http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: LMM Test Pierburg/Bosch/NoName 75 CDTI Automatik  (Gelesen 240 mal)

Offline Ewi

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 681
  • Geschlecht: Männlich
LMM Test Pierburg/Bosch/NoName 75 CDTI Automatik
« am: 13. April 2017, 22:11:02 »
Hallo zusammen,

da ich nun einige LMM getestet habe um herauszufinden welcher brauchbar funktioniert würde ich die Informationen gerne mit euch teilen.
Ich fahre den
75 CDTI als Automatik, BJ 2004.

Von daher kann es bei Schaltgetriebe anders sein.

Mit dem Kauf des Wagens war ein billig LMM verbaut. Dieser führte zu schlechtem Schaltverhalten und das Getriebe arbeitete zu oft in hohen Drehzahlen. Zudem war das Anfahrverhalten sehr unterschiedlich. Mal besser mal schlechter. Ich war auf jedenfall nicht zufrieden.


Anschließend hatte ich einige gebrauchte getestet. Hier war leider unter 2000rpm praktisch keine Leistung vorhanden --> Defekt bzw verschlissen

Dann dachte ich probiere ich mal den Pierburg aus. 40€ zum Boschteil zu sparen klang gut.
Nach dem Einbau das erste: Uj der Motor schaltet früher und hält die Drehzahl oft unter 2000rpm. Sehr schön.
Leider gab es beim Beschleunigen immer kurz eine Gedenksekunde bevor dann die Drehzahl auf 2500rpm sprang (Wandler) und dann kam Schub.
Der Schub über 2100rpm war sehr gut. Darunter leider nicht, so dass es sich permanent so anfühlte als ob der Wagen kaum Leistung hatte aber dann doch?

Schlussendlich den Bosch LMM für 114€ bestellt.
direkt getauscht und sieh an. Schaltverhalten der Automatik nicht so toll wie beim Pierburg, aber absolut in Ordnung.
ABER: Deutlich mehr Leistung auch unter 2000rpm. Wagen fühlt sich agil an. Außerdem kein fühlbares Beschleunigungsloch oder Gedenksekunden bis dann endlich was kommt.

Fazit

Billig --> Pfui
Pierburg --> Ganz ok, sehr gutes Schaltverhalten, Leider unter 2100rpm wenig Drehmoment

Bosch --> Drehmoment sehr Linear ansteigend, Schaltverhalten gut, Spürbar gleichmäßige Beschleunigung.

Kann NUR zu Original Bosch raten!!

PS: Eine Zeitlang bin ich mit abgeklemmten LMM gefahren. Beschleunigung brachial. Sogar besser als mit dem original Bosch LMM. Aber Automatik schaltet spät und fühlt sich generell etwas durcheinander an (Aber absolut fahrbar) Mich hat außerdem die Leuchtende MIL genervt.

Beim Schaltgetriebe kann das sich noch anders verhalten. Würde aber definitiv NUR Bosch empfehlen. Auch wenn man das Teil alle 100.000km tauschen muss.
Rover 75 2,0l Celeste @139PS

Offline Tom

  • Testbook-Spezl
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4208
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover-Lover.com
    • ROVER-LOVER.com
Re: LMM Test Pierburg/Bosch/NoName 75 CDTI Automatik
« Antwort #1 am: 13. April 2017, 22:30:32 »
Guter Bericht!

Gab es nicht auch einen LMM, dessen Sensor gegen Schmutzpartikel geschützt war?
Welcher war das?

Kenne jemanden der auch Diesel-Automatik fährt und beklagt dass er 2-3 Liter mehr Verbrauch mit abgedecktem LMM hat
T4 Testbook-Services
  • X-Power Upgrades
  • ZCS-Codeberechnung
  • Tachofehler beheben & anlernen
  • R75 Schlüssel-Barcodes berechnen
  • Pektron SCU klonen / reparieren

Offline Ewi

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 681
  • Geschlecht: Männlich
Re: LMM Test Pierburg/Bosch/NoName 75 CDTI Automatik
« Antwort #2 am: 16. April 2017, 21:50:46 »
Also 2-3L mehr kann eigentlich nur sein wenn man auch sehr ordentlich aufs gas latscht.

Habe mit dem Bosch jetzt 0,5L weniger als mit abgestecktem oder den Billigdingern.

Den Pierburg habe ich nicht lange gefahren. hat gestört

Heute 6,3L auf 500km meist autobahn mit 100kmh und etwas stadt zwischendrin. Ich gebe aber auch gern mal Gas und nutze das Drehmoment des Diesels.

Lasse den Wagen aber immer ordentlich ausrollen und gehe früh vom Gas. Ich denke 6L sind noch drin aber das brauch noch etwas Gewöhnung.

Mit dem Bosch fährt der Wagen aber sehr ausgewogen!! Nur zu empfehlen.

Rover 75 2,0l Celeste @139PS

Offline Ewi

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 681
  • Geschlecht: Männlich
Re: LMM Test Pierburg/Bosch/NoName 75 CDTI Automatik
« Antwort #3 am: 16. April 2017, 21:52:23 »
Zum Thema geschützt:

Es gab Bosch LMM Gehäuse die einen extra Filter vor dem Sensor hatten mit abgewinkelter Luftführung. Diese lenkt Schmutzpartikel ab und bremst diese aus.

Dieser funktioniert aber nicht beim Rover !

Der Pierburg hat einen kleinen Kühlkörper aus Alu. Ich denke das er deshalb länger halten wird, bringt aber nichts wenn er nicht zufriedenstellend läuft.
Rover 75 2,0l Celeste @139PS

Offline Tom

  • Testbook-Spezl
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4208
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover-Lover.com
    • ROVER-LOVER.com
Re: LMM Test Pierburg/Bosch/NoName 75 CDTI Automatik
« Antwort #4 am: 17. April 2017, 18:33:37 »
Top. Danke für die Infos.

Was ist an dem Bosch mit dem Schutz anders dass er nicht bei Rover passt?
T4 Testbook-Services
  • X-Power Upgrades
  • ZCS-Codeberechnung
  • Tachofehler beheben & anlernen
  • R75 Schlüssel-Barcodes berechnen
  • Pektron SCU klonen / reparieren

Offline Ewi

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 681
  • Geschlecht: Männlich
Re: LMM Test Pierburg/Bosch/NoName 75 CDTI Automatik
« Antwort #5 am: 17. April 2017, 21:33:38 »
Also das gehäuse passt nicht mehr da Spiegelverkehrt. Wurde von BMW wohl geändert. Außerdem ist wohl auch die Kennlinie vom Sensor anders. Nach einbau war der Wagen wie im Notlauf. (das Ding war aber auch gebraucht). Ich bin auf jedenfall  nicht vom Fleck weg gekommen.

Bei BMW mussten die Autos ein Update bekommen damit die E46 damit funktionieren.
Rover 75 2,0l Celeste @139PS