korrupt ist und nicht mit dem Testbook redet. Muss zurückgesetzt werden oder eine andere einbauen und anlernen.

Wenn du nach Dresden kommst alles kein Problem.
93
Technik / Re: Problem mit elektr. Fensterheber Streetwise.
« Letzter Beitrag von mike26dd am 31. Dezember 2017, 12:59:55 »
Welches Baujahr ist der Streetwise?
Welche Form der Fernbedienung hast du?

Hört sich stark nach SCU defekt an.
94
Technik / Re: Wegfahrsperren Problem Rover 45
« Letzter Beitrag von Sebastian84 am 31. Dezember 2017, 12:57:14 »
Ok super. Ich habe den Herrn auf der Seite angeschrieben und bekam als Antwort das es funktioniert. Deshalb dachte ich das wäre ne super Sache. Habe ihm auch alle Daten geschickt.
95
Technik / Problem mit elektr. Fensterheber Streetwise.
« Letzter Beitrag von saaboteuer am 31. Dezember 2017, 12:11:45 »
Hallo !
Ich brauche eure Hilfe.
Bei unserem Streetwise gibt es ein Problem mit dem elektr. Fensterheber auf der Fahrerseite.
Das Fenster wurde heruntergefahren und ließ sich anschließend nicht mehr hochfahren.
Ich habe dann die Verkleidung demontiert und mir alles angesehen, dann habe ich den Stecker vom Fensterhebermotor direkt über ein separates Kabel mit Spannung beaufschlagt und die Scheibe so hochgefahren.
Der Motor und die Mechanik sind also in Ordnung.
Messe ich den Stecker durch, so habe ich nur in eine Richtung (öffnen) eine Spannung anliegen.
Als nächstes habe ich dann den Schalter geprüft (durchgemessen), auch hier ist alles korrekt.
Was mir aufgefallen ist, betätige ich den Schalter in Richtung "Schließen" höre ich nichts. In Richtung "Öffnen" höre ich ein Relais anziehen.

Wird der Motor über ein Wechslerrelais gesteuert ?

Wo finde ich dieses Relais (falls vorhanden) ?

Oder hat jemand eine Idee wo der Fehler liegt ?

Grüße und allen einen guten Rutsch !

Marc
96
Technik / Re: Wegfahrsperren Problem Rover 45
« Letzter Beitrag von powerpoint am 31. Dezember 2017, 10:14:18 »
Die Variante geht nur beim Vor Facelift... beim MK II geht da nix

entweder Tom z. B. das Steuergerät und die FB schicken damit er es auslesen kann oder du findest Motorsteuergerät + Pekton  (Innenraumsteuergerät) + 2 FB vll. hat der dann auch noch den Notcode parat auf Ebay aus einem Schlachtfahrzeug.

Gibt auch noch den die Variante den Notcode aus UK zusenden zu lassen, da hab ich aber gerade nicht die Seite zur Hand

Geht denn der Rest alles Blinker, Fensterheber usw. ?



97
Technik / Re: Wegfahrsperren Problem Rover 45
« Letzter Beitrag von Sebastian84 am 31. Dezember 2017, 07:52:28 »
Hallo zusammen

Erstmal vielen vielen Dank für eure ganzen tips :-)

Ich denke das wir uns für diese Variante entscheidend

http://www.m1n1.de/html/rover_5as_wegfahrsperre_hacken.html

Hat da jemand Erfahrung mit? Brauch man dan. Noch den Handsender ?? Da unser keine Tasten mehr hat.

Wo sitzt genau das Modul bzw das Steuergerät der wegfahrsperre beim 45??





VG Sebastian
98
1200km die letzten beiden Tage runter gespult. Flackern = 0. Bei mir lags auf jedenfall an der Korrosion. Bin wieder happy. :)
99
Pflege & Wartung / Re: Elaskon K 60 ML - taugt das was ? Oder ist das ein Ostalgie Produkt ?
« Letzter Beitrag von Xpower am 30. Dezember 2017, 16:51:34 »
sagen wir mal so, am skoda meiner eltern war nie rost dran :D :D hohlraum wurde aller 3 jahre gemacht und unterboden jedes jahr vorm winter  :cheers:
100
Pflege & Wartung / Re: Elaskon K 60 ML - taugt das was ? Oder ist das ein Ostalgie Produkt ?
« Letzter Beitrag von UliV am 30. Dezember 2017, 16:29:51 »
Danke Peter.

Und taugt das Zeug ?
Oder ist das Zeug Mist ?

Das Hohlraumversieglungen basierend auf Wachsbasis nicht ewig halten, sondern alle 5 - 6 Jahre eine Auffrischung brauchen, ist mir bekannt, fällt jedoch bei einen Gebrauchsauto nicht ins Gewicht.
Des weiteren will ich keine Rostansatz im Hohlraum stoppen, sondern die Werkshohlraumversieglung (VW 6 Jahre) auffrischen.
Für angerostete Hohlräume (Young- Oldtimer) ist fettbasierende Versiegelung (TimeZone, Mike Sanders, Seilbahnfett, ... etc) besser, eh klar.

Einen Guten
Uli
Seiten: 1 ... 8 9 [10]