http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Türinnenverkleidung Rover 820i entfernen, Fenster schließen...  (Gelesen 3332 mal)

Offline Gert

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4644
  • Geschlecht: Männlich
  • Testbook T1, T3 und Hydrogaspumpe im Haus
Hallo,

nach der Winterruhe ;( läßt sich nach Öffnen der Seitenscheibe fahrerseitig, diese nich wieder schließen.
Das Fahrzeug steht nun mit offenem Fenster in der Einfahrt. Eigentlich wollte ich in die Waschanlage.
Alle Sicherungen scheinen o.k. zu sein.
Da ich vermute, es ist nur irgendwas im Innenleben verschmutzt, wollte ich mal hinter die Verkleidung schauen. Mit weiblichem Feingefühl hab ich es nicht lösen können, der Kraftakt sollte vorerst auch nicht die Lösung sein.
Also bitte, wie geht das fachmännisch ab?
Auf der Beifahrerseite ist das gleiche Dillemma, allerdings hab ich das Fenster geschlossen gelassen.
Beifahrerseitig schließt die Zentralverriegelung zwar die Tür, aber der "Knubbel", keine Ahnung, wie man das Dings in der Tür nennt, das man auch mechanisch runterdrücken kann, versenkt sich nicht. Ist die Tür wieder entriegelt, geht sie von außen nicht zu öffnen. Man muß dieses Knubbelchen von innen hoch ziehen.
Außerdem hupt das Auto nicht mehr, das Radio geht aus und an, wie es will-oder nicht will. Ständig leuchtet die Kontrolleuchte für den Airbag.
Sch.... alles ;( >:-(

LG Tina

Wird wohl ein Masseproblem sein,oder eben mal wieder der Sicherungskasten.Bei gedrücktem Fensterheberschalter den Innenraumsicherungskasten mal drücken und biegen,eventuell tut sich dann wieder was.Vorher nochmal die Batterie für ne Minute abzuklemmen hat auch schon öfters geholfen.Während die Batterie abgeklemmt ist,kannst ja die Türverkleidung abbauen,wenn´s denn sein muß.Hab irgendwo was von weiblichem Feingefühl gelesen,ich dacht,ich mach besser ne bebilderte Anleitung.Brauchste Dir aber nix drauf einbilden,die Türverkleidung hätte eh runter gemusst.Dann eben jetzt gleich.Also:
Der Türpinknubbel besteht aus 2 Teilen,diese müssen getrennt werden damit der Rahmen des Türpinknubbels nicht später so aussieht wie der Rahmen auf den Fotos.Hierzu steckst Du einen 5mm Flachklingenbit (steht drauf) in den hinteren Schlitz des Türpinknubbels und drehst den Bit vorsichtig herum bis der Türpinknubbel in seine 2 Teile nach oben auseinanderclipst.Zumeist ist die Scheibe bei der Aktion noch oben,dann mußt Du den Bit mit einer Zange drehen,das funzt ganz gut.



Möglichst keine kleinere Schraubendreherklinge benutzen,die verursachen Nagespuren im Schlitz des Türpinknubbels und man schaut von aussen immer genau drauf.Das sieht bescheiden aus.
Nun den vorderen Teil des Türpinknubbels nach oben abziehen und den hinteren Teil hochziehen und von der Gewindestange abnehmen.
Mit einem Lüsterklemmenschraubendreher oder ähnlichem vorsichtig die innere Schale des Türöffners abhebeln,es hat sich bewährt innen anzufangen und dann oben im Uhrzeigersinn rundrum weiterzumachen bis die Schale lose ist.



Danach die 2 Schrauben lösen



und die Türöffnerverkleidung herausheben indem Du den Türöffner betätigst und dann die hinterherkommende Verkleidung vorne abziehst.Die ist dort eingehakt.Dann die Verkleidung vom Türöffner lösen.Das ist sehr fummelig,in irgendeiner Position flutscht die Verkleidung aber vom Chromhebel runter.Die beiden Kabel vom Hochtöner abziehen und die Verkleidung weglegen.



Die Schraube des Türgriffs lösen


Die Abdeckkappe aussen rausziehen



und die dahinter versteckte Schraube lösen



und noch paar Schrauben lösen






Die Einstiegsleuchte komplett ausclipsen (sag Tschüss zu Deinen Fingernägeln) und das Kabel abziehen.



Die dahinter liegende Schraube lösen.Es macht nichts wenn sie runterfällt,die kriegste gleich wieder.



Jetzt mit einer Hand unten in die Ausbuchtung fassen und die Türverkleidung ein Stück nach vorn abziehen.



Die Türverkleidung so halten und dann hochschieben,bis sie sich aus dem Fensterschacht löst.Jetzt versuchen,die nun lose Türverkleidung irgendwie festzuhalten.Mit einer Hand -wo auch immer die jetzt herkommt- von innen den Fensterheberschalter nach aussen herausdrücken.Auf dessen Rückseite die Sperre des Steckers hochhebeln,dann den Stecker abziehen und den Fensterheberschalter ablegen.




Unterhalb des Lautsprechers die Folie der Tür lösen und anheben.



Du siehst dort eine Reihe von Steckern.Den unteren ausfindig machen,die kleine Lasche mit dem Finger anheben und den Stecker komplett vom Steckerhalter abziehen.



Oben auf dem Stecker befindet sich am Rand ein weicher Plastikbügel.Den mittig eindrücken und den Stecker auseinander ziehen.



2 Büroklammern suchen und in die Löcher des Steckers stecken,an deren Rückseite das rote und das blaue Kabel reingehen.Quasi sind das die beiden oberen Löcher.



Auf die Büroklammer im Loch des blauen Kabels kommt Plus drauf und auf die Büroklammer des roten Kabels kommt Masse.Dann fährt die Scheibe hoch.Wenn die Scheibe oben ist,gleich den Strom wieder wegnehmen,der Motor drückt sonst weiter da er über keine Regelung mehr verfügt.Umgekehrt mit rotem Kabelloch an Plus und blauem Kabelloch an Masse fährt die Scheibe natürlich auch wieder runter.

Im Laufe des Tages entsprang meiner hohlen Birne noch folgende Idee:
Da Frauen ja immer ne Nagelfeile griffbereit haben,sollte sich auch eine dieser Nagelfeilen mit einem abgerundeten Griffende finden.Dieses Griffende sollte flach und breit genug sein,um den Schalterblock sachte aus der Türverkleidung herausheben zu können ohne Druckstellen zu hinterlassen.Dabei die Nagelfeile an den schmalen Enden des Schalterblocks ansetzen,das sollte so klappen und die Türverkleidung kann höchstwahrscheinlich dranbleiben.Ich würde das mal aus Jux so probieren um den Schalterblock rauszubekommen.Sollte es tatsächlich funktionieren,dann den Stecker entriegeln und abziehen.Also wie oben schon mal gezeigt:



Jetzt den Stecker so halten,dass das Kabel da dran nach hinten zum Fahrzeugheck zeigt,mit den Löchern des Steckers nach oben.Also so,wie er auch im eingebautem Zustand sitzen würde.Du siehst jetzt zwei Reihen mit Löchern.Von der Kabelseite des Steckers gesehen,in der linken Reihe das 6. Loch abzählen und dort eine Büroklammer reintun.



Zündung einschalten und in das 1. Loch in der rechten Reihe das andere Ende der Büroklammer reintun.



In dem Moment wo Du die Büroklammer in das 1. rechte Loch reintust,wird die Scheibe hochfahren,wenn es denn am Fensterheberschalter liegt.Ich habe es ausprobiert,das funktioniert garantiert.Funzt es nicht,liegt es nicht am Fensterheberschalter sondern irgendwo tief drin im Auto.Und dann wird´s übel,kennen wir ja schon.
Ja nicht mit den Löchern verzählen,es werden zwar nur Steuerleitungen gebrückt,aber beim 800er weiß man ja nie.Vielleicht hilft es ja schon,so das die Türverkleidung doch nicht runter muß,auf das sich Dein Mann nicht so quäle.Viel Glück!




Thema :
http://forum.mg-rover-freunde.de/index.php/topic,41378.0.html
Alle sagten das geht so nicht, dann kam Einer der wusste das nicht, und machte es einfach