http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Rover 216 Coupe 46500 km  (Gelesen 610 mal)

Offline Stefan89

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 255
Rover 216 Coupe 46500 km
« am: 08. April 2015, 13:18:52 »
Hallo!


Verkaufe meinen Rover 216 Coupe Targa in der Farbe Nightfire Red. Das Auto befindet sich für sein Alter von 22 Jahren in sehr gutem Zustand (rost- sowie motortechnisch). Für den 216 typisch ist die 1,6 Liter Maschine mit 122 PS.
 
Ich besitze das Auto nun seit 5 Jahren und habe in dieser Zeit den Zahnriemen, Wasserpumpe, Zündkerzen, Keilriemen, Auspuff, Luftfilter und Scheiben + Klötze vorne (Bremsscheiben hatten einen Schlag) getauscht. Zusätzlich bekam das Auto jedes Jahr einen Ölwechsel und einmal wurde das Getriebeöl getauscht. Vor 4 Jahren wurde das Auto Hohlraumversiegelt.
 
Das Auto ist 8 fach bereift, stets auf Alus. Für den Winter werden die originalen 15" 7 Speichen Rover-Felgen mit 185/55 Viking Reifen (ca. 4 Jahre alt; Profil ist noch gut) und im Sommer 16" DBV Florida Felgen mit 195 / 45 Pirelli P-Zero Nero (1 Jahr alt) montiert.
 
Es sind auch Eibach Tieferlegungsfedern vorne und hinten verbaut. Die Bodenfreiheit beträgt 120 mm.
 
Sowohl die Tieferlegungsfedern als auch die DBV Felgen sind eingetragen. Mit dem Auto gibt es keinerlei Probleme, wenn die Polizei kontrolliert.
 
Zusätzlich gebe ich beim Verkauf eine Teilleder-Innneausstattung (Fahrer-/Beifahrer und Fondsitze), zwei Fensterscheibensätze inkl Motoren für Fahrer-/Beifahrerseite, einen zusätzlichen Satz Targadächer, einen originalen Heckspoiler (in schwarz lackiert), ein zusätzliches Reserverad auf original Rover Alufelge, ein Holzlenkrad (eintragungspflichtig!) und viele kleinere Teile wie Clips für den Innenraum, Schalter, Motorteilen, Nebelscheinwerfer, Frontscheinwerfer,....
 
Das Fahrzeug steht in Vorarlberg, Österreich. Probefahrten sind kein Problem – das Auto ist angemeldet und Vorgeführt bis November 2015.
 
Preislich hätte ich so an 2500 € (verhandelbar) gedacht.

Ich lass mal ein paar Bilder sprechen:















Grüße,
Stefan