http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Rover 220 Turbo Bremse  (Gelesen 1239 mal)

Offline Ace

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 21
  • Fahrzeug: Rover 220 Turbo
Rover 220 Turbo Bremse
« am: 05. November 2019, 19:44:21 »
Moin, ich habe ein Rover 220 Turbo coupe bj94, welches Vorne eine Bremse mit 282mm durchmesser hat, ist diese serie? finde nur welche mit 262mm Scheibendurchmesser.

Mfg Ace

Offline Gert

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4763
  • Geschlecht: Männlich
  • Testbook T1, T3 und Hydrogaspumpe im Haus
Re: Rover 220 Turbo Bremse
« Antwort #1 am: 05. November 2019, 21:03:46 »
Original waren 262 mm verbaut, da hat wohl jemand aufgerüstet...
Entweder wurde die Bremsanlag vom MG ZR160 / ZS180 oder aus dem Honda Regal verbaut....
Alle sagten das geht so nicht, dann kam Einer der wusste das nicht, und machte es einfach

Offline tomcat220

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 765
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2x 220 tomcat
Re: Rover 220 Turbo Bremse
« Antwort #2 am: 05. November 2019, 23:18:23 »
Sei froh dass sie drin sind..

Offline Ace

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 21
  • Fahrzeug: Rover 220 Turbo
Re: Rover 220 Turbo Bremse
« Antwort #3 am: 06. November 2019, 23:13:11 »
Danke für die Antworten, ja hab heute herausgefunden das es einen Honda bremse ist, aber das ist immer noch nicht das was man eine "bremse" nennt.... ;D   da ich jetzt einen komplett andere Bremsen verbauen will ist die Fage ob sättel, Etc. gleich sind?! passen die Honda teile teilweise  plug&play? nicht das da einer auch noch die träger etc geändert hat.

Offline Gert

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4763
  • Geschlecht: Männlich
  • Testbook T1, T3 und Hydrogaspumpe im Haus
Re: Rover 220 Turbo Bremse
« Antwort #4 am: 07. November 2019, 11:59:28 »
Alle sagten das geht so nicht, dann kam Einer der wusste das nicht, und machte es einfach

Offline Ace

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 21
  • Fahrzeug: Rover 220 Turbo
Re: Rover 220 Turbo Bremse
« Antwort #5 am: 07. November 2019, 13:19:05 »
Danke für den Link, da gibt es ja ein bischen auswahl, ich hab vor auf die 6 Kolben Tarox bremse umzubauen, bin mir nur noch nicht sicher was ich hinten fahren will....

Offline tomcat220

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 765
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2x 220 tomcat
Re: Rover 220 Turbo Bremse
« Antwort #6 am: 07. November 2019, 15:21:42 »
Ich fahre auch die 282 Bremse und muss sagen dass die Verzögerung mehr als ausreicht. Bei einer Vollbremsung gibt es regelmäßig Probleme mit dem Hintermann.
Selbst ein Porsche Carrera 4 hat einen längeren Bremsweg.

Leergewicht Rover 1250 kg
Höhe 2 [mm]: 
64,4
Breite 2 [mm]: 
154,9


Leergewicht Porsche 1500 kg Bremsscheiben 330 mm 
Höhe [mm]:
87,2
Breite [mm]:
140,3

Die zur Verfügung stehende Reibfläche musst du selbst ausrechnen

Offline Ace

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 21
  • Fahrzeug: Rover 220 Turbo
Re: Rover 220 Turbo Bremse
« Antwort #7 am: 07. November 2019, 19:09:26 »
aha endlich mal ein erfahrungs bericht, :perfect: das hört sich schonmal nicht schlecht an, mit welchen Belägen fährst du sie, nur straße oder auch Track erfahrungen? ich wollte eigendlich auf die 310mm gehen aber hab mich da noch nicht festgelegt, Vlt auch overkill....mich würde auch mal das gewicht der beiden Bremsen interessieren, will sie mit 17zoll Oz Ultraleggeras fahren.

Offline Ace

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 21
  • Fahrzeug: Rover 220 Turbo
Re: Rover 220 Turbo Bremse
« Antwort #8 am: 07. Februar 2020, 20:06:31 »
Hallo noch mal, ich hätte gerne noch mal ein paar tipps für die Bremse hinten, kann man da irgendwie was besseres verbauen, vlt. etwas aus dem Honda Regal oder so, wäre für tipps dankbar.

Offline Ace

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 21
  • Fahrzeug: Rover 220 Turbo
Re: Rover 220 Turbo Bremse
« Antwort #9 am: 07. Februar 2020, 20:08:25 »
Tomcat220 grade bei dir würde mich interessieren was du hinten fährst, du wirst doch nicht die 282mm Tarox bremsen vorne und serie hinten fahren oder?

Offline tomcat220

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 765
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2x 220 tomcat
Re: Rover 220 Turbo Bremse
« Antwort #10 am: 09. Februar 2020, 02:57:25 »
ich fahre hinten Serienscheiben, mit EBC Green Stuff  liegt bei 38% Lastverteilung, bei größeren Scheiben würde er überbremsen.

Offline mike26dd

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2844
  • Geschlecht: Männlich
  • MG ZT-T, Streetwise, MG TF & ZR, 200 XW Cabrio
    • http://danielmike0815.hat-gar-keine-homepage.de/
Re: Rover 220 Turbo Bremse
« Antwort #11 am: 09. Februar 2020, 07:02:11 »
Könnte man hinten nicht auch die vom ZR ZS nehmen wie vorn?

Offline Ace

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 21
  • Fahrzeug: Rover 220 Turbo
Re: Rover 220 Turbo Bremse
« Antwort #12 am: 30. März 2020, 17:30:10 »
Könnte man hinten nicht auch die vom ZR ZS nehmen wie vorn?

Das soll wohl gehen, allerdings weiß ich nicht genau welche Teile man übernehmen muss.....

Offline Greywolf

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1236
  • Geschlecht: Männlich
  • Wissen ist Macht.Unwissen macht hier auch nichts.
Re: Rover 220 Turbo Bremse
« Antwort #13 am: 02. April 2020, 12:06:10 »
Könnte man hinten nicht auch die vom ZR ZS nehmen wie vorn?

Kann man aber wie schon gesagt wurde könnte das zuviel des Guten sein.
Wenn du an der Hinterachse überbremst schießt du dich unweigerlich ab. Da bräuchtest du schon einen Bremskraftregler.
MfG Alex

Offline Ace

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 21
  • Fahrzeug: Rover 220 Turbo
Re: Rover 220 Turbo Bremse
« Antwort #14 am: 08. April 2020, 20:52:11 »
Kann man aber wie schon gesagt wurde könnte das zuviel des Guten sein.
Wenn du an der Hinterachse überbremst schießt du dich unweigerlich ab. Da bräuchtest du schon einen Bremskraftregler.
Da hast du natürlich recht, allerdings bin ich mir nicht sicher ob es mit der 310mm Tarox Bremse vorne, mit entsprechenden Belägen auch überbremsen würde....Da müsste man Rechnen, mit Serien Bremse Vorne wirst du dich aber im Graben wiederfinden.
Ich werde erst mal 6Kolben vorne mit geschlitzte Seriengroßen Scheiben hinten Probieren und ggfs. dann noch mal weitergucken.