http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Temperatur Problem Rover 45 RT  (Gelesen 2966 mal)

Offline Leo

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 45 RT 1,8l
Temperatur Problem Rover 45 RT
« am: 22. Februar 2018, 12:23:57 »
Hallo Zusammen,

ich bin neu hier im Forum und suche Hilfe.
Vor 3 Wochen habe ich meinen ersten Rover gekauft und habe leider schon ein Problem damit.
Ich fahre im Moment nur Kurzstrecken ( ca. 2-8km) und trotzdem wird der Wagen zu warm bzw. heiß. Er kocht zwar nicht, trotzdem ist die Temperaturanzeige deutlich zu hoch. (Nadel steht fast senkrecht) und der Lüfter springt nach diesen wenigen Kilometern an und läuft nach dem Abstellen kurz nach.

Habe die Temperatur beim Nachhauseweg vom Kauf (ca. 40km) im Auge gehabt, da wars unauffällig. Ein paar Tage später, wurde er dann wie beschrieben plötzlich heiß und ich hab nen dem Kühlwasserstand geschaut. Der Ausgleichsbehälter war nahezu leer. Ich hab dann aufgefüllt (knapp unter Maximum). Kurzzeitig (für die nächste kurze Fahrt) wars dann besser. Also Temperaturanzeige bei Mitte (90°?)
Bei der nächsten Fahrt, wieder das gleiche Problem. Ich kann aber nicht feststellen dass der Wagen Kühlwasser verliert bzw. etwas leckt.

Aufgefallen ist mir:
Wenn der Wagen gerade steht und kalt ist, sieht der Füllstand im Ausgleichbehälter okay aus = knapp unter Maximum
Wenn der Wagen gerade steht und "warm" ist, ist der Ausgleichsbehälter bis zum Anschlag voll. muss das so sein?

Kann es sein, dass da nur Luft im System ist oder liegt da etwas gröberes im Argen?

Krankheitsbedingt bin ich die letzten Wochen kaum gefahren. Ich brauche den Wagen aber ab nächster Woche wieder für den Arbeitsweg...
Der Wagen wurde privat gekauft, mit Gewährleistung oder Ansprechpartner schauts also nicht so gut aus. Und ich bin leider kein Mechaniker.

Für Hinweise bezüglich des Fehlers und dessen Behebung wäre ich dankbar.

Wagen: Rover 45 RT, Limousine
Baujahr 2001, 1,8l, 86KW, Benzin
Km Stand: 87.000

Danke vorab für die Hilfe.


Offline Tom

  • Testbook-Spezl
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4298
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover-Lover.com
    • ROVER-LOVER.com
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #1 am: 22. Februar 2018, 15:20:27 »
Luft im System oder Kopfdichtung hin. Würde bei dem km-Stand passen
T4 Testbook-Services
  • X-Power Upgrades
  • ZCS-Codeberechnung
  • Tachofehler beheben & anlernen
  • R75 Schlüssel-Barcodes berechnen
  • Pektron SCU klonen / reparieren

Offline Leo

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 45 RT 1,8l
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #2 am: 22. Februar 2018, 16:02:26 »
Danke für die Antwort.

Ich sollte wohl mit nem Entlüftungsversuch anfangen, oder?

Wenns die Kopfdichtung ist, sollte ein Gemisch im Ausgleichsbehälter sein? Sieht nicht danach aus.
Der Ölmessstab sieht auch einwandfrei aus und am Öldeckel ist auch nichts auffällig.

Also hoffentlich nur Luft..

Offline mike26dd

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2680
  • Geschlecht: Männlich
  • MG ZT-T 190, Streetwise PGA 1.6, MG TF 135, MG ZR
    • http://danielmike0815.hat-gar-keine-homepage.de/
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #3 am: 22. Februar 2018, 16:55:01 »
Wenn der Behälter so voll wird da drückt der Abgase ins Kühlsystem.

Wenn die Anzeige fast Senktrecht war dann isser eh viel zu warm geworden.

Da ist ganz sicher ZKD auch wenns du es nicht glauben magst war sicher schon vor dem Kauf.

Paar Kilometer schafft man immer mit auffüllen.

Entlüften wird nicht so viel bringen denn so leer wirds nicht sein Rest entlüftet sich von selbst.

Offline Hans-Peter

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 8302
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover 75 2.5 V6 Celeste
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #4 am: 22. Februar 2018, 17:07:39 »
Bei 87.000 km ist das Mindesthaltbarkeitsdatum der Kopfdichtung bereits überschritten.

Ich fühl mich so krank...ich glaub ich hab Montag.

Offline Xpower

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3085
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #5 am: 22. Februar 2018, 17:21:39 »
na na Hape, gibt auch welche die 200.000km halten ;)
aber ich bin voll bei Mike, da wir das Problem erst letztes Jahr bei einem Rover 45 hatten und seit die Kopfdichtung neu ist alles wieder läuft.
Die Werkstatt meinte damals auch nur falsch Entlüftet da sie beim Abdrücken des Kühlsystems nichts feststellen konnten.
Da die Abgase aber einen höheren Druck haben gingen die ins Kühlsystem und er kochte zwar nicht über aber er bliess das Kühlwasser wegen Überdruck raus...

Offline Leo

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 45 RT 1,8l
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #6 am: 22. Februar 2018, 18:07:40 »
ich kann meiner Freude kaum Ausdruck verleihen....

Wieviel wird mich der Spaß ungefähr kosten?
Ich werde wohl nen Dichtungssatz aus Zubehör organisieren. Keine Originalteile...

Offline Xpower

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3085
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #7 am: 22. Februar 2018, 19:09:31 »

kommt halt drauf an ob der Kopf schon krumm ist oder nicht...

Offline Rover 35

  • Premium-Member
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Männlich
  • The MG Rover Nest
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #8 am: 22. Februar 2018, 19:36:00 »
Liebe Leute nicht spekulieren und was erzählen der Rover ist von mir und der hat eine neue Kopfdichtung und einen neuen Kopf
Weiterhin sind auch die Laufbuchsen neu abgedichtet mit Hylomar. Da ist wohl definitiv Luft drin. Habe ihm schon gesagt er soll mal damit vorbeikommen. Entlüften über den Deckel wie er es versucht hat bringt nix.

Also bitte nicht spekulieren. Übrigens Gert weiss auch das er gemacht ist.
Weiterhin ist es nicht korrekt von Leo mit Ansprechpartner ist wohl nix wir haben deswegen ja Kontakt.
« Letzte Änderung: 22. Februar 2018, 19:40:13 von Rover 35 »
MG - Rover Klasse BMW Masse
3x 45,1 x 214 Si,1 x MGF, 1.8, 1 x MG TF 135

Offline Rover 35

  • Premium-Member
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Männlich
  • The MG Rover Nest
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #9 am: 22. Februar 2018, 19:54:13 »
Übrigens hat er eine MSL Dichtung. Bei solchen Sprüchen egal von wem kann einem schon die Galle hochkommen.
MG - Rover Klasse BMW Masse
3x 45,1 x 214 Si,1 x MGF, 1.8, 1 x MG TF 135

Offline Leo

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 45 RT 1,8l
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #10 am: 22. Februar 2018, 20:11:07 »
Liebe Leute nicht spekulieren und was erzählen der Rover ist von mir und der hat eine neue Kopfdichtung und einen neuen Kopf
Weiterhin sind auch die Laufbuchsen neu abgedichtet mit Hylomar. Da ist wohl definitiv Luft drin. Habe ihm schon gesagt er soll mal damit vorbeikommen. Entlüften über den Deckel wie er es versucht hat bringt nix.

Also bitte nicht spekulieren. Übrigens Gert weiss auch das er gemacht ist.
Weiterhin ist es nicht korrekt von Leo mit Ansprechpartner ist wohl nix wir haben deswegen ja Kontakt.

Das freut mich aber jetzt schon, dass ich dich hier antreffe. Das vereinfacht die Problemlösung hoffentlich.

Ich habe den Verkäufer / Dich, in keinster Weise angegriffen.
Das:
"Der Wagen wurde privat gekauft, mit Gewährleistung oder Ansprechpartner schauts also nicht so gut aus. "
bezieht sich auf den Ausschluss der Gewährleistung bei Privatverkäufen.

Wenn der Wagen deutlich zu warm wird, ist es dann ratsam die knapp 40km zur dir zu fahren? Ich möchte nichts schlimmer machen bzw. riskieren.

Offline tomcat220

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 636
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2x 220 tomcat
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #11 am: 22. Februar 2018, 20:11:36 »
Mach mal einen neuen Deckel drauf, richtig entlüften und es ist gut :shout:

Offline Rover 35

  • Premium-Member
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Männlich
  • The MG Rover Nest
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #12 am: 22. Februar 2018, 20:13:35 »
Genau das wollte ich als nächstes Vorschlagen das eventuell ein Ventil im Deckel des Ausgleichsbehälters nicht Okay ist.
 Übrigens hatte ich auch gesagt wenn es ein Problem mal geben sollte Hilfe ist immer da.
Deckel habe ich in Massen da auch neue verpackte.
« Letzte Änderung: 22. Februar 2018, 20:16:55 von Rover 35 »
MG - Rover Klasse BMW Masse
3x 45,1 x 214 Si,1 x MGF, 1.8, 1 x MG TF 135

Offline mike26dd

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2680
  • Geschlecht: Männlich
  • MG ZT-T 190, Streetwise PGA 1.6, MG TF 135, MG ZR
    • http://danielmike0815.hat-gar-keine-homepage.de/
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #13 am: 22. Februar 2018, 21:02:31 »
Nu bin ich der Böse hier?
Ich hab schon viel erlebt aber bis jetzt noch nie ein defekten Deckel.
Auch eine gemachte ZKD heißt noch lange nix kenne das zu gut.
Wenns Luft gewesen wäre hätte er die ersten 40km nie bis nach Hause geschaft.
« Letzte Änderung: 22. Februar 2018, 21:31:43 von mike26dd »

Offline tomcat220

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 636
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2x 220 tomcat
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #14 am: 22. Februar 2018, 22:44:24 »
Wie bekannt sein sollte verdampft Wasser bei ca. 100°, wenn sich also das Kühlmittel ausdehnt, fließt das "Zuviel" aus dem Ausgleichsbehälter und der Kühlmittelstand ist noch ok. Kühlt der Motor ab, so ist der Ausgleichbehälter leer und damit auch Luft im System und die Temperatur erhöht sich weit über 100°. Wasser verdampft noch schneller, Dampfblasen im gesamten System....usw, usw.. Druck im System 1.1 bar Siedetemp. ca.120!

Offline Rover 35

  • Premium-Member
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Männlich
  • The MG Rover Nest
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #15 am: 23. Februar 2018, 07:01:46 »
Hi Mike,

du bist nicht der böse es wurde allgemein gesagt das nicht soviel spekuliert werden sollte. Mit Diagnosen aus der Ferne sollte man immer vorsichtig sein zumal wenn man das Obkekt nicht aus eigenener Anschauung kennt.
 Deckel sind schon öfter defekt gewesen nur kaum einer achtet zuerst darauf weil man immer erst an andere Schäden denkt.
Weiterhin zur Info das Fz. ist vor dem Verkauf ca 800 km gelaufen und dann war es erst beim Tüv da  mein Tüvler selber einen Rover fährt schaut er auch nach anderen Sachen aus reiner Neugierde bis dahin ist er völlig normal gelaufen. Es kann also nur eine Kleinigkeit sein. Und das werden wir in kürze rausfinden und ihr werdet es erfahren.
MG - Rover Klasse BMW Masse
3x 45,1 x 214 Si,1 x MGF, 1.8, 1 x MG TF 135

Offline Xpower

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3085
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #16 am: 23. Februar 2018, 08:26:40 »
Übrigens hat er eine MSL Dichtung.

Das hat nichts zu sagen....
Und wenn er 800km gerollt ist vor dem Verkauf dann sollte da auch keine Luft drin sein
Was die defekten Deckel angeht, die Geschichte mit den verschobenen Ventilen ist eigentlich lange vorbei

Offline Micha - das Original

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2374
  • Geschlecht: Männlich
  • Seit 2002 Rovianer
  • Fahrzeug: MG TF 135; Rover 45
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #17 am: 23. Februar 2018, 10:21:07 »
Immer wieder faszinierend, wie sich die "Experten" aus den östlichen Regionen gleich beleidigt auf den Schlips getreten fühlen, wenn ihre Kristallkugeldiagnostik nicht gleich mit Fanfaren hochgelobt wird und alternative Möglichkeiten in den virtuellen Raum gestellt werden.
Rover 45 1.8 Celeste, MG TF 135 RD

Offline mike26dd

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2680
  • Geschlecht: Männlich
  • MG ZT-T 190, Streetwise PGA 1.6, MG TF 135, MG ZR
    • http://danielmike0815.hat-gar-keine-homepage.de/
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #18 am: 23. Februar 2018, 13:37:31 »
Los Deckel tauschen und gucken bin gespannt wie lange es hält.

Offline Thorsten

  • MOD & D-Treffen Veteran
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • **************
  • Beiträge: 4298
  • Geschlecht: Männlich
    • Thorsten`s Rover Page
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #19 am: 23. Februar 2018, 16:12:02 »
Das Deckel Problem gibts doch klar immer noch. Dieter hatte da doch extra mal was gebastelt und die Dinger durchgetestet und da waren etliche die zu früh abgepfiffen sind . Das ist noch garnicht so lange her .
Deutschlands erster MG F mit Porsche Seitenblinkern
Rover400/Vinyl  Als Moderator fehlbesetzt.

Offline Rover 35

  • Premium-Member
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Männlich
  • The MG Rover Nest
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #20 am: 24. Februar 2018, 07:12:38 »
Moin,
 Auto ist seit gestern Nachmittag bei mir.
Leo bemängelt das er nach wenigen Kilometern heiss wird sprich Nadel hoch geht. Und Ausgleichsbehälter voll ist.
Okay dann heute morgen der Check da ich Brötchen holen wollte nach dem Nachtdienst also losfahren um 06:15
Bewusst Heizung ausgelassen.nach 5 Kilomtern Nadel stabil auf 50 %  und Ausgleichsbehälter leicht unter Minimum weiter gefahren wiederum nach 5 nachgeschaut noch alles okay. Dann kam ich auf die Idee da ja alles Okay ist mal die Heizung einzuschalten  Nach einschalten der Heizung ging die Nadel kurz hoch und wieder runter auf normal ca 3 Km mit Heizung gefahren alles wieder Okay Heizung ausgeschaltet weiter 3 Km gefahren Nadel ging hoch schwankte rauf und runter
ab Richtung Heimat waren eh nur wenige Km angekommen lief der Lüfter Nadel stand auf 2/3 es blubberte kurz im Ausgleichsbehälter er war voll ca 2 Minuten gewartet dann war der Stand wieder bei Max.
Nun geht die Sucherei los aber erst nach einem Kaffee. Gefahrene Km ca. 17
Fortsetzung folgt:
MG - Rover Klasse BMW Masse
3x 45,1 x 214 Si,1 x MGF, 1.8, 1 x MG TF 135

Offline Leo

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 45 RT 1,8l
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #21 am: 24. Februar 2018, 08:08:04 »
Moin,
 Auto ist seit gestern Nachmittag bei mir.
Leo bemängelt das er nach wenigen Kilometern heiss wird sprich Nadel hoch geht. Und Ausgleichsbehälter voll ist.
Okay dann heute morgen der Check da ich Brötchen holen wollte nach dem Nachtdienst also losfahren um 06:15
Bewusst Heizung ausgelassen.nach 5 Kilomtern Nadel stabil auf 50 %  und Ausgleichsbehälter leicht unter Minimum weiter gefahren wiederum nach 5 nachgeschaut noch alles okay. Dann kam ich auf die Idee da ja alles Okay ist mal die Heizung einzuschalten  Nach einschalten der Heizung ging die Nadel kurz hoch und wieder runter auf normal ca 3 Km mit Heizung gefahren alles wieder Okay Heizung ausgeschaltet weiter 3 Km gefahren Nadel ging hoch schwankte rauf und runter
ab Richtung Heimat waren eh nur wenige Km angekommen lief der Lüfter Nadel stand auf 2/3 es blubberte kurz im Ausgleichsbehälter er war voll ca 2 Minuten gewartet dann war der Stand wieder bei Max.
Nun geht die Sucherei los aber erst nach einem Kaffee. Gefahrene Km ca. 17
Fortsetzung folgt:

Guten Morgen.

Wir habens ja gestern zusammen getestet. Der Wagen hält die Temperatur (ca. 90°) nur wenn die Heizung läuft. Ansonsten wird er heiß.
Das hat sich gestern gezielt steuern lassen.

Am Tag des Kaufs war es saukalt. Die Heizung lief also permanent auf dem Heimweg. Deshalb ist das mit der Temperatur nicht aufgefallen.

Bin gespannt woran es liegt.

Offline UliV

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2546
  • Geschlecht: Männlich
  • Ist die K-Serie gesund, freut sich der Mensch.
  • Fahrzeug: ZS Mk2; Elise Mk1;..
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #22 am: 24. Februar 2018, 12:14:05 »

Ich sage es ist die ZDK, und wenn die Temperaturanzeige so hoch war, hat auch der Zylinderkopf einen weg (Aluminiumlegierung weich).

Top die Wette gilt  :cheers: !


Beste Grüße aus dem Osten des Südens
Uli

P.S. Die Ausgleichsdeckel Geschichte hat so einen Bart.  :D
Ein zu heiß gewordener Zylinderkopf und wenn es ganz lange heiß kommt, abgesackte Laufbuchen weil es im Alu-Motorblock auch Legierungsänderungen gab, ist leider oftmals die Realität bei der Rover K-Serie.


Der Narr hält sich für weise, der Weise weiß dass er ein Narr ist.

Offline tomcat220

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 636
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2x 220 tomcat
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #23 am: 24. Februar 2018, 14:46:20 »
Wenn die Temperatur im normalen Bereich ist, nur wenn der kleine Kreislauf der Heizung zugeschaltet ist, dann besteht die Möglichkeit dass der Kühlerkreislauf zu gering ist, Verschlammung des Kühlers oder ein zu gering öffnendes Thermostat.

Offline Rover 35

  • Premium-Member
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Männlich
  • The MG Rover Nest
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #24 am: 24. Februar 2018, 15:05:34 »
Ich sagte vorgestern schon nicht so wild rum spekulieren und Fernheiler spielen. Es haben sich schon manche auch beim Wetten die Finger verbrannt. Tomcat ist der Sache schon ganz nahe gekommen.
 Es ist nun ein neues Thermostat, Temperaturfühler drin sowie eine neuer  Deckel . Dies ist aber sekundär die Ursache war wohl etwas wo kein Schwein drauf kommen würde. Das Wasserrohr hinter dem Motor sprich was auch vom Thermostat herkommt war zu ca. 80% zu mit einen Zeugs was wie Kaugummi aussah wohl irgend eine Dichtmittel. Es ist nämlich seltsam da das Auto bei der KM Zahl schon einen neuen Kühler hatte. Vermutlich wurde der ursprüngliche Kühler mal mit Dichtmittel geflickt als das nicht half kam ein neuer rein. Es war kein Durchfluss vom unteren Kühlerschlauch bis zum Rohr der Schlauch war ganz weich als wäre nichts drinn.
Nunn fahre ich ohne Heizung und er bleibt schön bei ca 80 Grad was vorher nicht ging. Es kommen auch keine Blasen. Der Ausgleichsbehälter ist nach dem Abstellen für ca. 2-3 Minuten  im Flüssigkeitspiegel ca. 2 cm höher was aber dann auch wieder zurückgeht. Hinweis für Leo durch den neuen Thermofühler ist die Anzeige geingfügig höher ca. 1-2 mm was aber am Fühler liegen kann.

So für clevere die an alles denken.
Es wurde zudem heute vormittag gemacht ein CO Test Ergebnis Negativ.
Es ist nichts im Öl alles perfekt sauber.
Frostschutz ist 50-50% absolut sauber.
Er riecht nicht nach Abgase aus dem Ausgleichsbehälter nur nach der Kühlflüssigkeit (Rot)
Aus dem Auspuff kommt keine Wasserdampf
Falls noch was vergessen wurde kann man mir es gerne sagen nur bitte keine Spekulationen Solange man selber nicht vor Ort ist ist alles nur Gerede.
« Letzte Änderung: 24. Februar 2018, 15:20:27 von Rover 35 »
MG - Rover Klasse BMW Masse
3x 45,1 x 214 Si,1 x MGF, 1.8, 1 x MG TF 135

Offline UliV

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2546
  • Geschlecht: Männlich
  • Ist die K-Serie gesund, freut sich der Mensch.
  • Fahrzeug: ZS Mk2; Elise Mk1;..
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #25 am: 24. Februar 2018, 18:15:48 »
Dann fahr mal im Hochsommer...  ;D
Am besten Autobahn hohe Geschwindigkeit und dann in einen Stau - Stop and Go.

Der K Serien Motor wurde mit Dichtmittel behandelt - ergo hatte er Temperatur Probleme.
Und du bis damit viele Kilometer gefahren, ohne das du was bemerkt hast ? Sehr seltsam!
Wer sagt das hier keine Legierungsveränderung am Zylinderkopf stattgefunden hat ?
Das Shim aus der MLS hilft da wenig.

"Hinweis für Leo durch den neuen Thermofühler ist die Anzeige geingfügig höher ca. 1-2 mm was aber am Fühler liegen kann."
Und genau das darf bei dem K Serien Motor nicht sein im Winter bei Minusgraden!

Ich wette daher trotzdem  :cheers:
Die Argumentation klingt sehr nach Gebrauchtwagen Fähnchenhändler Sprache  :).
Lasse mich jedoch gerne eines Besseren belehren.

Beste Grüße
Uli

P.S.
Und immer schön freundlich bleiben  :)
Lesen ja alle mit.
Und du bist doch K Serien Profi, oder ?  ;)
Der Narr hält sich für weise, der Weise weiß dass er ein Narr ist.

Offline Rover 35

  • Premium-Member
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Männlich
  • The MG Rover Nest
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #26 am: 24. Februar 2018, 18:35:05 »
Es gibt Leute die einfach alles besser wissen insbesondere der dümmliche Sprüch Fähnchenhändler. Was ich absolut nicht ab kann sind Leute die sich als Fernheiler darstellen und alles was andere die vor Ort sind in Zweifel ziehen obwohl Sie selber nicht vor Ort sind. Ist schon eine seltsame Eigenart wohl eher ein Zeichen von begrenzter Akzeptanz so mancher Zeitgenossen. Du hättest den Fehler garantiert nicht gefunden da du nur auf deine Meinung eingeschossen bist. Es ist ganz einfach wer das Auto nicht gesehen hat sollte einfach seinen Senf auf die Bockwurst schmieren.  Übrigens 1/10 Überstand reicht ja wohl du Schlauwi.
Weiterhin die ca 800 km sind wir mit eingeschalteter Heizung gefahren macht man wohl in der kalten Jahreszeit, der Fehler tauchte ja nur auf wenn die Heizung abgeschaltet war.  :shout: :shout: :shout: :P :P :P
« Letzte Änderung: 24. Februar 2018, 18:59:47 von Rover 35 »
MG - Rover Klasse BMW Masse
3x 45,1 x 214 Si,1 x MGF, 1.8, 1 x MG TF 135

Offline tomcat220

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 636
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2x 220 tomcat
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #27 am: 24. Februar 2018, 18:48:31 »
Ja ja, die Sicht mit Brett verhindert auch die Einsicht.. ;D

Offline Rover 35

  • Premium-Member
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Männlich
  • The MG Rover Nest
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #28 am: 24. Februar 2018, 18:51:57 »
Ja ja, die Sicht mit Brett verhindert auch die Einsicht.. ;D
Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen.
MG - Rover Klasse BMW Masse
3x 45,1 x 214 Si,1 x MGF, 1.8, 1 x MG TF 135

Offline UliV

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2546
  • Geschlecht: Männlich
  • Ist die K-Serie gesund, freut sich der Mensch.
  • Fahrzeug: ZS Mk2; Elise Mk1;..
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #29 am: 24. Februar 2018, 21:38:25 »
"Hinweis für Leo durch den neuen Thermofühler ist die Anzeige geingfügig höher ca. 1-2 mm was aber am Fühler liegen kann."
Kann, soll, muss... hast du die Kühlwassertemperatur gemessen?
1-2 mm höhere Temperaturanzeige bei dem K Serien Motor, nicht im Winter bei Minusgraden. Kann der Fühler sein, kann auch was anderes sein.
So ein Fühler ist doch schnell gewechselt, hast doch einige K Serien laufen.


Sonst wenn Temperaturanzeige geringfügig weiter höher bleibt, ca. bis 2 mm über Normal wette ich weiterhin.
"Wer sagt das hier keine Legierungsveränderung am Zylinderkopf stattgefunden hat ?
Das Shim aus der MLS hilft da wenig."
Mal sehen was im Sommer passiert ?
Leo wird es uns dann ja mitteilen.

Und immer schön freundlich bleiben
Lesen ja alle mit :-).

Beste Grüße
Uli
« Letzte Änderung: 24. Februar 2018, 22:18:35 von UliV »
Der Narr hält sich für weise, der Weise weiß dass er ein Narr ist.

Offline tomcat220

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 636
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2x 220 tomcat
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #30 am: 25. Februar 2018, 00:36:29 »
Mir war bis jetzt nicht bekannt dass eine Alu-Legierung auf die Aussentemperatur reagiert. Einer undichten ZKD ist es schnuppe, sie lässt die Verbrennungsgase durch, da diese immer noch eine Temperatur von bis zu 900° haben können verdampft das Wasser am Austritt sofort. Mit einer CO² Messung lässt sich dieses feststellen, kein CO², kein ZDK Defekt, so einfach geht das... ;)

Offline Rover 35

  • Premium-Member
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Männlich
  • The MG Rover Nest
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #31 am: 25. Februar 2018, 06:54:09 »
Dann fahr mal im Hochsommer...  ;D
Am besten Autobahn hohe Geschwindigkeit und dann in einen Stau - Stop and Go.

Der K Serien Motor wurde mit Dichtmittel behandelt - ergo hatte er Temperatur Probleme.
Und du bis damit viele Kilometer gefahren, ohne das du was bemerkt hast ? Sehr seltsam!
Wer sagt das hier keine Legierungsveränderung am Zylinderkopf stattgefunden hat ?
Das Shim aus der MLS hilft da wenig.

"Hinweis für Leo durch den neuen Thermofühler ist die Anzeige geingfügig höher ca. 1-2 mm was aber am Fühler liegen kann."
Und genau das darf bei dem K Serien Motor nicht sein im Winter bei Minusgraden!

Ich wette daher trotzdem  :cheers:
Die Argumentation klingt sehr nach Gebrauchtwagen Fähnchenhändler Sprache  :).
Lasse mich jedoch gerne eines Besseren belehren.

Beste Grüße
Uli

P.S.
Und immer schön freundlich bleiben  :)
Lesen ja alle mit.
Und du bist doch K Serien Profi, oder ?  ;)

Nun Guten Morgen,
 Lieber Uli,
 dir sollte doch bekannt sein als Fachman zumindest stellst du dich als solcher dar das nur Fakten zählen und keine Vermutungen und Wetten  oder ist dir das nicht bekannt? Sollte dir das nicht bekannt sein lies brav mit und lerne mache ich auch des öfteren da ich ebenfalls nicht allwissend bin und das auch zugeben kann. Du kennst doch auch sicherlich einige Fachidioten die nur ihre Meingung gelten lassen. Zur Info damit meine ich keinen hier aus dem Forum. Hier aus dem Forum habe ich sogar Hochachtung vor einigen die mit wirklichen Wissen glänzen können und von denen ich auch die Arbeit kenne.
« Letzte Änderung: 25. Februar 2018, 07:01:11 von Rover 35 »
MG - Rover Klasse BMW Masse
3x 45,1 x 214 Si,1 x MGF, 1.8, 1 x MG TF 135

Offline UliV

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2546
  • Geschlecht: Männlich
  • Ist die K-Serie gesund, freut sich der Mensch.
  • Fahrzeug: ZS Mk2; Elise Mk1;..
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #32 am: 25. Februar 2018, 11:42:39 »
Zitat
Mir war bis jetzt nicht bekannt dass eine Alu-Legierung auf die Aussentemperatur reagiert. Einer undichten ZKD ist es schnuppe, sie lässt die Verbrennungsgase durch, da diese immer noch eine Temperatur von bis zu 900° haben können verdampft das Wasser am Austritt sofort. Mit einer CO² Messung lässt sich dieses feststellen, kein CO², kein ZDK Defekt, so einfach geht das... ;)

Wäre schön wenn sich das K-Serien Sandwich hier wie ein "normaler" Motor (z.B. mit Gusseisenblock wie L- oder T-Serie) verhalten würde.
Das mit der gegenseitigen Wertschätzung üben wir noch  :cheers:

Den Rest ist für mich ein PAL (Problem anderer Leute).

Warte einfach ab und frage mich weiterhin, wenn funktionierende Temperaturfühler zur Hand sind, warum nicht einer eingebaut wird,
um die tatsächliche Wassertemperatur zu bestimmen. 1-2 mm Temperaturanzeige Zeiger über normal sind Delta 10-20°C.
Bei 15°-20°C über der normalen K-Serien Wassertemperatur sind im Sommer bei 40°C Außentemperatur keine Reserven mehr im K-Serien Kühlsystem.
Mag im Winter funktionieren, im Sommer mit heißem Öl in der Ölwanne (ca. 140°C und mehr) nach langer Hochgeschwindigkeit Etappe ist es dann sehr sehr wahrscheinlich vorbei.
Also rein mit der funktionierenden Temperaturanzeige, und wenn Nadel 1-2 mm unter Normal Mitte ist alles im grünen Bereich.
Besser ist noch ein digitales Messgerät (z.B. ScanGauge über OBD), dort sollten es gemittelt konstant die 87°C Thermostatöffnungstemperatur sein.

Hab ich gelernt nach 3 Zylinderkopfdichtungsreparaturen in 2 Jahren.  :o
Letztlich brachte dann erst ein AT Motor Ruhe in die Tupperdose. Bis heute seit 2 Jahre...  8)

Beste Grüße
Uli

« Letzte Änderung: 25. Februar 2018, 11:50:35 von UliV »
Der Narr hält sich für weise, der Weise weiß dass er ein Narr ist.

Offline Leo

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 45 RT 1,8l
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #33 am: 25. Februar 2018, 13:24:02 »
Hallo Zusammen,

es gibt neues von der Temperaturfront.

Ich wollte den Wagen heute vormittag abholen, da alles okay zu sein schien.
Hab den Wagen dann ca. 10km probiert, mit Heizung an und aus. War soweit alles okay.
Dann beim Nachhausefahren, also weitere ca. 5km später, tauchte das gleiche Problem wieder auf. Mit Heizung wars i.O, ohne Heizung wieder zu heiß.
Hab den Wagen dann zur Seite gestellt und im Stand 2 Minuten laufen lassen, Haube auf, Kühler lief und Ausgleichsbehälter war randvoll.

Zur Info:
Hier hats im Moment minus 5° Aussentemperatur, dass der Wagen da ohne Heizung, im Stand den Lüfter braucht?

Bin dann zurück zum Verkäufer und wir sind noch ne Runde gefahren damit er auch sieht, dass sie das Problem nicht verändert hat.
-> Heizung an = okay, Heizung aus= zu heiß


Ich musste den Wagen dann trotzdem mitnehmen, weil er im Moment keinen Stellplatz hat und nächstes Wochenende wieder kommen.
Heimweg war okay, da Heizung Pulle auf.

Ich komme nächste Woche noch ohne den Wagen klar, aber dann brauch ich ne Endlösung.

Bis dahin.

Offline mike26dd

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2680
  • Geschlecht: Männlich
  • MG ZT-T 190, Streetwise PGA 1.6, MG TF 135, MG ZR
    • http://danielmike0815.hat-gar-keine-homepage.de/
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #34 am: 25. Februar 2018, 13:33:53 »
Wenn Thermostat in Ordnung ist und der Kühler warm wird wurde das kontrolliert?

Offline Micha - das Original

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2374
  • Geschlecht: Männlich
  • Seit 2002 Rovianer
  • Fahrzeug: MG TF 135; Rover 45
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #35 am: 25. Februar 2018, 14:17:34 »
Ich glaube, es wäre besser, wenn Käufer und Verkäufer das ganze Thema ausserhalb des Boardes miteinander ausmachen.

Sonst seh ich schon die ersten Fackeln und Heugabeln kommen.

Ich persönlich hab mir abgewöhnt, hier um Rat zu ersuchen. 10 Leute, 8 Meinungen, Ferndiagnosen und immernoch Fragezeichen überm Kopf.

Ich glaube einfach, ohne optische Begutachtung kann man nur spekulieren, aber nicht diagnostizieren.

Das ist doch so, als wenn ich in nem Medizinboard schreibe, es würde da so was leicht ziehen in der Brust und hoffen, dass mir einer helfen kann.

Und leider ist es ja hier auch oft so, dass einige Hobby-Schrauber glauben, die Weisheit für sich gepachtet zu haben. "Das ist xyz. Punkt. Ich habe gesprochen!"

Da frage ich mich dann mal wieder, warum andere drei Jahre ne Ausbildung mit ansch. Prüfung ablegen, wenn sich doch jeder im Do-it-yourself-Verfahren selber zum Mechatroniker ausbilden zu können scheint.
« Letzte Änderung: 25. Februar 2018, 14:25:38 von Micha - das Original »
Rover 45 1.8 Celeste, MG TF 135 RD

Offline tomcat220

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 636
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2x 220 tomcat
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #36 am: 25. Februar 2018, 14:24:08 »
Ein randvoller Ausgleichsbehälter zeigt dass sich kein Druck aufbaut, nur Luft lässt sich komprimieren.Aus 1 ltr. Kühlmittel*(werden bei 90° ca. 1,05 ltr., ausrechnen müsst ihr selber.  * mit Frostschutz 40%

Offline Tom

  • Testbook-Spezl
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4298
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover-Lover.com
    • ROVER-LOVER.com
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #37 am: 25. Februar 2018, 15:23:35 »
Wird der Kühler warm?
Wenn nicht -> Thermostat?
Wenn ja, ist es noch der originale, bzw was davon übrig geblieben ist?
T4 Testbook-Services
  • X-Power Upgrades
  • ZCS-Codeberechnung
  • Tachofehler beheben & anlernen
  • R75 Schlüssel-Barcodes berechnen
  • Pektron SCU klonen / reparieren

Offline tomcat220

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 636
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2x 220 tomcat

Offline UliV

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2546
  • Geschlecht: Männlich
  • Ist die K-Serie gesund, freut sich der Mensch.
  • Fahrzeug: ZS Mk2; Elise Mk1;..
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #39 am: 11. März 2018, 17:03:36 »
@Rover 35 und/oder Leo
Und wurde die Kühlwassertemperatur gemessen ?
87°C im Mittel sollten es sein (wenn 87°C Thermostat verbaut wurde).

Grüße
Uli

Btw.:
@tomcat220: Das PRT (Pressure Relief Remote Thermostat) ist echt gut, wenn der K Motor gesund ist.


Der Narr hält sich für weise, der Weise weiß dass er ein Narr ist.

Offline UliV

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2546
  • Geschlecht: Männlich
  • Ist die K-Serie gesund, freut sich der Mensch.
  • Fahrzeug: ZS Mk2; Elise Mk1;..
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #40 am: 25. März 2018, 11:31:57 »
@Rover 35:

Neues von deiner an Leo verkauften K Serie ?
Hab ich die Wette gewonnen ?
Soll ich ins Auto steigen und dich besuchen ?

@TomCat220:

Ist bei dir die Tastatur kaputt ?

@Micha_das ... :

KFZ Innung Augsburg 1989 Praxis 1 / Theorie 1
Der Narr hält sich für weise, der Weise weiß dass er ein Narr ist.

Offline Matze171182

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 8
  • Fahrzeug: Rover 45 rt
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #41 am: 30. März 2018, 15:04:52 »
Hallo Zusammen,

ich bin neu hier im Forum und suche Hilfe.
Vor 3 Wochen habe ich meinen ersten Rover gekauft und habe leider schon ein Problem damit.
Ich fahre im Moment nur Kurzstrecken ( ca. 2-8km) und trotzdem wird der Wagen zu warm bzw. heiß. Er kocht zwar nicht, trotzdem ist die Temperaturanzeige deutlich zu hoch. (Nadel steht fast senkrecht) und der Lüfter springt nach diesen wenigen Kilometern an und läuft nach dem Abstellen kurz nach.

Habe die Temperatur beim Nachhauseweg vom Kauf (ca. 40km) im Auge gehabt, da wars unauffällig. Ein paar Tage später, wurde er dann wie beschrieben plötzlich heiß und ich hab nen dem Kühlwasserstand geschaut. Der Ausgleichsbehälter war nahezu leer. Ich hab dann aufgefüllt (knapp unter Maximum). Kurzzeitig (für die nächste kurze Fahrt) wars dann besser. Also Temperaturanzeige bei Mitte (90°?)
Bei der nächsten Fahrt, wieder das gleiche Problem. Ich kann aber nicht feststellen dass der Wagen Kühlwasser verliert bzw. etwas leckt.

Aufgefallen ist mir:
Wenn der Wagen gerade steht und kalt ist, sieht der Füllstand im Ausgleichbehälter okay aus = knapp unter Maximum
Wenn der Wagen gerade steht und "warm" ist, ist der Ausgleichsbehälter bis zum Anschlag voll. muss das so sein?

Kann es sein, dass da nur Luft im System ist oder liegt da etwas gröberes im Argen?

Krankheitsbedingt bin ich die letzten Wochen kaum gefahren. Ich brauche den Wagen aber ab nächster Woche wieder für den Arbeitsweg...
Der Wagen wurde privat gekauft, mit Gewährleistung oder Ansprechpartner schauts also nicht so gut aus. Und ich bin leider kein Mechaniker.

Für Hinweise bezüglich des Fehlers und dessen Behebung wäre ich dankbar.

Wagen: Rover 45 RT, Limousine
Baujahr 2001, 1,8l, 86KW, Benzin
Km Stand: 87.000

Danke vorab für die Hilfe.
Grüße schau mal nach ob du Schaum am oil Deckel hast wenn ja ist es die kopfdichtung wenn nicht das Thermostat


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Offline Xpower

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3085
Re: Temperatur Problem Rover 45 RT
« Antwort #42 am: 30. März 2018, 18:49:51 »
 :D :D :D :D :D :D