http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Bremsleitung bördeln - welche Bördel, welcher Muttern ? (Rover 416Si)  (Gelesen 2261 mal)

Offline Si416

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 62
Hallo zusammen,
es sind wieder zwei Jahre her seit meinen problemlosen Besuch beim TÜV.
Dies Mal heißt es aber "Bremsleitung hinten rechts stark korrodiert".

Jetzt heißt es Material kaufen und machen. ABER WAS ?!!

Habe bereits einige Stunden recherchiert, bin aber zu keinen richtigen Ergebnis gekommen. Das einzige in der Richtung im Forum heißt 4,75mm und E-Bördel.
http://forum.mg-rover-freunde.de/index.php/topic,45711.msg461314.html#msg461314

Die Fragen wären:
1.) Bremsrohr: Stahlt oder NiCu?
2.) Bördel Typ E oder F. Wenn F, dann DIN oder SAE Norm?
3.) Überwurfschrauben M10x1 oder UNF 3/8"-24 ?

Fahrzeug: Rover 416Si Bj. 1999, Benzin, Leistung: 82 kW (112PS), Hubraum: 1588 ccm

Informationen:
http://www.christian-merten.de/DAF/Bremsleitungen/Artikel1.html

Fertig konfektionierte Leitungen kaufen:
http://www.ebay.de/itm/Bremsleitung-Stahl-oder-Kupfer-einbaufertig-gebordelt-4-75mm-oder-6-00mm-PKW-/251507648443?var=&hash=item3a8f0627bb
oder
http://www.bremsleitungen-online.de/bremsleitungen/bremsleitungssaetze-m-z-1/rover/land-rover-88serie-iii-bauj-1971-1985-1-kreis.php


Wie gesagt, es wäre wenn jemand was konkretes sagen könnte. Ich meine sich drunter zu legen und die Leitungsdurchmesser zu messen ist kein Problem. Aufschrauben wollte ich eigentlich vermeiden, bevor ich die Teile habe. An einer Stelle ist es schon stärker korrodiert...
Mal sehen was ich machen ob selber bördeln oder fertig kaufen. Muß ich mir noch überlegen. Ich meine Bördel-Set mit Schneider + Leitung + Verschraubungen kosten auch 50-70€


Gruß, Andreas

Offline McKnete

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1386
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2 x ZR MKII
Re: Bremsleitung bördeln - welche Bördel, welcher Muttern ? (Rover 416Si)
« Antwort #1 am: 09. November 2015, 20:52:52 »
Also Grundsätzlich würd ich das eher fertig kaufen, wenn verfügbar. Original ist Kupfer verbaut.
Das Bördel zeug ist extrem nervig wenn du nur Billigwerkzeug besitzt.

http://www.rimmerbros.co.uk/Item--i-GRID003113

Gruß Toby
« Letzte Änderung: 09. November 2015, 20:56:56 von McKnete »
Joes Pizzaria – Sie überfahren's, wir überbacken's

Offline Si416

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 62
Re: Bremsleitung bördeln - welche Bördel, welcher Muttern ? (Rover 416Si)
« Antwort #2 am: 10. November 2015, 09:53:41 »
...okay...danke...erstmal....ABER...

Die wichtigere Frage ist E oder F Bördel und UNF oder metisch.

Auf dem Bild sind aber 2 Sorten Schrauben:
Nr. 15 - Pipe Nut - Male - Steel Thread Size - 10mm x 1mm Pipe Bore - 3/16 inch
Nr. 18 - Pipe Nut - Male - Steel Thread Size - 3/8 inch UNF Pipe Bore - 3/16 inch

3/16 inch sind dann wohl 4,76mm Leitung. https://www.google.de/#q=zoll+in+mm

Das Problem ist, daß 3/8 inch UNF mit 24 Gängen pro Zoll bedeuten eine Gewindesteigung von 1,058mm. Die werde ich an einer 16jahre alten Schraube kaum von den 1,00mm des metrischen Gewindes unterscheiden können. Vielleicht kann ich sie am Außendurchmesser unterscheiden - 10mm zur 9,525mm sollten meßbar sein.

 

Eins habe ich nicht erwähnt. Ich habe hinten Trommelbremsen, ABS und der Bremsschlauch geht nicht direkt in den Bremssattel, sondern da ist wieder 20-30cm Metallleitung. Quasi wie hier oder unten auf den Bild http://www.rimmerbros.co.uk/Item--i-GRID003116




Wie gesagt ich tendiere auch stakt zum "fertig kaufen", die Frage "was?" besteht immer noch.
« Letzte Änderung: 10. November 2015, 09:55:36 von Si416 »

Offline McKnete

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1386
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2 x ZR MKII
Re: Bremsleitung bördeln - welche Bördel, welcher Muttern ? (Rover 416Si)
« Antwort #3 am: 10. November 2015, 10:28:57 »
So wie ich das sehe, brauchst du auch 2 Verschiedene Gewinde(Nippel).
Da die Nippel an den Schlauchverbindungen andere sind als am ABS Block.

Schreib mal den User "MGRoverteile" an.
Oder vielleicht direkt anrufen?
http://www.mg-rover-teile.de/
Das ist die seite vom Bernd.
Ist ein ehemaliges Rover Haus, und sollte dir weiterhelfen können.

Gruß Toby
« Letzte Änderung: 10. November 2015, 10:42:23 von McKnete »
Joes Pizzaria – Sie überfahren's, wir überbacken's

Offline Xpower

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3094
Re: Bremsleitung bördeln - welche Bördel, welcher Muttern ? (Rover 416Si)
« Antwort #4 am: 10. November 2015, 11:28:28 »
Ich glaube kaum das er die Leitungen vom Bremskraftverteiler bis zum Abs auch wechseln will :)

« Letzte Änderung: 10. November 2015, 11:32:05 von Xpower »

Offline Si416

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 62
Re: Bremsleitung bördeln - welche Bördel, welcher Muttern ? (Rover 416Si)
« Antwort #5 am: 10. November 2015, 12:02:53 »
Ich glaube kaum das er die Leitungen vom Bremskraftverteiler bis zum Abs auch wechseln will :)

Nein, nein, nur die 6 und 8.

Okay, mittlerweile bin ich ein bißchen weiter:
Die Suche "Rover 416 Pair Rear Drum Brake Pipes Flexible Hoses" - ergibt >> SHB000830 - wenn man danach sucht, kommt M10x1.

Da bleibt nur noch die Bördel-Typ.  :)

Offline McKnete

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1386
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2 x ZR MKII
Re: Bremsleitung bördeln - welche Bördel, welcher Muttern ? (Rover 416Si)
« Antwort #6 am: 10. November 2015, 14:15:07 »
 :evilgrin:
Joes Pizzaria – Sie überfahren's, wir überbacken's

Offline Si416

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 62
Re: Bremsleitung bördeln - welche Bördel, welcher Muttern ? (Rover 416Si)
« Antwort #7 am: 10. November 2015, 16:04:13 »
Ich habe es mir mal genauer angesehen.

Die Leitung ist doch wohl aus Stahl, sonst wäre es nicht so verrostet.
Muß ich dann Stahlrohr nehmen?


Der Stein des Anstoßes. Die verrosteten Stellen an den Haltern.


Ich glaube ich werde die Leitung hier auftrennen und mit einer neuen ersetzen.




Offline Yoyo

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1998
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bremsleitung bördeln - welche Bördel, welcher Muttern ? (Rover 416Si)
« Antwort #8 am: 10. November 2015, 22:12:52 »
Die Verbinder und ein Meter Bremsleitung vom Teilehändler um die Ecke - oder auch dort im Shop gekauft, dann ist das für kleines Geld wieder ok.

http://www.bremsleitungen-shop.de/Fittings-und-Verschraubungen/Bremsleitungsverbinder-ohne-Boerdeln::66.html
Der Arzt des Verfassers bestätigt, dass aufgrund dieses Postings keinerlei Rückschlüsse auf den Geisteszustand des Patienten gezogen werden dürfen.

Offline Si416

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 62
Re: Bremsleitung bördeln - welche Bördel, welcher Muttern ? (Rover 416Si)
« Antwort #9 am: 11. November 2015, 09:18:33 »
Die Verbinder und ein Meter Bremsleitung vom Teilehändler um die Ecke - oder auch dort im Shop gekauft, dann ist das für kleines Geld wieder ok.

Genau das will ich machen. Eine fertig konfektionierte Leitung nehmen, eine Seite abschneiden und mit den bördelfreien Verbinder das herausgeschnittene Teil ersetzen.

Ich weiß immer noch nicht was für ein Bördel Typ. Es kam was dazwischen und ich habe die Leitung nicht aufgemacht.

Offline Si416

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 62
Re: Bremsleitung bördeln - welche Bördel, welcher Muttern ? (Rover 416Si)
« Antwort #10 am: 11. November 2015, 19:16:55 »
...okay.
Habe heute ein wenig schönheitsreparaturen gemacht und dabei die Leitung aufgeschraubt. Hier das Ergebnis.

Rover 416 Si, Bj. 1999, Benzin, Trommelbremsen hinten.

1.) Bremsrohr: Stahlt
2.) Bördel Typ E (Sah eigentlich aus wie D. Könnte aber sein, daß ich mich irre. Ich konnte meinen Kopf nicht tief genug reinstecken)
3.) Überwurfschrauben M10x1


Ich habe jetzt für die ca. 90cm die ich ersetzen muß, eine "vorkonfektionierte Leitung" von 3m gekauft und so einen "Verbinder ohne Bördeln". Wenn ich sie durchschneide habe ich ein zweites Stück falls was schief geht und noch einen Meter zum üben  :). Biegen sollte kein Problem sein ABER mit 3D biegen um 5 Ecken habe ich keine Erfahrung.

Werde nachher berichten.
« Letzte Änderung: 11. November 2015, 19:22:04 von Si416 »

Offline McKnete

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1386
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2 x ZR MKII
Re: Bremsleitung bördeln - welche Bördel, welcher Muttern ? (Rover 416Si)
« Antwort #11 am: 12. November 2015, 21:16:02 »
 ;D

Viel Spaß
Joes Pizzaria – Sie überfahren's, wir überbacken's

Offline Si416

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 62
Re: Bremsleitung bördeln - welche Bördel, welcher Muttern ? (Rover 416Si)
« Antwort #12 am: 23. November 2015, 17:33:15 »
...es hat geklappt. Funktionieren tut es auch und TÜV habe ich auch bekommen.  :yeah: :yo:

Das 3D-Biegen ist schon ein wenig Anspruchsvoll, vor allem weil die Handschuhe und sonst alles wegen der Bremsflüssigkeit rutscht.
Ich habe alles um den Hals einer (geleerten) Bierflasche gebogen. Ein fest eingespanntes Rohr in dem Durchmesser wäre besser, hatte ich aber nicht zur Hand.

Ende gut, alles gut.
Danke.

Der Orginal-Bördel


Das Ergebnis


« Letzte Änderung: 23. November 2015, 17:41:32 von Si416 »

Offline McKnete

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1386
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2 x ZR MKII
Re: Bremsleitung bördeln - welche Bördel, welcher Muttern ? (Rover 416Si)
« Antwort #13 am: 24. Dezember 2015, 08:14:17 »
joa sieht gut aus  :thumbsup:
Mach direkt Wachs drauf, dann gammelt nie wieder was  ;D

Schöne Feiertage
Joes Pizzaria – Sie überfahren's, wir überbacken's

Offline Blocko

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2
  • Fahrzeug: Lotus Elise
Re: Bremsleitung bördeln - welche Bördel, welcher Muttern ? (Rover 416Si)
« Antwort #14 am: 21. Februar 2019, 16:16:12 »
Hallo alle zusammen,

wenn schon die Bremsleitungen bördeln würde ich dir empfehlen sie auch zu ändern, sowas kostet nicht so viel und du kannst sie auch online günstig bekommen.

Durch die Hilfe von https://www.hebebuehne24.de/kfz-hebebuehne/scherenhebebuehne/ kannst du auch eine gute Hebebühne finden, so auch andere Werkstatt Ausrüstung, damit du es auch selber austauschen kannst, mehr Infos bekommst du auch auf ihrer Homepage und daher hoffe ich auch, dass ich dir bei deinem Problem eine Hilfe war.

Mit einer Hebebühne kannst du fast 90 % der Arbeiten selbst machen und YouTube ist auch dein Freund dazu.

LG

Offline kfi-tiger

  • Premium-Member
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 856
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: ZS180 MKI (x2)& 530d
Re: Bremsleitung bördeln - welche Bördel, welcher Muttern ? (Rover 416Si)
« Antwort #15 am: 21. Februar 2019, 23:22:46 »
sehr geehrter herr bot,

ich denke das ist nicht wirtschaftlich



Hallo alle zusammen,

wenn schon die Bremsleitungen bördeln würde ich dir empfehlen sie auch zu ändern, sowas kostet nicht so viel und du kannst sie auch online günstig bekommen.

Durch die Hilfe von https://www.hebebuehne24.de/kfz-hebebuehne/scherenhebebuehne/ kannst du auch eine gute Hebebühne finden, so auch andere Werkstatt Ausrüstung, damit du es auch selber austauschen kannst, mehr Infos bekommst du auch auf ihrer Homepage und daher hoffe ich auch, dass ich dir bei deinem Problem eine Hilfe war.

Mit einer Hebebühne kannst du fast 90 % der Arbeiten selbst machen und YouTube ist auch dein Freund dazu.

LG
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.