http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Verbrauch sehr hoch Rover 75 CDTI + Masseproblem  (Gelesen 494 mal)

Offline Ewi

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 684
  • Geschlecht: Männlich
Verbrauch sehr hoch Rover 75 CDTI + Masseproblem
« am: 12. März 2017, 20:14:15 »
Hallo zusammen, auch wenn hier mittlerweile weniger los ist als vor ein paar Jahren noch würde ich gerne mal in die Runde fragen:

Wie sind eure Verbräuche beim Rover 75 CDTI.

Ich habe vor wenigen Wochen von 1999 Modell auf 2004 Modell gewechselt und damit auch auf CDTi von CDI.

Nach einiger Macken die ich beseitigt habe, darunter Ladedrucksensor, Fahrwerk, ABS Sensor und noch viele Sachen mehr bin ich sehr Zufrieden mit dem Wagen.

Das einzige Dorn in meinen Augen ist nur noch der Verbrauch. Ich hatte mit dem CDI So gut wie immer maximal 5,6L/100km im Mix. Autobahn bei 120kmh konnte man locker <5L fahren. Gut der alte war ein Schaltgetriebe.

Nun fahre ich mit dem CDTi mindestens 6,6L eher 7L schnitt im Mix. Gestern Autobahn 130 durchgehend waren es gar 7,2L.

Ich kann mir nicht vorstellen das das Automatikgetriebe knapp 2l/100km mehr schluckt.

Gewechselt wurde soweit alles. Alle Filter, bestes Öl, Automatikgetriebeöl ebenfalls zweimal gewechselt da schon älter. Aber bisher tut sich da nichts nach unten. Stadtverkehr kommt man kaum unter 10L durch Stop&Go.

Einspritzdüsen wurden mal überholt. Der Leerlauf ist soweit auch ruhig, nagelt aber kalt für meinen Geschmack zuviel (mehr als der alter 1999 Diesel) Warm wirds besser aber klingt halt wie ein Trecker.

Mag hier jammern auf hohem Niveau sein aber die Motoren müssen sparsamer sein da bin ich von überzeugt. Demnächst kommt noch ein neuer Luftmassenmesser rein da dort ein NoName Teil verbaut ist. Meist wird durch die aber weniger Verbrauch hervorgerufen.

Also wenn jemand einen Tipp hat bin ich auf Vorschläge gespannt.

Hinzu kommt das ich ein Masseproblem vermute. Die Spannungen im hinteren bereich sind niedriger als vorne. zb. Navizuleitung im laufenden Betrieb zeigt 13,8V und auch am Zig-Anzünder sind es nie über 14V. An der Batterie direkt sind es bei laufendem Motor aber 14,3V.

Hinzu kommt. Im Kofferraum hängt ein Miniverstärker. Wenn der läuft flackert die Innenraumbeleuchtung etwas da wohl die Spannung zusammenbricht.

Die ABS Sensoren vorne liefern ebenfalls ein unsauberes Signal. Der tachogeber hat gar geschwankt als ob es kein morgen gäbe. Nach Wechsel auf Original Siemens Sensor ist es besser aber zappelt ab und zu ganz leicht.
Kurz vor Stillstand beim Bremsen greift daher das ABS ab und zu leicht ein. Mein Gefühl sagt mir irgendwas stimmt mit der Masse nicht.

Wenn einer mir da Tipps zu Massepunkten geben kann wäre das super
« Letzte Änderung: 12. März 2017, 20:21:08 von Ewi »
Rover 75 2,0l Celeste @139PS

Offline Tom

  • Testbook-Spezl
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4208
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover-Lover.com
    • ROVER-LOVER.com
Re: Verbrauch sehr hoch Rover 75 CDTI + Masseproblem
« Antwort #1 am: 12. März 2017, 20:39:33 »
Massepunkte gibt es viele.

Muss doch erstmal von der Lima -Masse zu den Verbrauchermassen.

Da wo eine Potentialdifferenz auftritt, liegt dein Problem
T4 Testbook-Services
  • X-Power Upgrades
  • ZCS-Codeberechnung
  • Tachofehler beheben & anlernen
  • R75 Schlüssel-Barcodes berechnen
  • Pektron SCU klonen / reparieren

Offline Ewi

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 684
  • Geschlecht: Männlich
Re: Verbrauch sehr hoch Rover 75 CDTI + Masseproblem
« Antwort #2 am: 12. März 2017, 20:43:31 »
Wo liegt die Lima Masse ? Soweit ich weiß ist geht die Masse von der Batterie an den Dom rechts und von da aus weiter an den Motor. Damit wäre das auch die Lima Masse ?

Achja da fällt mir ein. Bei eingeschalteter Zündung flackert die Batterieleuchte nur. Sobald Motor an ist sie aus. Die ABS Leuchte glimmt nach abschalten des Motors kurz auf und geht dann wieder aus. Das ist auch sehr merkwürdig daher die starke vermutung auf ein Masseproblem.
Rover 75 2,0l Celeste @139PS

Offline Tom

  • Testbook-Spezl
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4208
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover-Lover.com
    • ROVER-LOVER.com
Re: Verbrauch sehr hoch Rover 75 CDTI + Masseproblem
« Antwort #3 am: 12. März 2017, 23:10:24 »
Die ganze Lima ist Masse, ausser dem Pluspol.

Oder der Regler ist hin
T4 Testbook-Services
  • X-Power Upgrades
  • ZCS-Codeberechnung
  • Tachofehler beheben & anlernen
  • R75 Schlüssel-Barcodes berechnen
  • Pektron SCU klonen / reparieren

Offline Ewi

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 684
  • Geschlecht: Männlich
Re: Verbrauch sehr hoch Rover 75 CDTI + Masseproblem
« Antwort #4 am: 13. März 2017, 08:23:51 »
Also die Lima ist vor nichtmal 20.000km neu gekommen, jedoch noch beim Vorbesitzer. Diese ist aber kein Original sondern ein günstiges Modell für 120€ ungefähr. Aber Lima auf Minuspol messen könnte hinhauen wenn da schon was fehlt. Ich schau mal.

mfg
Rover 75 2,0l Celeste @139PS

Offline Naghiro

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
  • on behalf of Captain Silver
  • Fahrzeug: Rover 75 Tourer CDTI
Re: Verbrauch sehr hoch Rover 75 CDTI + Masseproblem
« Antwort #5 am: 17. März 2017, 22:13:39 »
Hallo,

meiner ist mit 7l -7.2l zu bewegen im mixed Verkehr. Auch CDTi mit Automatik.

Wenn Du unter 7l kommst, dann freu Dich, habe ich nur einmal im Sommer geschafft, mit Tempomat auf 130km/h angenagelt im Tacho. ;-)

Ich würde sagen normal.

Gruß Uwe.


Sir, we are surrounded! Great so we can attack in any directions!

Offline Ewi

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 684
  • Geschlecht: Männlich
Re: Verbrauch sehr hoch Rover 75 CDTI + Masseproblem
« Antwort #6 am: 20. März 2017, 21:13:09 »
Also mit sehr ordentlicher Fahrweise habe ich mittlerweile 5,9l geschafft. darunter viel Bundesstraße mit knapp 70-100 je nach dem was erlaubt ist.

Stadtverkehr fahre ich nicht dafür habe ich mein fahrrad.

Echt mist das die Automatik da nicht mehr hergibt.

Was ich aber zurzeit habe ist den LMM abgeklemmt. Der alte hat das Rauchen verursacht da wohl die gemessene Luftmenge zu hoch war und der wagen zuviel eingespritzt hat.

Ohne LMM habe ich mordsmäßig mehr Power gerade beim Anfahren. Da kommt demnächst ein anderer Sensor rein dann sollte das wieder passen.
Außerdem wird eine Einspritzdüse getauscht da hier die Korrekturmenge im Toaf Tool als zu hoch angezeigt wird.

Danach bin ich zufrieden :)
Rover 75 2,0l Celeste @139PS

Offline Roverlook

  • Club Niedersachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 6561
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: MGR Diesel
Re: Verbrauch sehr hoch Rover 75 CDTI + Masseproblem
« Antwort #7 am: 20. März 2017, 22:38:12 »
Kann mir nicht vorstellen, dass der ohne LMM besser läuft...

By the way, auch neue bzw. aktuelle Mittelklasse Mittelklasse verbrauchen real ihre 7 Liter im Normalbetrieb (nicht nur max. 100 ;)) - egal was angegeben wurde.
"Das Erdöl ist eine nutzlose Absonderung der Erde"
Akademie d. Wissenschaften, St. Petersburg, 1806

Offline Tom

  • Testbook-Spezl
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4208
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover-Lover.com
    • ROVER-LOVER.com
Re: Verbrauch sehr hoch Rover 75 CDTI + Masseproblem
« Antwort #8 am: 21. März 2017, 06:53:39 »
Ohne LMM fährt er mit Standardwerten, die besser sind als fehlerhafte.
Daher geht er ohne LMM besser als mit defektem
T4 Testbook-Services
  • X-Power Upgrades
  • ZCS-Codeberechnung
  • Tachofehler beheben & anlernen
  • R75 Schlüssel-Barcodes berechnen
  • Pektron SCU klonen / reparieren

Offline Ewi

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 684
  • Geschlecht: Männlich
Re: Verbrauch sehr hoch Rover 75 CDTI + Masseproblem
« Antwort #9 am: 22. März 2017, 10:26:58 »
Genauso siehts aus.

Wenn der LMM schon älter ist verliert er im Anzug sehr viel Drehmoment. Das merkt man daran das er plötzlich über 2000rpm wieder mächtig Drehmoment hat.
Steckt man den LMM ab und er läuft deutlich besser ist der LMM auf jedenfall nicht mehr gut.

Bosch hat nach 2004 nachgebessert bei den LMM.

Beim Standardmodell liegt der LMM direkt im luftstrom und schmutzpartikel wenn auch klein die am Luftfilter vorbeikommen schlagen auf dem Sensorplättchen auf was diese vernunreinigt und beschädigt.

Bosch hat nun ein zusätzliches Gitter mit schräg gestellten Kunststoffahnen entwickelt was etwaige partikel auftreffen lässt und dadurch abbremst. Der Luftstrom muss dadurch eine Kurve machen und etwaige schmutzpartikel können nicht so stark aufschlagen was die lebensdauer beträchtlich verlängert.

Der BMW E90 320D vom kollegen hat nun 290.000km und da läuft der LMM sehr gut.

Zusätzlich kam ein Softwaretechnischer abgleich bei jedem Motorstart rein. Dadurch können leichte Kennlinienverschiebungen ausgeglichen werden.
Rover 75 2,0l Celeste @139PS