http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: MG ZT Zahnriemen übersprungen  (Gelesen 359 mal)

Offline Noremorse74

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 6
  • Fahrzeug: Trophy F & ZT-T180
MG ZT Zahnriemen übersprungen
« am: 03. Mai 2019, 16:01:55 »
Hallo Forum, nachdem ich meinen MG ZT-T 180 Autom. mit 136.000KM wieder flott gemacht habe und er neuen TÜV in der CH ohne Beanstandung bekommen hat, ist er mir gestern ausgerollt... mit ca. 60 km/h. Es hat nach "verbranntem Plastik" im Innenraum leicht gerochen, dann ist der Motor aus und ich lies in in einen Parkplatz rollen. Natürlich startet man dann mal zuerst durch (nach öffnend er Haube und nichts sehbar). Dreht aber springt nicht mehr an. Wir haben ihn dann zu mir geschleppt, langsam ca. 2km. Abdeckungen weg und man sieht dass der Zahnriemen gestreift hat, er ist noch drauf, wahrscheinlich Spannrolle.... ungern würde ich ih auf den Schrott werfen. Wie umfangreich ist die Demontage (Hobbyschrauber mit Unterstützung von Profischraubern). Das ein od. mehrere Ventile anstanden gehen wir davon aus... Keiner ist ein Rover Schrauber. Unser Plan: alle Abdeckungen weg und zuerst mal die Markierungen OT kontrollieren, dann ev. in die Kerzenlöcher schauen... was meint ihr? (Der MG hat laut Serviceheft einen neuen Riemen bekommen und WaPu etc. bei 96.000KM, er ist servicegepflegt und eigentlich in sehr gutem Zustand! das Alter der Rolle wird's wohl sein...

DANKE
NoRemorse74 vom Bodensee


Offline Xpower

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3103
Re: MG ZT Zahnriemen übersprungen
« Antwort #1 am: 03. Mai 2019, 17:00:07 »
wieviele jahre sind denn die 96.000km her ???
geht ja nicht nur nach laufleistung der wechsel sondern auch nach jahren.....

Offline mike26dd

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2748
  • Geschlecht: Männlich
  • MG ZT-T, Streetwise, MG TF & ZR, 200 XW Cabrio
    • http://danielmike0815.hat-gar-keine-homepage.de/
Re: MG ZT Zahnriemen übersprungen
« Antwort #2 am: 03. Mai 2019, 18:13:54 »
Naja und dann die tolle Qualität der Teile.

Ich musste selber schon die originalen Rover Umlenkrolle nach kurzer Zeit tauschen.

Ohne paar Spezielle Werkzeuge gibt's vielleicht Probleme wer es noch nicht gemacht hat..

Offline Geisterfahrer

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4246
  • Geschlecht: Männlich
    • Rover Club Hessen
Re: MG ZT Zahnriemen übersprungen
« Antwort #3 am: 05. Mai 2019, 14:21:58 »
Prinzipiell solltest du erst mal eine Bestandsaufnahmen machen. Also Spannung des Riemens prüfen, wenn der schon schlackert ist die Geschichte mit dem vermuteten Übersprung schon durch. Ansonsten die Kurbelwelle auf Markierung drehen und dann bei den rechten kleinen Riemen schauen ob die passen. Wenn die nicht passen hast du schlechte Karten. Dann heißt mit einem Endoskop rein schauen oder Ventildeckel runter und schauen welche Ventile offen stehen bleiben. Dann hast du schon mal eine grobe Richtung, alles andere sieht man aber eh erst wenn der Kopf unten ist.

Ansonsten ist ein KV6 ein Motor wie viele andere auch, wenn sich jemand mit Motoren auskennt bekommt er den auch wieder zusammen. Spezialwerkeuge sind nicht unbedingt notwendig, machen das Leben aber deutlich leichter. Eine Anleitung sollte man natürlich haben.
Ansonsten kannst du mit > 14 Stunden rechnen für die Instandsetzung beider ZKD. Ich bin nicht so fit beim ZT, aber bei einem ZS muss der Motor raus weil man hinten nicht an die Krümmerschrauben ran kommt. Evtl. ist das beim ZT anders.

Offline kfi-tiger

  • Premium-Member
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 857
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: ZS180 MKI (x2)& 530d
Re: MG ZT Zahnriemen übersprungen
« Antwort #4 am: 06. Mai 2019, 09:04:59 »
Naja und dann die tolle Qualität der Teile.

Ich musste selber schon die originalen Rover Umlenkrolle nach kurzer Zeit tauschen.

Ohne paar Spezielle Werkzeuge gibt's vielleicht Probleme wer es noch nicht gemacht hat..

Beziehst du dich hier vielleicht speziel auf die Umlenkrolle der Firma INA ?
Deren Lager an neuen Rollen einfach mal die Biege macht ?
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

Offline Tom

  • Testbook-Spezl
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4346
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover-Lover.com
    • ROVER-LOVER.com
Re: MG ZT Zahnriemen übersprungen
« Antwort #5 am: 06. Mai 2019, 13:32:13 »
Hier mal rum paar Bilder vom Auto.
In der Beschreibung steht allerdings nichts vom Zahnriemenriss

https://www.ebay.de/ulk/itm/293076469174
T4 Testbook-Services
  • X-Power Upgrades
  • ZCS-Codeberechnung
  • Tachofehler beheben & anlernen
  • R75 Schlüssel-Barcodes berechnen
  • Pektron SCU klonen / reparieren

Offline Noremorse74

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 6
  • Fahrzeug: Trophy F & ZT-T180
Re: MG ZT Zahnriemen übersprungen
« Antwort #6 am: 08. Mai 2019, 18:18:05 »
Der Zahnriemen ist NICHT gerissen, ebenso ist der Riemen nach Demontage der beiden Abdeckungen voll auf den Nockenwellenrädern, d.h. voll gespannt. Nicht locker, nicht runter gerutscht.
K.A. er ist ausgegangen und dreht beim starten und springt nicht an. Er hat keine Geräusche gemacht wo er ausging, es hat nichts hinten rausgerochen.... es hat im Innenraum wie nach
Plastik gerochen bevor er ausging. Ich habe dann die Haube geöffnet und m. M. war Kühlmittel ausgelaufen, zumindest war es nass unten die Plastikabdeckung und durch die Hitze hat es
rauf gedampft.... Ich meine das der Riemen wie an der Abdeckung/Rolle etc "geschleift" hat... und da ich einen schwarzen ZT180 für ebenso "lau" bekommen kann, geht er nun (leider) wieder.
Das FZ wurde penibelste Servicegepflegt und hat die MFK (TÜV Schweiz bekanntlich sehr streng) OHNE EINE BEANSTANDUNG vor einem Monat bekommen. Der Prüfer meinte noch... selten
das die in so einem guten Zustand sind... Zahnriemenwechsel bei 96.000Km 2010 - seit dem nicht wirklich viel gefahren aber eben 9 Jahre...

Ich kenne mich leider zuwenig aus, kann selber nichts mit "drehe auf OT" anfangen und es wil eigentlich niemand ran ich hörte nur gleich "AUWEH NE DANKE ROVER".... das mit dem OT hat mir der
Mech. schon am Telefon erklärt, aber machen will er es halt dann auch nicht...

Gruss

Es gibt zwar noch in der Nähe in Fürstentum Liechtenstein eine Werksatt die früher MG hatten, hätten auch noch Werkzeug - aber das "Hallo Guten Morgen" kostet da schon 1000Sfr... also
wird es ohne selbtschrauben ziemlich sicher ein finanzielles Desaster da sich die Autos in der Schweiz die Reifen platt stehen - Originalaussage des Händlers "Der MG steht über ein Jahr bei mir
auf dem Platz, ich dachte so eins schönes Auto geht sicher, nicht einmal ein Hund "pinkelt" ihn an... NIE WIEDER TAUSCHE ICH EINEN MG EIN!" :-) Darum wäre der schwarze zum "Geschenkpreis"
zu haben....

PS: es sind neue Zündspulen, Zündkerzen und Bremsklötze kurz vor dem TÜV eingebaut worden...
« Letzte Änderung: 08. Mai 2019, 18:33:12 von Noremorse74 »

Offline Tom

  • Testbook-Spezl
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4346
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover-Lover.com
    • ROVER-LOVER.com
Re: MG ZT Zahnriemen übersprungen
« Antwort #7 am: 09. Mai 2019, 07:50:28 »
Ja stimmt, hast Recht, nicht gerissen. Habe das falsch gelesen

Trotzdem schade drum dass sich nicht um den Zahnriemen gekümmert wurde



T4 Testbook-Services
  • X-Power Upgrades
  • ZCS-Codeberechnung
  • Tachofehler beheben & anlernen
  • R75 Schlüssel-Barcodes berechnen
  • Pektron SCU klonen / reparieren

Offline mkk-mw-114

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 571
  • Geschlecht: Männlich
Re: MG ZT Zahnriemen übersprungen
« Antwort #8 am: 15. Mai 2019, 23:07:08 »
Schick mir doch mal ne Pn mit deiner Natelnummer.
Kann ja mal reinschauen ob ich was sehe.
Elise S2 1.8k
Rover111