http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Nockenwellendichtringe Probleme!!!  (Gelesen 2907 mal)

Offline mike26dd

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2669
  • Geschlecht: Männlich
  • MG ZT-T 190, Streetwise PGA 1.6, MG TF 135, MG ZR
    • http://danielmike0815.hat-gar-keine-homepage.de/
Nockenwellendichtringe Probleme!!!
« am: 30. Januar 2011, 15:38:23 »
Hat jemand schon mal Probleme mit neuen Nockenwellendichtringen gehabt nach dem Einbau das diese nicht dicht waren bei K-Serie 1.4

Wie verbaut ihr neue Ringe - Nockenwellenkasten aufschrauben und neu eindichten und so dann die Nockenwellenringe einfach mit auf die Wellen schieben oder wie bekommt ihr die Dichtringe rein ohne den Kasten zu öffnen???

Offline Tritium

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4066
  • Geschlecht: Männlich
  • ZR160, ZT-T 190, 220 GSi, 220 TC, P6 3500
Re: Nockenwellendichtringe Probleme!!!
« Antwort #1 am: 30. Januar 2011, 16:42:05 »
Den Alten mit einem Schraubenzieher runter machen, neuen auf die Welle aufstecken und mit einem passenden Durchschlag und Hämmerchen langsam ohne zu verkanten in die richtige Position bringen.
http://rover.odin-haller.de  new: 14. MG-Rover Deutschlandtreffen (10.-12.07.2015)
http://technics.odin-haller.de

Offline Manic Mechanic

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 7612
  • Donne e Motori, Gioie e Dolori
  • Fahrzeug: Blaues Wunder
Re: Nockenwellendichtringe Probleme!!!
« Antwort #2 am: 30. Januar 2011, 19:47:32 »
Genau, und das Ganze ohne beim Ausbau die Sitze und die Dichtflächen zu vermacken. Einbau mit reichlich Motoröl auf Wellenstumpf und Simmerring. So hat's mir damals mein Altmeister (der einfach nicht in Rente wollte) beigebracht. Anschließend kann man ja mit BR säubern.
DAFUQ?

Offline Tritium

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4066
  • Geschlecht: Männlich
  • ZR160, ZT-T 190, 220 GSi, 220 TC, P6 3500
Re: Nockenwellendichtringe Probleme!!!
« Antwort #3 am: 30. Januar 2011, 20:25:02 »
Das hab ich einfach mal als Grundkenntnisse vorausgesetzt...
http://rover.odin-haller.de  new: 14. MG-Rover Deutschlandtreffen (10.-12.07.2015)
http://technics.odin-haller.de

Offline Manic Mechanic

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 7612
  • Donne e Motori, Gioie e Dolori
  • Fahrzeug: Blaues Wunder
Re: Nockenwellendichtringe Probleme!!!
« Antwort #4 am: 30. Januar 2011, 21:48:33 »
Schon klar.  :)
DAFUQ?

Offline mike26dd

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2669
  • Geschlecht: Männlich
  • MG ZT-T 190, Streetwise PGA 1.6, MG TF 135, MG ZR
    • http://danielmike0815.hat-gar-keine-homepage.de/
Re: Nockenwellendichtringe Probleme!!!
« Antwort #5 am: 31. Januar 2011, 06:07:02 »
Laut Rover Anleitung sollte man die Ringe trocken montieren warum auch immer???

Ich habe meine auch mit Öl eingesetzt beim Zusammenbau mit dem Kastendeckel da gehts ja sehr leicht. Aber nun ist einer hinter dem Steuerrad und einer Batterieseitig undicht das ist jetzt sehr Ägerlich. Nun weiß ich nicht obs am Öl, am Ring oder das ich den beim Zusammenbau mit eingelegt hab liegt?

Offline Geisterfahrer

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4239
  • Geschlecht: Männlich
    • Rover Club Hessen
Re: Nockenwellendichtringe Probleme!!!
« Antwort #6 am: 31. Januar 2011, 08:30:34 »
Was für Ringe wurden verbaut? Originale oder Zubehör? Auf die Drehrichtung geachtet?

Offline mike26dd

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2669
  • Geschlecht: Männlich
  • MG ZT-T 190, Streetwise PGA 1.6, MG TF 135, MG ZR
    • http://danielmike0815.hat-gar-keine-homepage.de/
Re: Nockenwellendichtringe Probleme!!!
« Antwort #7 am: 31. Januar 2011, 12:14:12 »
Die Ringe waren beim Kopfdichtsatz aus Ebay UK mit dabei weil ich dachte wenn ich eh schon alles auseinander habe kann man die mit wechseln da der Motor ja schon 102tkm gelaufen ist.
Drehrichtung habe ich beachtet.

Offline Manic Mechanic

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 7612
  • Donne e Motori, Gioie e Dolori
  • Fahrzeug: Blaues Wunder
Re: Nockenwellendichtringe Probleme!!!
« Antwort #8 am: 31. Januar 2011, 12:45:13 »
Vielleicht ist es wirklich nur das Öl von der Montage? Ich würd's säubern und abwarten, was passiert.
DAFUQ?

Offline Geisterfahrer

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4239
  • Geschlecht: Männlich
    • Rover Club Hessen
Re: Nockenwellendichtringe Probleme!!!
« Antwort #9 am: 31. Januar 2011, 12:46:48 »
Ich trau diesen englischen Dichtungssätzen keinen Meter mehr. Hol dir ordentliche Dichtringe aus dem Zubehör oder orignal von Rover. Die kosten ja nicht die Welt.

Offline mike26dd

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2669
  • Geschlecht: Männlich
  • MG ZT-T 190, Streetwise PGA 1.6, MG TF 135, MG ZR
    • http://danielmike0815.hat-gar-keine-homepage.de/
Re: Nockenwellendichtringe Probleme!!!
« Antwort #10 am: 31. Januar 2011, 17:45:37 »
Ich hab mir schon neue beim freundlichen Roverhändler bestellt und hat mir noch paar Tips gegeben für den Einbau. Werd es euch wissen lassen obs dann dicht wird.

Offline MGRoverteile

  • geprüfter Händler
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • *
  • Beiträge: 555
  • Geschlecht: Männlich
    • www.mg-rover-teile.de
Re: Nockenwellendichtringe Probleme!!!
« Antwort #11 am: 16. Februar 2011, 15:45:04 »
hast mal den Verkäufer angeschrieben, wie es aus es aussieht zwecks Garantie/Gewährleistung?
Ständig jede Menge MG ROVER Ersatzteile neu und gebraucht vorhanden


nur ernstgemeinte Anfragen!

Shop: www.mg-rover-teile.de
www.seat-ersatzteile-shop.de

Offline MichaK

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3445
  • Geschlecht: Männlich
  • ZS 180, ZT-T 190, Toyota Supra 3.0 Turbo
Re: Nockenwellendichtringe Probleme!!!
« Antwort #12 am: 16. Februar 2011, 15:57:46 »
Nix Garantie/Gewährleistung.
Ringe waren gut oder zumindest nicht schlecht.   :cheesy:  Beim Einbau war was schief gegangen.  :-/  Wird's wenigstens nicht langweilig.  :angel:
Und beachtet immer das 11. Gebot: Du sollst Deinen Wagen NIEMALS in eine Werkstatt bringen!!

Offline Skyblue

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Elise MK2 Rover
Re: Nockenwellendichtringe Probleme!!!
« Antwort #13 am: 14. Januar 2018, 20:30:55 »
Noch mal zurück zum Ausbau. Ich bekomme meine mit nem Schraubendreher auf die Schnelle nicht raus. Gibt’s da einen Trick? Geht bei mir um den 1.8er, verbaut in einer Elise...

Offline tomcat220

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 630
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: 2x 220 tomcat
Re: Nockenwellendichtringe Probleme!!!
« Antwort #14 am: 14. Januar 2018, 20:39:00 »
Loch reinbohren 2 mm, Blechgewindeschraube rein und an Schraube rausziehen.. :P

Offline Skyblue

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Elise MK2 Rover
Re: Nockenwellendichtringe Probleme!!!
« Antwort #15 am: 14. Januar 2018, 22:38:18 »
Hatte ich auch dran gedacht...geht wirklich?  :( ::)
Dann Probier ichs morgen mal  :) Danke!

Online Rover 35

  • Premium-Member
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 342
  • Geschlecht: Männlich
  • The MG Rover Nest
Re: Nockenwellendichtringe Probleme!!!
« Antwort #16 am: 15. Januar 2018, 06:55:24 »
Moin Mike,
habe die Dichtringe als org. Teile in Massen rumliegen rote und schwarze. kannste gerne welche haben.
Gruß Roland
MG - Rover Klasse BMW Masse
3x 45,1 x 214 Si,1 x MGF, 1.8, 1 x MG TF 135

Offline Greywolf

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1160
  • Geschlecht: Männlich
  • Wissen ist Macht.Unwissen macht hier auch nichts.
Re: Nockenwellendichtringe Probleme!!!
« Antwort #17 am: 15. Januar 2018, 10:51:35 »
Die aus den Ebay Dichtsätzen taugen nichts.
Elring,Corteco oder Reinz sind da die erste Wahl.
Trocken einsetzen ist richtig. Hat wohl mit der PTFE Beschichtung zu tun.
Hatte letztens auch nach kürzester Zeit Undichtigkeiten an einem K16, ich denke mal die Dinger waren einfach nur überlagert.
MfG Alex