http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Rover 75 2,5L V6 startet nicht wieder sobald er warm ist. Wer kann helfen?  (Gelesen 159 mal)

Offline Rovito1801

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 75
Hallo Leute,
ich bin neu hier im Forum und stelle mich somit kurz vor.
Bin der Jörg, 39 Jahre, absoluter Rover Fan und speziell dem 75 total verfallen. Bin stolzer Besitzer eines Rover 75 2,5l V6 Celeste mit Automatik.
Soweit hat uns unser Gleiter treu gedient. Aber nun nach zwei Jahren in unserem Besitz macht er uns ein wenig Probleme.

Das Problem ist Folgendes. Der Wagen startet nicht, sobald er einmal warm gefahren ist und man ihn dann wieder ausgemacht hat. Dann hat man keine Chance ihn wieder anzubekommen. Ein klassisches Beispiel ist das Tanken. Man fährt kurz zur Tankstelle, tankt und zahlt. Danach heißt es...wer liebt der schiebt.

Sofern der Wagen nun 45-60 Minuten steht, springt er wieder an. Dann läuft die Maschine ohne Probleme.

Das heißt morgens zur Arbeit fahren und dann nach neun Stunden wieder nach Hause war nie ein Problem. Aber die kleinen Strecken nerven nun.

Folgendes habe ich diesbezüglich bis jetzt unternommen.

1.Benzinpumpe überprüft. Sie arbeitet.
2. Platinzündkerzen gewechselt.
3.Nockenwellensensor durch ein Neuteil ersetzt.

Ich verzweifel langsam. Bekomme das Problem nicht in der Griff und habe auch langsam keine Idee mehr, was es sein könnte.

Kann Jemand mit Rat helfen?

Offline Hans-Peter

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 8234
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover 75 2.5 V6 Celeste
Versuch mal mit Gas geben beim Starten. Ansonsten fällt mir noch ein : Benzinfilter oder Kurbelwellensensor.
Im Zweifel mal an's Testbook hängen und auslesen.

Ich fühl mich so krank...ich glaub ich hab Montag.

Offline Streety

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 273
  • Geschlecht: Männlich
  • Seventyfive 1.8 / Streetwise 1.4
    • Rover 75 / MG ZT Stammtisch NRW
  • Fahrzeug: RJ & RF K-Serie
Jo, am besten erstmal ans Testbook hängen wie Hape schreibt!
Da kann m an schon mal einschränken - kann viel Zeit und Kosten ersparen  ;)

In Deiner Gegend hat z.B. User Greywolf entsprechendes equipment  8)

Übrigens - Du kommst aus Dortmund  :) Dann mach ich mal Schleichwerbung: www.75ZT.de

 :evilgrin:

Werbung vorbei......
ich würde erstmal mit dem TestBook alles anzeigen lassen  :cheers:
Ansonsten gleite ich Rover Seventyfive: Lieber ein Auto mit Klasse, statt eines aus der Masse ;-)
www.75ZT.de / www.cologne-rovers75.de.tl / Heizungsmanufaktur: www.shk-lambertz.de

Offline Gert

  • Premium-Member
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 4537
  • Geschlecht: Männlich
  • Testbook T1, Microcheck und Hydrogaspumpe im Haus
Anlasser dreht und er springt nicht an, Oder geht gar nix ?

Das eine was du noch prüfen kannst, ob dem Motor: Spritt oder der Zündfunke fehlt, wenn er nicht anspringt.
Spritt lässt sich zB. durch Startpilot ersetzen,
Alle sagten das geht so nicht, dann kam Einer der wusste das nicht, und machte es einfach

Offline Tom

  • Testbook-Spezl
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4127
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover-Lover.com
    • ROVER-LOVER.com
Willkommen!

Tippe auch auf KWS oder ggf doch wieder NWS.
 Der Fehlerspeicher wird es zeigen

T4 Testbook-Services
  • X-Power Upgrades
  • ZCS-Codeberechnung
  • Tachofehler beheben & anlernen
  • R75 Schlüssel-Barcodes berechnen
  • Pektron SCU klonen / reparieren

Offline Rovito1801

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 75
Vielen Dank für die netten und hilfreichen Antworten Leute. Da merkt man direkt, das hier ist eine nette Community. :perfect:

Nockenwellensensor und Benzinfilter habe ich nun mittlerweile Beide getauscht.

Das Problem scheint nun behoben.

Fast zumindest. Ich habe Folgendes  beobachtet: Das Problem taucht nur dann noch auf, sofern ich den Wagen kalt starte und dann sofort sehr zeitnah wieder ausmache um ihn erneut zu starten. Das käme in der Praxis ja zum Beispiel dann vor, sollte man morgens hier im Ort an der Tankstelle in der Nachbarschaft tanken. Mit dem Wissen, vermeide ich sowas nun und tanke dann mit Weitsicht, lieber am Abend davor.

Meine Vermutung geht dahin, dass er beim starten aus irgendeinem Grund zuviel Kraftstoff bekommt. Mach ich den Wagen dann kurz später aus, dann ist er glaube ich schlicht und einfach abgesoffen, da der überschüssige Kraftstoff keine Zeit hatte verbrannt zu werden. Somit kommt bis er trocken ist, keine Zündung mehr zu Stande. Soweit meine Theorie. :-\

Aber kein Problem, ich werde drauf achten.
Alles in Allem ist der Gleiter wieder voll alltagstauglich und darf sich auf noch viele viele Kilometer freuen.
Das Chinanavi, dass ich im spendiert habe macht die Freude sogar noch größer. Heimkino im 75. Einfach super.

Vielen Dank   :yo: