http://www.mg-rover-teile.de

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Technik / Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Letzter Beitrag von Rover 35 am Heute um 06:54:09 »
Dann fahr mal im Hochsommer...  ;D
Am besten Autobahn hohe Geschwindigkeit und dann in einen Stau - Stop and Go.

Der K Serien Motor wurde mit Dichtmittel behandelt - ergo hatte er Temperatur Probleme.
Und du bis damit viele Kilometer gefahren, ohne das du was bemerkt hast ? Sehr seltsam!
Wer sagt das hier keine Legierungsveränderung am Zylinderkopf stattgefunden hat ?
Das Shim aus der MLS hilft da wenig.

"Hinweis für Leo durch den neuen Thermofühler ist die Anzeige geingfügig höher ca. 1-2 mm was aber am Fühler liegen kann."
Und genau das darf bei dem K Serien Motor nicht sein im Winter bei Minusgraden!

Ich wette daher trotzdem  :cheers:
Die Argumentation klingt sehr nach Gebrauchtwagen Fähnchenhändler Sprache  :).
Lasse mich jedoch gerne eines Besseren belehren.

Beste Grüße
Uli

P.S.
Und immer schön freundlich bleiben  :)
Lesen ja alle mit.
Und du bist doch K Serien Profi, oder ?  ;)

Nun Guten Morgen,
 Lieber Uli,
 dir sollte doch bekannt sein als Fachman zumindest stellst du dich als solcher dar das nur Fakten zählen und keine Vermutungen und Wetten  oder ist dir das nicht bekannt? Sollte dir das nicht bekannt sein lies brav mit und lerne mache ich auch des öfteren da ich ebenfalls nicht allwissend bin und das auch zugeben kann. Du kennst doch auch sicherlich einige Fachidioten die nur ihre Meingung gelten lassen. Zur Info damit meine ich keinen hier aus dem Forum. Hier aus dem Forum habe ich sogar Hochachtung vor einigen die mit wirklichen Wissen glänzen können und von denen ich auch die Arbeit kenne.
2
Technik / Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Letzter Beitrag von tomcat220 am Heute um 00:36:29 »
Mir war bis jetzt nicht bekannt dass eine Alu-Legierung auf die Aussentemperatur reagiert. Einer undichten ZKD ist es schnuppe, sie lässt die Verbrennungsgase durch, da diese immer noch eine Temperatur von bis zu 900° haben können verdampft das Wasser am Austritt sofort. Mit einer CO² Messung lässt sich dieses feststellen, kein CO², kein ZDK Defekt, so einfach geht das... ;)
3
Technik / Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Letzter Beitrag von UliV am Gestern um 21:38:25 »
"Hinweis für Leo durch den neuen Thermofühler ist die Anzeige geingfügig höher ca. 1-2 mm was aber am Fühler liegen kann."
Kann, soll, muss... hast du die Kühlwassertemperatur gemessen?
1-2 mm höhere Temperaturanzeige bei dem K Serien Motor, nicht im Winter bei Minusgraden. Kann der Fühler sein, kann auch was anderes sein.
So ein Fühler ist doch schnell gewechselt, hast doch einige K Serien laufen.


Sonst wenn Temperaturanzeige geringfügig weiter höher bleibt, ca. bis 2 mm über Normal wette ich weiterhin.
"Wer sagt das hier keine Legierungsveränderung am Zylinderkopf stattgefunden hat ?
Das Shim aus der MLS hilft da wenig."
Mal sehen was im Sommer passiert ?
Leo wird es uns dann ja mitteilen.

Und immer schön freundlich bleiben
Lesen ja alle mit :-).

Beste Grüße
Uli
4
Technik / Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Letzter Beitrag von Rover 35 am Gestern um 18:51:57 »
Ja ja, die Sicht mit Brett verhindert auch die Einsicht.. ;D
Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen.
5
Technik / Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Letzter Beitrag von tomcat220 am Gestern um 18:48:31 »
Ja ja, die Sicht mit Brett verhindert auch die Einsicht.. ;D
6
Technik / Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Letzter Beitrag von Rover 35 am Gestern um 18:35:05 »
Es gibt Leute die einfach alles besser wissen insbesondere der dümmliche Sprüch Fähnchenhändler. Was ich absolut nicht ab kann sind Leute die sich als Fernheiler darstellen und alles was andere die vor Ort sind in Zweifel ziehen obwohl Sie selber nicht vor Ort sind. Ist schon eine seltsame Eigenart wohl eher ein Zeichen von begrenzter Akzeptanz so mancher Zeitgenossen. Du hättest den Fehler garantiert nicht gefunden da du nur auf deine Meinung eingeschossen bist. Es ist ganz einfach wer das Auto nicht gesehen hat sollte einfach seinen Senf auf die Bockwurst schmieren.  Übrigens 1/10 Überstand reicht ja wohl du Schlauwi.
Weiterhin die ca 800 km sind wir mit eingeschalteter Heizung gefahren macht man wohl in der kalten Jahreszeit, der Fehler tauchte ja nur auf wenn die Heizung abgeschaltet war.  :shout: :shout: :shout: :P :P :P
7
Technik / Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Letzter Beitrag von UliV am Gestern um 18:15:48 »
Dann fahr mal im Hochsommer...  ;D
Am besten Autobahn hohe Geschwindigkeit und dann in einen Stau - Stop and Go.

Der K Serien Motor wurde mit Dichtmittel behandelt - ergo hatte er Temperatur Probleme.
Und du bis damit viele Kilometer gefahren, ohne das du was bemerkt hast ? Sehr seltsam!
Wer sagt das hier keine Legierungsveränderung am Zylinderkopf stattgefunden hat ?
Das Shim aus der MLS hilft da wenig.

"Hinweis für Leo durch den neuen Thermofühler ist die Anzeige geingfügig höher ca. 1-2 mm was aber am Fühler liegen kann."
Und genau das darf bei dem K Serien Motor nicht sein im Winter bei Minusgraden!

Ich wette daher trotzdem  :cheers:
Die Argumentation klingt sehr nach Gebrauchtwagen Fähnchenhändler Sprache  :).
Lasse mich jedoch gerne eines Besseren belehren.

Beste Grüße
Uli

P.S.
Und immer schön freundlich bleiben  :)
Lesen ja alle mit.
Und du bist doch K Serien Profi, oder ?  ;)
8
Technik / Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Letzter Beitrag von Rover 35 am Gestern um 15:05:34 »
Ich sagte vorgestern schon nicht so wild rum spekulieren und Fernheiler spielen. Es haben sich schon manche auch beim Wetten die Finger verbrannt. Tomcat ist der Sache schon ganz nahe gekommen.
 Es ist nun ein neues Thermostat, Temperaturfühler drin sowie eine neuer  Deckel . Dies ist aber sekundär die Ursache war wohl etwas wo kein Schwein drauf kommen würde. Das Wasserrohr hinter dem Motor sprich was auch vom Thermostat herkommt war zu ca. 80% zu mit einen Zeugs was wie Kaugummi aussah wohl irgend eine Dichtmittel. Es ist nämlich seltsam da das Auto bei der KM Zahl schon einen neuen Kühler hatte. Vermutlich wurde der ursprüngliche Kühler mal mit Dichtmittel geflickt als das nicht half kam ein neuer rein. Es war kein Durchfluss vom unteren Kühlerschlauch bis zum Rohr der Schlauch war ganz weich als wäre nichts drinn.
Nunn fahre ich ohne Heizung und er bleibt schön bei ca 80 Grad was vorher nicht ging. Es kommen auch keine Blasen. Der Ausgleichsbehälter ist nach dem Abstellen für ca. 2-3 Minuten  im Flüssigkeitspiegel ca. 2 cm höher was aber dann auch wieder zurückgeht. Hinweis für Leo durch den neuen Thermofühler ist die Anzeige geingfügig höher ca. 1-2 mm was aber am Fühler liegen kann.

So für clevere die an alles denken.
Es wurde zudem heute vormittag gemacht ein CO Test Ergebnis Negativ.
Es ist nichts im Öl alles perfekt sauber.
Frostschutz ist 50-50% absolut sauber.
Er riecht nicht nach Abgase aus dem Ausgleichsbehälter nur nach der Kühlflüssigkeit (Rot)
Aus dem Auspuff kommt keine Wasserdampf
Falls noch was vergessen wurde kann man mir es gerne sagen nur bitte keine Spekulationen Solange man selber nicht vor Ort ist ist alles nur Gerede.
9
Technik / Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Letzter Beitrag von tomcat220 am Gestern um 14:46:20 »
Wenn die Temperatur im normalen Bereich ist, nur wenn der kleine Kreislauf der Heizung zugeschaltet ist, dann besteht die Möglichkeit dass der Kühlerkreislauf zu gering ist, Verschlammung des Kühlers oder ein zu gering öffnendes Thermostat.
10
Technik / Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Letzter Beitrag von UliV am Gestern um 12:14:05 »

Ich sage es ist die ZDK, und wenn die Temperaturanzeige so hoch war, hat auch der Zylinderkopf einen weg (Aluminiumlegierung weich).

Top die Wette gilt  :cheers: !


Beste Grüße aus dem Osten des Südens
Uli

P.S. Die Ausgleichsdeckel Geschichte hat so einen Bart.  :D
Ein zu heiß gewordener Zylinderkopf und wenn es ganz lange heiß kommt, abgesackte Laufbuchen weil es im Alu-Motorblock auch Legierungsänderungen gab, ist leider oftmals die Realität bei der Rover K-Serie.


Seiten: [1] 2 3 ... 10