http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch  (Gelesen 1549 mal)

Offline Riementreiber

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 200
Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« am: 21. Februar 2021, 12:35:18 »
Hallo liebe Gemeinde.
Ich wende mich an Euch in der Hoffnung das Ihr mir helfen könnt. Irgendwas übersehe ich.....mir gehen langsam die Ideen aus :-\

Habe von meinem Nachbar günstig einen 200er RF BJ 1999 mit nur 58 TKm bekommen. Optisch sehr gepflegt, kaum Rost.
HU abgelaufen. Öl im Kühlwasser.....ok, nicht so schlimm. Kopf runter und Planen lassen. Ventile eingeschliffen, neue Schaftdichtungen rein.
Kopf wieder drauf, läuft :perfect: Selbstverständlich Ölwechsel gemacht, Luftfilter und Zündkerzen neu.
Ab zum TÜV :icon_thumleft:
Spurstange vorne links ausgeschlagen. Bremswirkung hinten sehr ungleichmäßig. Ok....nicht so schlimm.
AU nicht bestanden: CO Wert zu hoch :(
Was kann es sein? Auspuff hinten zugehalten, aha, undicht :icon_thumleft: Problem gefunden :thumbsup:
Abgasanlage komplett abgedichtet. Bei der Gelegenheit den Kat genauer angeschaut, sieht gut aus, klappert nichts. Lambdasonde auf Verdacht getauscht.
Ab zum TÜV. HU ohne Mängel. AU.....CO wert zu hoch :( :( :(

Ich bräuchte nen Denkanstoß.....irgendwas übersehe ich.
Fehlerspeicher auslesen ist bei uns in der Umgebung ist nicht wirklich möglich, keine Werkstatt die ich gefragt habe hat ein passendes Gäret dafür.
Was könnte ich noch prüfen/austauschen?
Ich würde mich über Antworten sehr freuen. Gruß Stephan

Offline tomcat220

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2x 220 tomcat
Re: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« Antwort #1 am: 21. Februar 2021, 19:37:57 »
Temp Sensor und Map  überprüfen

Offline Riementreiber

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 200
Re: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« Antwort #2 am: 21. Februar 2021, 20:13:46 »
Danke für deine Antwort :icon_thumright:
Den Temp Sensor habe ich heute durchgemessen. Wie viel Ohm Wiederstand bei Raumtemperatur normal ist weiß ich nicht aber der Wert ändert sich beim erhitzen und abkühlen, also gehe ich davon aus das der Sensor ok ist.
Ich finde den MAP nicht :( Wo sitz das Ding?

Offline Gert

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4822
  • Geschlecht: Männlich
  • Testbook T1, T3 und Hydrogaspumpe im Haus
Re: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« Antwort #3 am: 21. Februar 2021, 21:50:19 »
Stimmen denn die Steuerzeiten zu 100 % ?
handelt es sich um einen 214 i / 75 PS oder 214 Si /103 PS
« Letzte Änderung: 21. Februar 2021, 21:59:50 von Gert »
Alle sagten das geht so nicht, dann kam Einer der wusste das nicht, und machte es einfach

Offline Riementreiber

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 200
Re: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« Antwort #4 am: 22. Februar 2021, 15:48:38 »
Hallo Gert,

Erstmal vielen Dank für deine Antwort.

Es handelt sich um den 214i mit 75 PS. Habe ich vergessen zu sagen, sorry.
Das mit den Steuerzeiten habe ich mir auch schon überlegt, allerdings den Gedanken wieder verdrängt.
Die Nockenwelle habe ich markiert und die Kurbelwelle nicht mehr bewegt.
Ich muss aber gestehen daß die Markierung beim Zusammenbau nicht mehr so gut sichtbar war.
Die Werkseitigen Markierungen habe ich auch beachtet .
Wie macht es sich den bemerkbar wenn man sich bei der Nockenwelle um 1 Zahn vertut ? 2 Zähne werden schon zu viel sein, oder? Läuft dann der Motor noch? Mein Motor läuft gut, hällt schön Standgas usw. Nur beim beschleunigen ist er irgendwie träge.
Sehe ich es richtig das es bei dem  Motor keinen MAP gibt? Vielen Dank und bleibt gesund.

Offline Gert

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4822
  • Geschlecht: Männlich
  • Testbook T1, T3 und Hydrogaspumpe im Haus
Re: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« Antwort #5 am: 22. Februar 2021, 16:26:54 »
schau mal hier, da sind Bilder wie es sich gehört...
http://forum.mg-rover-freunde.de/index.php/topic,15058.0.html

ein Zahn langt, das die Abgaswerte nicht mehr stimmen, nicht nur einmal erlebt bis jetzt.
Alle sagten das geht so nicht, dann kam Einer der wusste das nicht, und machte es einfach

Offline mike26dd

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2954
  • Geschlecht: Männlich
  • MG ZT-T, Streetwise, MG TF & ZR, 200 XW Cabrio
    • http://danielmike0815.hat-gar-keine-homepage.de/
Re: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« Antwort #6 am: 22. Februar 2021, 17:11:42 »
Träge beschleunigen das hatte ich auch mal an einem 25er und da Kopfdichtung fällig war ist mit dann der Zahnversatz aufgefallen.
Der Besitzer war danach echt begeistert wie Durchzugsstark der kleine plötzlich war.

Man sollte sich vor der Demontage immer alles genau markieren und auf den neuen Riemen übertragen dann können keine Fehler passieren. Den so wie du schreibst Markierungen waren nicht mehr gut Sichtbar vermute ich das sicher da was nicht stimmt.

Offline Riementreiber

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 200
Re: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« Antwort #7 am: 22. Februar 2021, 19:14:12 »
Vielen Dank Leute.

Ich denke ich komme der Wahrheit immer näher.

Man sollte sich vor der Demontage immer alles genau markieren und auf den neuen Riemen übertragen dann können keine Fehler passieren.
Stimmt natürlich. Mache ich ab jetzt bestimmt :thumbsup:
 
schau mal hier, da sind Bilder wie es sich gehört...
http://forum.mg-rover-freunde.de/index.php/topic,15058.0.html

Danke für die Bilder. Habe mir das ganze nochmal angeschaut. Es sieht nicht schlecht aus. Ich finde aber keine Gegenmarkierung zur der Markierung an der Riemenscheibe (KW)  Wie kann ich sicher gehen das alles passt? Wenn ich es den Bildern richtig entnommen habe ist hinter der Riemenscheibe noch eine Markierung?

Ich kriege das hin. Aufgeben ist nicht.......


Offline tomcat220

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 836
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2x 220 tomcat
Re: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« Antwort #8 am: 22. Februar 2021, 20:49:54 »
Steuerzeiten 8V K-Serie

Markierung an Kurbelwellenscheibe auf 12 Uhr

Markierung an Nockenwellenrad     auf   3 Uhr

Offline Gert

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4822
  • Geschlecht: Männlich
  • Testbook T1, T3 und Hydrogaspumpe im Haus
Re: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« Antwort #9 am: 22. Februar 2021, 21:12:35 »
Vielen Dank Leute.

Ich denke ich komme der Wahrheit immer näher.
Stimmt natürlich. Mache ich ab jetzt bestimmt :thumbsup:
 
Danke für die Bilder. Habe mir das ganze nochmal angeschaut. Es sieht nicht schlecht aus. Ich finde aber keine Gegenmarkierung zur der Markierung an der Riemenscheibe (KW)  Wie kann ich sicher gehen das alles passt? Wenn ich es den Bildern richtig entnommen habe ist hinter der Riemenscheibe noch eine Markierung?

Ich kriege das hin. Aufgeben ist nicht.......
Ja, auf der unteren Zahnriemen Abdeckung ist eine Markierung auf 12 Uhr, und auf der Innenseite der Riemenscheibe eine Kerbe


« Letzte Änderung: 22. Februar 2021, 21:16:22 von Gert »
Alle sagten das geht so nicht, dann kam Einer der wusste das nicht, und machte es einfach

Offline Riementreiber

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 200
Re: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« Antwort #10 am: 25. Februar 2021, 15:28:01 »
Hallo Leute.
Hat jemand einen Tipp wie ich die Riemenscheibe runter bekomme? Gruß

Offline Xpower

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3263
Re: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« Antwort #11 am: 25. Februar 2021, 16:53:05 »
abschrauben und abnehmen ?

Offline Riementreiber

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 200
Re: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« Antwort #12 am: 25. Februar 2021, 17:37:46 »
Ja....schon klar. Ich bekomme sie nicht abgeschraubt.  Beide Räder stehen auf der Erde, 5 Gang drin. Ich wuchte da wie ein Ochse, geht nicht. Auch mit einem relativ großen Schlagschrauben nicht.

Offline Xpower

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3263
Re: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« Antwort #13 am: 25. Februar 2021, 19:03:50 »
tja dann hast wohl beim zusammenbau was falsch gemacht, denke hast den erst erneuert

Offline mike26dd

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2954
  • Geschlecht: Männlich
  • MG ZT-T, Streetwise, MG TF & ZR, 200 XW Cabrio
    • http://danielmike0815.hat-gar-keine-homepage.de/
Re: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« Antwort #14 am: 25. Februar 2021, 19:52:30 »
Da hilft immer nur die Originale Schwungradsperre und nix mit Schlagschrauber.

Wie hast du denn da den Riemen gewechselt da solltest du ja wissen wie das abgeht.

Offline Riementreiber

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 200
Re: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« Antwort #15 am: 26. Februar 2021, 12:10:57 »
Also.....ich hätte es gleich schreiben sollen, fand ich aber nicht so wichtig weil es mir um die Abgaswerte ging  Der Vorbesitzer hat die ZKD vor ca 1 Jahr in einer Werkstatt wechseln lassen. Die wahr aber nach 2000 km wieder durch. Ich vermute mal weil der Kopf nicht geplant war.  Seit dem stand das Auto nur rum.Ich habe den Zahnriemen nicht getauscht weil er praktisch neuwertig ist. Wie auch immer. Ich habe die Riemenscheibe abgeschraubt, alle Markierungen passen zu 100%. Also stimmen die Steuerzeiten. Meine Aussage das der kleine träge beschleunigt ist subjektiv da ich so ein "schwaches" Auto noch nie hatte. Jetzt bleibt nur die Frage warum die Abgaswerte nicht passen. Meiner bescheidenen Meinung nach bleibt da nur MAP (was in dem Auto nicht vorhanden ist?) oder der Kat. Ein Unterdruckschlauch geht von dem Ansaugkrümmer in ein "Steuergerät?" Ist das der MAP? Danke nochmal an alle und bleibt gesund.

Offline Gert

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4822
  • Geschlecht: Männlich
  • Testbook T1, T3 und Hydrogaspumpe im Haus
Re: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« Antwort #16 am: 27. Februar 2021, 10:50:29 »
Dein 214 er hat nen MAP Sensor im Steuergerät, daher die verbindung vom Ansaugkrümmer zum Steuergerät.
Was passiert wenn Du den Schlauch am Steuergerät ab ziehst ?

Ist der Rover zugelassen ? Wenn Ja, kannst Du gerne mal vorbei kommen zum auslesen...

Ähnliches Thema,
http://forum.mg-rover-freunde.de/index.php/topic,28059.0.html
Alle sagten das geht so nicht, dann kam Einer der wusste das nicht, und machte es einfach

Offline Geisterfahrer

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4266
  • Geschlecht: Männlich
    • Rover Club Hessen
Re: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« Antwort #17 am: 01. März 2021, 09:27:12 »
Ich will jetzt nicht auf dem Steuerzeitenthema rumreiten, aber nur nochmal zum Verständnis:
Auf dem Kurbelwellenrad befinden sich auf der Stirnseite zwei Bohrungen, die Ölpumpe hat auf 12 Uhr eine Markierung in Form einer Guss-Wulst. Die Markierung muss in der Mitte der zwei Bohrungen sein.
Auf dem Nockwellenrad gibt es eine Markierung, die auf 3 Uhr stehen muss. Die Gegenmarkierung befindet sich dahinter auf dem schwarzen Plastik des Zahnriemengehäuses (Wulst). An der Stelle kann man sich beim 8V schnell vertun je nachdem aus welchem Blickwinkel man da drauf schaut.
Ich traue generell keiner Markierung die irgendein anderer vorgenommen hat, ich traue ja meinen schon oft nicht 😊

Offline Riementreiber

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 200
Re: Rover 200 RF BJ 1999 Co Wert zu hoch
« Antwort #18 am: 01. März 2021, 19:58:50 »
Hallo Leute. Der kleine hat heute die AU ohne Probleme bestanden. Was ich gemacht habe :... eigentlich nicht viel :-\ Die Kontakte im Verteiler mit Schleifpapier bearbeitet und die universelle Lambdasonde mittels Quetschhülsen mit dem Stecker verbunden. (war gelötet) Habe irgendwo gelesen das die Lötverbindungen vom Wiederstand her die Messergebnisse verfälschen können. Sonst nichts.
Na ja, jetzt kann ich 2 Jahre mit dem Teil zur Arbeit fahren :)
Danke nochmal an Alle und bleibt gesund.