http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: MG Symbol vorne/hinten  (Gelesen 8283 mal)

Offline Vilo

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 17
  • Geschlecht: Männlich
  • Lass mich mal ... los gib schon her ... oh, kaputt
  • Fahrzeug: MG TF 135, MG ZR 160
Re: MG Symbol vorne/hinten
« Antwort #30 am: 19. September 2014, 07:14:17 »
Ich hänge mich hier mal dran ...

Gestern hab ich bei meinem ZR die Embleme vorn und hinten getauscht. Mit Erwärmen und Tortenheber war aber leider nichts zu machen, da die Embleme in einem achteckigen lackierten "Rahmen" sitzen, der sie recht passgenau umschließt. Ich kam mit dem Tortenheber gar nicht zwischen Emblem und "Rahmen" und konnte deshalb auch nicht hebeln. Stattdessen holte ich den Dremel und schnitt mit der Minitrennscheibe zwei Schlitze in die Embleme (kreuzförmig) und konnte sie dann wirklich einfach von der Mitte aus aushebeln. Keine Lackschäden, nix. Natürlich sind die alten Embleme dann zerstört ... aber da ich ja neue einsetzen wollte, war das schon ok.

Beim TF sind die Embleme aufgesetzt, also nicht so in einem Rahmen versenkt wie beim ZR. Da geht das Entfernen einfacher, so wie schon beschrieben mit Fön und Tortenheber :-)

Gruß
Vilo
« Letzte Änderung: 19. September 2014, 07:17:01 von Vilo »
Bei manchen Leuten ist Denken wie ein Verdauungsvorgang - egal, was oben reinkommt, es kommt immer dasselbe unten raus.

Offline TTMGF

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 7
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: MGF
Re: MG Symbol vorne/hinten
« Antwort #31 am: 27. März 2015, 19:28:52 »
 :) Hallo Fans und Freunde des MGF TF das mit den Emblemen kenne ich auch von meinem MGF das ist ja auch kein MGF Logo wie es früher mal eins war es ist aus  Plastik und Folie nix Metall oder Emaille. Hier ein Tipp von mir hat wunderbar geklappt wenn ihr das Emblem am Kopferraum gegen ein neues austauschen wollt benutzt dafür Zahnseide legt die Zahnseide zwischen den Spalt Emblem und Blech und nun trennt  ihr mit rechts links Bewegung das Emblem vom Blech. Ich hoffe Ihr habt das verstanden wenn nicht schreibt mir ...geht wirklich gut ab das Ding damit

Offline Streety

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 361
  • Geschlecht: Männlich
  • Seventyfive 1.8 / Streetwise 1.4 / MG ZR 1.4
    • Rover 75 / MG ZT Stammtisch NRW
  • Fahrzeug: RJ & RF K-Serien
MG ZR Symbol vorne/hinten
« Antwort #32 am: 03. Oktober 2018, 11:44:58 »
Hallo Fangemeinde,

möchte hier noch einmal aufleben lassen  :evilgrin:

Suche für den ZR MK1 (2003) das MG Emblem für hinten inne Klappe - ich sehe nur Embleme für vorne  :(

Hat einer ein Link oder Tipp?

Dank Euch  :)

Heizungsmanufaktur: www.shk-lambertz.de

Offline Xpower

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3106
Re: MG Symbol vorne/hinten
« Antwort #33 am: 03. Oktober 2018, 15:52:08 »
ist doch ein und das selbe

Offline Streety

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 361
  • Geschlecht: Männlich
  • Seventyfive 1.8 / Streetwise 1.4 / MG ZR 1.4
    • Rover 75 / MG ZT Stammtisch NRW
  • Fahrzeug: RJ & RF K-Serien
Re: MG Symbol vorne/hinten
« Antwort #34 am: 03. Oktober 2018, 19:09:12 »
ist doch ein und das selbe

Okay, wusste ich nicht - Danke  :thumbsup:
Dann bestelle ich mir in UK mal zwei Stück  :cheers:

Heizungsmanufaktur: www.shk-lambertz.de

Offline Rocco

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2704
  • Geschlecht: Männlich
Re: MG Symbol vorne/hinten
« Antwort #35 am: 03. Oktober 2018, 20:57:13 »
Okay, wusste ich nicht - Danke  :thumbsup:
Dann bestelle ich mir in UK mal zwei Stück  :cheers:

Ja, beim MK1 gleich.

Es gibt auch welche, wo man nur das innere Teil wechselt und der alte Chromrahmen verbleibt.
Trophy Yellow ZR 160 MKI
Solar Red ZT 190 MKI

Offline Roverlook

  • Club Niedersachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 6599
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: MGR Diesel
Re: MG Symbol vorne/hinten
« Antwort #36 am: 14. Oktober 2018, 22:13:36 »
War da nicht was mit Pins, die man noch abschneiden musste?
"Das Erdöl ist eine nutzlose Absonderung der Erde"
Akademie d. Wissenschaften, St. Petersburg, 1806