http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Megane RS + Komo-Tec Lotus Exige S V6  (Gelesen 1148 mal)

Offline kfi-tiger

  • Premium-Member
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 795
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: ZS180 MKI (x2)& 530d
Megane RS + Komo-Tec Lotus Exige S V6
« am: 17. Juli 2015, 00:48:56 »
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

Offline AC-3EX

  • Eichhorn
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 7310
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Exige S (V6)/BMW125d
Re: Megane RS + Komo-Tec Lotus Exige S V6
« Antwort #1 am: 17. Juli 2015, 11:34:08 »
Es gibt auch noch ein zweites Video:


Also ich persönlich kenne den Fahrer der Exige und kenne ihn auch vom Fahren aus Spa.
Da war das Ding ne Macht, als ich noch meine alte Exe hatte. Der ist mir völlig um die Ohren gefahren - nicht in den Kurven und in den Bremszonen, aber sehr wohl auf den Geraden. Also Qualm ist da.

Dies hier zu sehen ist aber sehr ernüchternd.
Ohne behaupten zu wollen, genau so gut oder besser fahren zu können (eher im Gegenteil!):
Absolut enttäuschende Performance des Lotus. In der Kiste ist alles verbaut, was gut und teuer ist.
430 PS, kurzes Getriebe, Öhlins, Monsterbremse, etc.

Das sieht für mich, ohne es besser zu können, einfach so aus, als säße der bessere Lenker schlicht im Renault.
Die Exe steht viel zu früh auf der Bremse und kommt ihm allein dadurch ja nicht weg.

Interessant wäre zu sehen, wie sich meine boggo stock V6 dagegen schlüge. Ich bin nämlich mittlerweile ab von den meisten Tuningmaßnahmen. Wie wir in den Dolomiten herausgefahren haben, ist die V6 nämlich serienmäßig schon verdammt schnell und das Handling ist absolut sicher und spielerisch (brauche nur etwas mehr Sturz an der Vorderachse). Man kann auch viel verschlimmbessern, den Fehler mache ich nicht noch einmal. Wenn Mods, dann seeeeehr behutsam und wohlüberlegt. Die größten Fehler bei meiner alten Exe waren das Gewindefahrwerk und die kurze Getriebeübersetzung. Für einen Nicht-Profi war Ersteres Quatsch und Zweiteres macht einfach grundsätzlich keinen Sinn.

Verwunderte Grüße
Jörg

Offline kfi-tiger

  • Premium-Member
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 795
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: ZS180 MKI (x2)& 530d
Re: Megane RS + Komo-Tec Lotus Exige S V6
« Antwort #2 am: 17. Juli 2015, 15:01:13 »
Ja ich hätte ruhig einen Satz dazu Schreiben können  :laughing7:

Also die ernüchterung kommt natürlich auch daher:

-Serie ist der Megane natürlich nicht ......wird so bei  320ps\400nm liegen
+Direzza +Competition +Endless +++++++++.................

-Das Hauptptoblem ist eher, der Fahrer des Megane hat ne grobe ahnung was er da so macht
und kennt die Strecke "ein wenig "  ;D ;D

Aber echt schön anzusehen die Flunder...........



""
Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.