http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Temperatur Problem Rover 45 RT  (Gelesen 3431 mal)

Offline tomcat220

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 662
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2x 220 tomcat
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #30 am: 25. Februar 2018, 00:36:29 »
Mir war bis jetzt nicht bekannt dass eine Alu-Legierung auf die Aussentemperatur reagiert. Einer undichten ZKD ist es schnuppe, sie lässt die Verbrennungsgase durch, da diese immer noch eine Temperatur von bis zu 900° haben können verdampft das Wasser am Austritt sofort. Mit einer CO² Messung lässt sich dieses feststellen, kein CO², kein ZDK Defekt, so einfach geht das... ;)

Offline Rover 35

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Männlich
  • The MG Rover Nest
    • MG Roverfreunde Niederbayern
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #31 am: 25. Februar 2018, 06:54:09 »
Dann fahr mal im Hochsommer...  ;D
Am besten Autobahn hohe Geschwindigkeit und dann in einen Stau - Stop and Go.

Der K Serien Motor wurde mit Dichtmittel behandelt - ergo hatte er Temperatur Probleme.
Und du bis damit viele Kilometer gefahren, ohne das du was bemerkt hast ? Sehr seltsam!
Wer sagt das hier keine Legierungsveränderung am Zylinderkopf stattgefunden hat ?
Das Shim aus der MLS hilft da wenig.

"Hinweis für Leo durch den neuen Thermofühler ist die Anzeige geingfügig höher ca. 1-2 mm was aber am Fühler liegen kann."
Und genau das darf bei dem K Serien Motor nicht sein im Winter bei Minusgraden!

Ich wette daher trotzdem  :cheers:
Die Argumentation klingt sehr nach Gebrauchtwagen Fähnchenhändler Sprache  :).
Lasse mich jedoch gerne eines Besseren belehren.

Beste Grüße
Uli

P.S.
Und immer schön freundlich bleiben  :)
Lesen ja alle mit.
Und du bist doch K Serien Profi, oder ?  ;)

Nun Guten Morgen,
 Lieber Uli,
 dir sollte doch bekannt sein als Fachman zumindest stellst du dich als solcher dar das nur Fakten zählen und keine Vermutungen und Wetten  oder ist dir das nicht bekannt? Sollte dir das nicht bekannt sein lies brav mit und lerne mache ich auch des öfteren da ich ebenfalls nicht allwissend bin und das auch zugeben kann. Du kennst doch auch sicherlich einige Fachidioten die nur ihre Meingung gelten lassen. Zur Info damit meine ich keinen hier aus dem Forum. Hier aus dem Forum habe ich sogar Hochachtung vor einigen die mit wirklichen Wissen glänzen können und von denen ich auch die Arbeit kenne.
« Letzte Änderung: 25. Februar 2018, 07:01:11 von Rover 35 »
MG - Rover Klasse BMW Masse
3x 45,1 x 214 Si,1 x MGF, 1.8, 1 x MG TF 135, 1x ZR 105

Offline UliV

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2550
  • Geschlecht: Männlich
  • Ist die K-Serie gesund, freut sich der Mensch.
  • Fahrzeug: ZS Mk2; Elise Mk1;..
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #32 am: 25. Februar 2018, 11:42:39 »
Zitat
Mir war bis jetzt nicht bekannt dass eine Alu-Legierung auf die Aussentemperatur reagiert. Einer undichten ZKD ist es schnuppe, sie lässt die Verbrennungsgase durch, da diese immer noch eine Temperatur von bis zu 900° haben können verdampft das Wasser am Austritt sofort. Mit einer CO² Messung lässt sich dieses feststellen, kein CO², kein ZDK Defekt, so einfach geht das... ;)

Wäre schön wenn sich das K-Serien Sandwich hier wie ein "normaler" Motor (z.B. mit Gusseisenblock wie L- oder T-Serie) verhalten würde.
Das mit der gegenseitigen Wertschätzung üben wir noch  :cheers:

Den Rest ist für mich ein PAL (Problem anderer Leute).

Warte einfach ab und frage mich weiterhin, wenn funktionierende Temperaturfühler zur Hand sind, warum nicht einer eingebaut wird,
um die tatsächliche Wassertemperatur zu bestimmen. 1-2 mm Temperaturanzeige Zeiger über normal sind Delta 10-20°C.
Bei 15°-20°C über der normalen K-Serien Wassertemperatur sind im Sommer bei 40°C Außentemperatur keine Reserven mehr im K-Serien Kühlsystem.
Mag im Winter funktionieren, im Sommer mit heißem Öl in der Ölwanne (ca. 140°C und mehr) nach langer Hochgeschwindigkeit Etappe ist es dann sehr sehr wahrscheinlich vorbei.
Also rein mit der funktionierenden Temperaturanzeige, und wenn Nadel 1-2 mm unter Normal Mitte ist alles im grünen Bereich.
Besser ist noch ein digitales Messgerät (z.B. ScanGauge über OBD), dort sollten es gemittelt konstant die 87°C Thermostatöffnungstemperatur sein.

Hab ich gelernt nach 3 Zylinderkopfdichtungsreparaturen in 2 Jahren.  :o
Letztlich brachte dann erst ein AT Motor Ruhe in die Tupperdose. Bis heute seit 2 Jahre...  8)

Beste Grüße
Uli

« Letzte Änderung: 25. Februar 2018, 11:50:35 von UliV »
Der Narr hält sich für weise, der Weise weiß dass er ein Narr ist.

Offline Leo

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 45 RT 1,8l
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #33 am: 25. Februar 2018, 13:24:02 »
Hallo Zusammen,

es gibt neues von der Temperaturfront.

Ich wollte den Wagen heute vormittag abholen, da alles okay zu sein schien.
Hab den Wagen dann ca. 10km probiert, mit Heizung an und aus. War soweit alles okay.
Dann beim Nachhausefahren, also weitere ca. 5km später, tauchte das gleiche Problem wieder auf. Mit Heizung wars i.O, ohne Heizung wieder zu heiß.
Hab den Wagen dann zur Seite gestellt und im Stand 2 Minuten laufen lassen, Haube auf, Kühler lief und Ausgleichsbehälter war randvoll.

Zur Info:
Hier hats im Moment minus 5° Aussentemperatur, dass der Wagen da ohne Heizung, im Stand den Lüfter braucht?

Bin dann zurück zum Verkäufer und wir sind noch ne Runde gefahren damit er auch sieht, dass sie das Problem nicht verändert hat.
-> Heizung an = okay, Heizung aus= zu heiß


Ich musste den Wagen dann trotzdem mitnehmen, weil er im Moment keinen Stellplatz hat und nächstes Wochenende wieder kommen.
Heimweg war okay, da Heizung Pulle auf.

Ich komme nächste Woche noch ohne den Wagen klar, aber dann brauch ich ne Endlösung.

Bis dahin.

Offline mike26dd

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2705
  • Geschlecht: Männlich
  • MG ZT-T 190, Streetwise PGA 1.6, MG TF 135, MG ZR
    • http://danielmike0815.hat-gar-keine-homepage.de/
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #34 am: 25. Februar 2018, 13:33:53 »
Wenn Thermostat in Ordnung ist und der Kühler warm wird wurde das kontrolliert?

Offline Micha - das Original

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2380
  • Geschlecht: Männlich
  • Seit 2002 Rovianer
  • Fahrzeug: MG TF 135; Rover 45
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #35 am: 25. Februar 2018, 14:17:34 »
Ich glaube, es wäre besser, wenn Käufer und Verkäufer das ganze Thema ausserhalb des Boardes miteinander ausmachen.

Sonst seh ich schon die ersten Fackeln und Heugabeln kommen.

Ich persönlich hab mir abgewöhnt, hier um Rat zu ersuchen. 10 Leute, 8 Meinungen, Ferndiagnosen und immernoch Fragezeichen überm Kopf.

Ich glaube einfach, ohne optische Begutachtung kann man nur spekulieren, aber nicht diagnostizieren.

Das ist doch so, als wenn ich in nem Medizinboard schreibe, es würde da so was leicht ziehen in der Brust und hoffen, dass mir einer helfen kann.

Und leider ist es ja hier auch oft so, dass einige Hobby-Schrauber glauben, die Weisheit für sich gepachtet zu haben. "Das ist xyz. Punkt. Ich habe gesprochen!"

Da frage ich mich dann mal wieder, warum andere drei Jahre ne Ausbildung mit ansch. Prüfung ablegen, wenn sich doch jeder im Do-it-yourself-Verfahren selber zum Mechatroniker ausbilden zu können scheint.
« Letzte Änderung: 25. Februar 2018, 14:25:38 von Micha - das Original »
Rover 45 1.8 Celeste, MG TF 135 RD

Offline tomcat220

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 662
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2x 220 tomcat
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #36 am: 25. Februar 2018, 14:24:08 »
Ein randvoller Ausgleichsbehälter zeigt dass sich kein Druck aufbaut, nur Luft lässt sich komprimieren.Aus 1 ltr. Kühlmittel*(werden bei 90° ca. 1,05 ltr., ausrechnen müsst ihr selber.  * mit Frostschutz 40%

Offline Tom

  • Testbook-Spezl
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4330
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover-Lover.com
    • ROVER-LOVER.com
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #37 am: 25. Februar 2018, 15:23:35 »
Wird der Kühler warm?
Wenn nicht -> Thermostat?
Wenn ja, ist es noch der originale, bzw was davon übrig geblieben ist?
T4 Testbook-Services
  • X-Power Upgrades
  • ZCS-Codeberechnung
  • Tachofehler beheben & anlernen
  • R75 Schlüssel-Barcodes berechnen
  • Pektron SCU klonen / reparieren

Offline tomcat220

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 662
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2x 220 tomcat

Offline UliV

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2550
  • Geschlecht: Männlich
  • Ist die K-Serie gesund, freut sich der Mensch.
  • Fahrzeug: ZS Mk2; Elise Mk1;..
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #39 am: 11. März 2018, 17:03:36 »
@Rover 35 und/oder Leo
Und wurde die Kühlwassertemperatur gemessen ?
87°C im Mittel sollten es sein (wenn 87°C Thermostat verbaut wurde).

Grüße
Uli

Btw.:
@tomcat220: Das PRT (Pressure Relief Remote Thermostat) ist echt gut, wenn der K Motor gesund ist.


Der Narr hält sich für weise, der Weise weiß dass er ein Narr ist.

Offline UliV

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2550
  • Geschlecht: Männlich
  • Ist die K-Serie gesund, freut sich der Mensch.
  • Fahrzeug: ZS Mk2; Elise Mk1;..
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #40 am: 25. März 2018, 11:31:57 »
@Rover 35:

Neues von deiner an Leo verkauften K Serie ?
Hab ich die Wette gewonnen ?
Soll ich ins Auto steigen und dich besuchen ?

@TomCat220:

Ist bei dir die Tastatur kaputt ?

@Micha_das ... :

KFZ Innung Augsburg 1989 Praxis 1 / Theorie 1
Der Narr hält sich für weise, der Weise weiß dass er ein Narr ist.

Offline Matze171182

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 8
  • Fahrzeug: Rover 45 rt
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #41 am: 30. März 2018, 15:04:52 »
Hallo Zusammen,

ich bin neu hier im Forum und suche Hilfe.
Vor 3 Wochen habe ich meinen ersten Rover gekauft und habe leider schon ein Problem damit.
Ich fahre im Moment nur Kurzstrecken ( ca. 2-8km) und trotzdem wird der Wagen zu warm bzw. heiß. Er kocht zwar nicht, trotzdem ist die Temperaturanzeige deutlich zu hoch. (Nadel steht fast senkrecht) und der Lüfter springt nach diesen wenigen Kilometern an und läuft nach dem Abstellen kurz nach.

Habe die Temperatur beim Nachhauseweg vom Kauf (ca. 40km) im Auge gehabt, da wars unauffällig. Ein paar Tage später, wurde er dann wie beschrieben plötzlich heiß und ich hab nen dem Kühlwasserstand geschaut. Der Ausgleichsbehälter war nahezu leer. Ich hab dann aufgefüllt (knapp unter Maximum). Kurzzeitig (für die nächste kurze Fahrt) wars dann besser. Also Temperaturanzeige bei Mitte (90°?)
Bei der nächsten Fahrt, wieder das gleiche Problem. Ich kann aber nicht feststellen dass der Wagen Kühlwasser verliert bzw. etwas leckt.

Aufgefallen ist mir:
Wenn der Wagen gerade steht und kalt ist, sieht der Füllstand im Ausgleichbehälter okay aus = knapp unter Maximum
Wenn der Wagen gerade steht und "warm" ist, ist der Ausgleichsbehälter bis zum Anschlag voll. muss das so sein?

Kann es sein, dass da nur Luft im System ist oder liegt da etwas gröberes im Argen?

Krankheitsbedingt bin ich die letzten Wochen kaum gefahren. Ich brauche den Wagen aber ab nächster Woche wieder für den Arbeitsweg...
Der Wagen wurde privat gekauft, mit Gewährleistung oder Ansprechpartner schauts also nicht so gut aus. Und ich bin leider kein Mechaniker.

Für Hinweise bezüglich des Fehlers und dessen Behebung wäre ich dankbar.

Wagen: Rover 45 RT, Limousine
Baujahr 2001, 1,8l, 86KW, Benzin
Km Stand: 87.000

Danke vorab für die Hilfe.
Grüße schau mal nach ob du Schaum am oil Deckel hast wenn ja ist es die kopfdichtung wenn nicht das Thermostat


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Offline Xpower

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3093
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #42 am: 30. März 2018, 18:49:51 »
 :D :D :D :D :D :D