http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Keilriemen will nicht aufhören zu quietschen :)  (Gelesen 4342 mal)

Offline bRiTnEy

  • Club Bayern
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3089
  • Geschlecht: Männlich
Keilriemen will nicht aufhören zu quietschen :)
« am: 23. April 2010, 13:14:17 »
Hi,

beim anlassen des Motors quietscht bei mir immer der Keilrippenriemen. Wenn man kurz das Gas antippt hört es auf. Wenn der Motor warm ist, und man lässt ihn dann an, quietscht es nicht!
Ich habe eine Diavia Anlage, also der Kompressor wird mit angetrieben. Alles 3 (Umlenkrolle, Generator, Kompressor) lässt sich leicht drehen. Am "schwersten" ging die Umlenkrolle also habe ich mit der angefangen. Die Rolle ist nun komplett neu und es quietscht weiter vor sich hin.

Meine Frage:
Ich denke es liegt am Generator?! Hat der einen Freilaufregler? Soweit ich weiß nicht. Was meint ihr, ausbauen und neu lagern? Ist das überhaupt möglich? Gebraucht eine kaufen und einbauen? Neuteil?

mfg

Offline Rafke2oo3

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 399
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 400 RT
Re: Keilriemen will nicht aufhören zu quietschen :)
« Antwort #1 am: 23. April 2010, 14:19:43 »
Hast du den Keilrippenriemen selber gewechselt? Wenn ja haste bestimmt nicht richtig gespannt ;) Ich hatte genau dasselbe Problem gehabt hab jeden morgen die Nachbarschaft geweckt ;D Bin voll lange so rumgefahren :-P

Wird bei dir auch der große breite Riemen über die Lichtmaschine gespannt? Wenn ja spann nochmal nach also die Lima muss noch mehr nach oben, und diese kleine lange Schraube an der Lima muss noch mehr reingedreht werden. Ich dachte bei mir auch die Rolle ist verschlissen aber stimmt nicht. Außerdem war ich auch der meinung, dass die Keilriemenspannung Ok ist aber hatte wohl nicht gereicht. Also spann nochmal richtig nach dann haste 100% Ruhe. Ich war auch voll erstaunt bei mir seitdem Quiescht nix mehr aber der Riemen ist jetzt saumäßig fest gespannt ;D Probiers mal aus ansonsten wenn du es nicht hinbekommst fahr in eine Werkstatt wie z.B. Pit-Stop oder oder komm zu mir nach Berlin :D

Das wird zu 100 pro deine Lösung sein falls du denkst Rafke2oo3 hat keine Ahnung ;D ;)
« Letzte Änderung: 23. April 2010, 14:25:28 von Rafke2oo3 »
Was Geräusche macht, ist noch nicht abgefallen
(Alte Stockcar Weisheit) :-D

Offline Steven

  • British-Carclub-SH
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Geschlecht: Männlich
  • (R)over them all !
Re: Keilriemen will nicht aufhören zu quietschen :)
« Antwort #2 am: 23. April 2010, 16:04:10 »
Hört mir auf mit .. der letzte scheiß dens auffer Welt gibt. Die verkaufen nur Brötchen und keine Auto-Teile.. meiden auf Lebenszeit!!  :evil:

Offline bRiTnEy

  • Club Bayern
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3089
  • Geschlecht: Männlich
Re: Keilriemen will nicht aufhören zu quietschen :)
« Antwort #3 am: 23. April 2010, 16:15:37 »
Also ich habe geschätzt schon 1 Millionen Keilriemen gespannt. Ich bin mir sicher das der fest genug sitzt. Zu fest ist eigentlich schädlich für die Lager etc. Wie weit kannst du deinen Riemen denn um die eigene Achse drehen im gespannten zustand? Würdest du das für mich mal testen bei dir?

Ich kann ihn ja nochmal fester ziehen, ist ja schnell gemacht, auch wenn ich schiss davor habe ihn noch fester zu machen ^^

Offline Rafke2oo3

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 399
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 400 RT
Re: Keilriemen will nicht aufhören zu quietschen :)
« Antwort #4 am: 23. April 2010, 20:00:20 »
Spann den Riemen noch fester dann Quiescht nix mehr vertrau mir :) Probier es bitte für mich aus :) So wie du hab ich auch gedacht das zu fest nicht gut ist usw. Hatte genau dasselbe gehabt mit dass der Riemen nur quietscht kurz nach dem Anlassen danach kurz Gas gegeben weg war das Quietschen Wenn es geregnet hatte usw. hab genau dasselbe durchgehabt. Als ich es nicht von selber wegbekommen hatte hab ich es einfach so gelassen war mir dann Scheißegal bin immer so weitergefahren ;D Mein Garagennachbar ein Russe hat mich immer vollgequascht ey dein Keilriemen quischt musst du nachspannen. Ich ja weiß ich aber gespannt hab ich schon aber er hat mir jetzt den Nachgespannt wie Ferkel ich war auch der meinung viel zustraff aber seitdem ist Ruhe. Der Typ hat echt Ahnung ;) Die Umlenkrolle von der Diavia haste 100 pro umsonst gewechselt :D

Achja das mit Atu war ja auch bloß Spaß fand nur den Smiley so cool wisst ihr doch mein Hobby sind Smileys hab ja auch einen schönen am Auto :-P
Was Geräusche macht, ist noch nicht abgefallen
(Alte Stockcar Weisheit) :-D

Offline Manic Mechanic

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 7611
  • Donne e Motori, Gioie e Dolori
  • Fahrzeug: Blaues Wunder
Re: Keilriemen will nicht aufhören zu quietschen :)
« Antwort #5 am: 23. April 2010, 20:03:39 »
Also ich habe geschätzt schon 1 Millionen Keilriemen gespannt.

Na dann kannst Du doch auch das Quietschen des Riemens von quietschenden Lagern der angetriebenen Aggregate unterscheiden.
DAFUQ?

Offline bRiTnEy

  • Club Bayern
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3089
  • Geschlecht: Männlich
Re: Keilriemen will nicht aufhören zu quietschen :)
« Antwort #6 am: 23. April 2010, 20:26:21 »
Unterscheiden kann ich das, ich weiß aber auch, wann ein Riemen deutlich zu fest ist ^^. Ich frage mich halt, ob das so gesund sein kann auf dauer?!

@Rafke: Die Rolle hat mich nix gekostet, von da aus egal hat keine 10min gedauert. Ich habe das Ding nun angezogen, dass quietschen ist fast weg. Komplett bisher noch nicht. Den Riemen kann man nun überhaupt nicht mehr bewegen. Ist das bei dir auch so? Das kann nie und nimmer passen.

Offline Manic Mechanic

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 7611
  • Donne e Motori, Gioie e Dolori
  • Fahrzeug: Blaues Wunder
Re: Keilriemen will nicht aufhören zu quietschen :)
« Antwort #7 am: 23. April 2010, 20:27:53 »
Ruinierst Dir damit Kompressor UND Lima, wenn Du so fest spannst!
DAFUQ?

Offline bRiTnEy

  • Club Bayern
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3089
  • Geschlecht: Männlich
Re: Keilriemen will nicht aufhören zu quietschen :)
« Antwort #8 am: 24. April 2010, 10:07:50 »
Genau das meine ich. An was kann das noch liegen?

Seit sich mein Keilriemen schonmal aufgetrennt und in den Zahnriemen gewickelt hat bin ich vorsichtig geworden. Ich hab keine Lust nochmal den Kopf zu überholen.

Offline Ulli

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 165
  • Geschlecht: Männlich
  • RoV3r RulzZz
    • dub car Autohandel
Re: Keilriemen will nicht aufhören zu quietschen :)
« Antwort #9 am: 24. April 2010, 10:20:50 »
WD 40 Öl mal auf die Magnetkupplung des Klimakompressor spüren, aber bitte nicht auf den Riemen so viel, sonst rutscht er durch.
oft ist es so, das das metall dazwischen beim anlaufen kurz quietscht, deshalb hörst du es auch nur beim starten kurz.


мы дома в Лада-мире

Offline Rafke2oo3

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 399
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Rover 400 RT
Re: Keilriemen will nicht aufhören zu quietschen :)
« Antwort #10 am: 24. April 2010, 15:34:34 »
Naja so wie ich deine Antworten hier verstehe kommt das Quietschen bei dir von der Lichtmaschine, also kann es ja theoretisch nur an der Lima selbst oder an der Spannung des Riemens liegen. Neue Lima kaufen ist teuer also würde ich es erstmal nochmal mit nachspannen probieren. Eine neue kannste dann immernoch kaufen. Außerdem haste das Problem ja auch nicht seit gestern und die Lager können die Kräfte schon ab, wenn der Riemen quiescht heißt das ja das er minimal durchruscht und das ist auch nicht gut für den Riemen weil dann verschleißen die Flanken vom Riemen auch schneller usw. ;)

Wen jemand anderes dein Auto startet müsstest du doch hören ob das Quietschen von oben von der Lichtmaschine kommt oder eher von unten wo die Umlenkrolle Kompressor usw. sitzt. Dadurch, dass du die Umlenkrolle schon neu gemacht hast kannste die ja theoretisch ausschließen und wenn das Quietschen von oben (Lima) kommt kannste auch den Kompressor unten und den kleinen Servoriemen unten ausschließen. 

Also heute ist schönes Wetter dann spann mal noch ein klein wenig nach und dann ist ruhe und wir haben hier einen glücklichen Britney ;D Ich geh auch gleich mal runter und mach mal den Test wenn es dir hilft. Überleg doch mal Britney wenn du den Riemen etwas lockern würdest (kleine Einstellschraube an der Lima etwas rausdrehen) und du dann startest quiescht der Riemen noch mehr ist doch logisch oder ;) Also nachspannen ;D

Was Geräusche macht, ist noch nicht abgefallen
(Alte Stockcar Weisheit) :-D

Offline Sonic

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 345
  • Geschlecht: Männlich
  • Peugeot - Motion & Emotion.
Re: Keilriemen will nicht aufhören zu quietschen :)
« Antwort #11 am: 24. April 2010, 19:01:21 »
War bei unseren 214si auch, beide riemen gewechselt u. jetzt ist ruhe. Schnurrt wieder wie eine eins.
R.I.P Rover 25 idt

Offline bRiTnEy

  • Club Bayern
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3089
  • Geschlecht: Männlich
Re: Keilriemen will nicht aufhören zu quietschen :)
« Antwort #12 am: 24. April 2010, 19:02:57 »
Dein Prinzip stimmt ja auch. Dagegen hätte ich auch nichts einzuwenden wenn mir nicht erst ein Keilriemen verreckt wäre, der sich nicht hinter die Umlenkrolle gedrückt hätte und dort nicht die Abdeckung vom Zahnriemen durchgeschliffen hätte, um sich dann den Zahnriemen vor zu nehmen und dann alle Ventile kalt zu verformen. (Bis dahin hatte der Riemen net mal gequietscht :D)

Das quietschen kommt vom Riemen. Das quietschen ist weg wenn ich ihn fester spanne (zu fest!), aber das heißt für mich das sich irgendwas schwer drehen lässt. Von Hand leider nicht fühlbar. Naja, was bleibt mir anderes übrig als eins nach dem anderen auszubauen und nach zu sehen.

Trotzdem danke.

Edit: Der Riemen ist neu

Offline MichaK

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3443
  • Geschlecht: Männlich
  • ZS 180, ZT-T 190, Toyota Supra 3.0 Turbo
Re: Keilriemen will nicht aufhören zu quietschen :)
« Antwort #13 am: 24. April 2010, 19:43:50 »
Wenn da Quietschen nur beim Anlassen oder bei feuchtem Wetter ist, kannst auch mal Riemenspray versuchen. Oder den Riemen doch noch mal tauschen. Vielleicht ist er mit was öligem kontaminiert.
Und beachtet immer das 11. Gebot: Du sollst Deinen Wagen NIEMALS in eine Werkstatt bringen!!

Offline Edream67

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 5
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: MG F
Re: Keilriemen will nicht aufhören zu quietschen :)
« Antwort #14 am: 16. Juni 2019, 12:53:26 »
Dein Prinzip stimmt ja auch. Dagegen hätte ich auch nichts einzuwenden wenn mir nicht erst ein Keilriemen verreckt wäre, der sich nicht hinter die Umlenkrolle gedrückt hätte und dort nicht die Abdeckung vom Zahnriemen durchgeschliffen hätte, um sich dann den Zahnriemen vor zu nehmen und dann alle Ventile kalt zu verformen. (Bis dahin hatte der Riemen net mal gequietscht :D)

Das quietschen kommt vom Riemen. Das quietschen ist weg wenn ich ihn fester spanne (zu fest!), aber das heißt für mich das sich irgendwas schwer drehen lässt. Von Hand leider nicht fühlbar. Naja, was bleibt mir anderes übrig als eins nach dem anderen auszubauen und nach zu sehen.

Trotzdem danke.

Edit: Der Riemen ist neu
Wenn der Thread auch schon alt ist.
Genau das gleiche ist mir auch passiert. Rippenriemen zu stark gespannt.
Den hat es zerlegt und unter die Zahnriemen Abdeckung gesprungen.
Zahnriemen 2 Zähne übergesprungen.
Motorschaden die Folge.
Ich würde den nie wieder so fest spannen.

Grüße Thomas

Gesendet von meinem JSN-L21 mit Tapatalk