http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Chirpmodul einbauen  (Gelesen 7797 mal)

DC

  • Gast
Chirpmodul einbauen
« am: 21. Januar 2006, 21:27:24 »
Chirpmodul einbauen

Zeitaufwand: mittel

Suchbegriffe: Chirp, Soundmodul, US, akustische Quittierung

Wer einen 200er vor BJ `98 hat, kennt das Problem sicherlich. Mir zumindest ging es so, dass ich nicht nur einmal zum Auto zurückgelaufen bin, weil ich mir nicht sicher war, ob ich auch abgeschlossen habe.

Das nachgerüstete Blinkmodul... naja in den ersten Wochen hat das auch den Zweck erfüllt, aber irgendwann hab ich auch das übersehen... eine akustische Quittierung mußte also her!

Zum Einbau:

Was wird gebraucht: Dauerplus, Signal der ZV, Masse und Zündplus

Den Einbauort wählt man daher am besten links unten im Fahrerfußraum, hier kann man leicht ein Kabel zu Batterie legen und kommt leicht an die ZV-Signale.

Masse ist kein Problem, über dem Öffner für die Motorhaube liegt eine Schraube, da bekommt man seinen Anschluss her.
Dauerplus kann man mit einer seperaten Leitung zur Batterie holen, hier ist in der Spritzwand eine kleine Dichtung (wird häufig für die Audioanlage benutzt *g*) durch die man das Kabel legen kann (und später die Kabel von der Sirene).
Zündplus ist auch recht einfach, zur Not von der Leitung zum Radio abgenommen (dient ja nur für das Relais in der Box damit das Ding nicht bei Zündung anfängt)
Die ZV-Signale gestalten sich schon umständlicher:
Hierzu die Türinnenverkleidung von der Fahrertür entfernen, eine Schraube in der Griffschale des Türöffners, die Schrauben an der Seite wo das Türschloß sitzt und der Rest ist geklipst. Also vorsichtig mit gezielter Gewalt abziehen. Vorher würde ich die Seitenscheibe runtermachen, denn die Verkleidung muß nach oben abgenommen werden und das ist mit offener Scheibe einfacher. Bevor man nun loslegt muß noch auf den Türpin geachtet werden, der geht etwas schwer durch das Loch, am besten zuerst die kleine Hülse rausziehen, dann ist es einfacher.
Nun hat man die Innereien der Tür vor sich. Unten läuft ein Kabelstrang durch, das ist unser Ziel. Wenn ich mich recht erinner, ist es das rosa und das schwarze/rosa-Streifen welche benötigt werden (zur Sicherheit nochmal mit einer Prüflampe checken).
Das Kabel habe ich mit einer Lüsterklemme befestigt (nicht die eleganteste Methode, sieht ja aber keiner *g* ).
Um die beiden Kabel die man nun hat in den Innenraum zu legen, kann man durch den Kabelschacht gehen, was für mich aber eine unüberwindbare Hürde darstellte, oder enfach die Kabel in einen Schrumpfschlauch gepackt und unter der Dichtung durch (das werde ich aber noch ändern)
Türverkleidung wieder drauf machen, erst von oben reinhängen, den Pin durch die Öffnung legen, einklipsen und festschrauben.
Die Sirene habe ich im Motorraum festgemacht, ist am sinnvollsten, im Auto soll es ja nicht chirpen ;)

Und damit ist der Einbau so gut wie erledigt, noch einen Funktionstest (achtung das Ding chirpt am Anfang ein paarmal) und fertig.

Diese Anleitung wurde freundlicherweise vom MG/Rover Club Baden zu Verfügung gestellt.


Umbau auf eigenes Risiko , das Deutsche MG-Rover Forum haftet nicht für Schäden die durch diesen Umbau entstehen könnten.
« Letzte Änderung: 22. Januar 2006, 14:20:34 von Crazy-Moni »

Flex

  • Gast
Re: Chirpmodul einbauen
« Antwort #1 am: 17. Juni 2008, 14:20:00 »
kann ich nicht auch die Hupe anzapfen?
Also das die Hupe hupt, wenns blinkt.
Ein kumpel meinte er macht mir das, wenn ich ihm nen Schaltplan besorgen könnte.
Wo krieg ich so einen her? Hat jemand von euch einen?
Ahso soll für den Rover 25 mk I sein (bj.2000)

Offline bRiTnEy

  • Club Bayern
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3089
  • Geschlecht: Männlich
Re: Chirpmodul einbauen
« Antwort #2 am: 25. Juni 2008, 20:06:00 »
Wie Fäkalie ist das denn? Schon mal daran gedacht das das Chirpmodul um einiges leiser ist? Da ziehts dir ja die Schuhe aus wenn einer neben dran steht und du schließt zu!?!