http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB  (Gelesen 16877 mal)

Offline lord_rover

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« am: 22. März 2009, 17:29:48 »
Moin,

ich habe vor längerer Zeit einen Fächerkrümmer für meinen MGB erstanden und kürzlich gesellte sich auch noch ein Janspeed-Krümmer für den ZS180 hinzu. Da ich mich an eine Oldtimer-Praxis von Anfang 2007 erinnerte, habe ich die Firma (Pulverdesign, vormals OTE) angeschriebe: Pech, die machen nur noch Pulverbeschichtungen, nix mehr punkto Keramikinnen- und aussenbeschichtung.

Kennt irgendwer eine Firma, die solche Arbeiten noch macht? OTE hatte da seinerzeit eine wärmedämmende Innenbeschichtung sowie eine ebenfalls hitzedämmemde Hochglanzaussenbeschichtung im Programm - genau das Richtige um dem B und dem ZS einen Hitzestau zu ersparen und auch optisch etwas herzumachen (und nein: ich werde die Krümmer nicht wie eine Mumie verpacken!).

Für zweckdienliche Hinweise bin ich jetzt schon dankbar!  ;D

Alex

Offline Sturmhase

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 459
  • Geschlecht: Männlich
  • Auf dem Weg zum Saison Auto
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #1 am: 22. März 2009, 18:37:39 »
Macht das den soviel aus den "einzupacken"? Und was hast du gegen Hitzeband? ^^
Signatur? Keine Signatur! Zuviel unnötiges Gewicht! :cheesy:

Offline Thorsten

  • MOD & D-Treffen Veteran
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • **************
  • Beiträge: 4305
  • Geschlecht: Männlich
    • Thorsten`s Rover Page
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #2 am: 22. März 2009, 18:49:16 »
Ich kann mich Erinnern das soetwas mal bei den Roadstern besprochen wurde und einige da etwas besorgt darüber waren das die sich nicht nach "aussen" entweichende Hitze negativ auf den Motorblock auswirken könnte .
denn der ist ja beim ZS aus Alu .
Deutschlands erster MG F mit Porsche Seitenblinkern
  Als Moderator fehlbesetzt.

Kawalex

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #3 am: 22. März 2009, 20:05:24 »
... und nein: ich werde die Krümmer nicht wie eine Mumie verpacken!).

... was hast du gegen eine englische Mumie? Ich finde meine ist ganz gut gelungen:



Muß dazu aber ganz ehrlich sagen: bei meinem 62-er Healey würde ich das vermutlich auch nicht machen!

Alex

Offline The Stig

  • Club Bayern
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 4022
    • Elise Community
  • Fahrzeug: Hooligan Elise
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #4 am: 22. März 2009, 20:09:17 »
... was hast du gegen eine englische Mumie? Ich finde meine ist ganz gut gelungen:

Ich hab' gegen so Band nach wie vor meine Vorbehalte.
Klar, der Motorraum bleibt kühler, weil der Krümmer weniger Hitze nach außen abstrahlt.
Aber: der Krümmer wird deutlich heißer und bleibt das auch länger, nachdem das Auto abgestellt wurde. Da gibts dann aber keinen aktiven Kühlkreislauf mehr. Mal abgesehen davon wird der (eh schon empfindliche) Zylinderkopf (gerade bei der K-Serie) noch zusätzlich thermisch belastet.
Ich würd's mir sparen. ;)
All descents shall be undertaken at speeds commonly regarded as 'ludicrous' or 'insane' by those less talented.

Kawalex

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #5 am: 22. März 2009, 20:32:23 »
Aber: der Krümmer wird deutlich heißer

das ist ja auch Sinn und Zweck der Übung: durch die höhere Temperatur im Abgasstrang bekomme ich dort gleichzeitig höhere Geschwindigkeiten

Mal abgesehen davon wird der (eh schon empfindliche) Zylinderkopf (gerade bei der K-Serie) noch zusätzlich thermisch belastet.

das sehe ich nicht so: gerade durch die höheren Temperaturen im Abgasstrang wird wird die Wärme auch schnell ans Auspuffende abgegeben und nicht schon vorher überall durch Strahlung verteilt. Auch wird der Kopf durch diese Maßnahme um kein Grad wärmer, weil ja im Krümmer keine Rückstauklappe eingebaut wurde sondern eher das oben beschriebene Gegenteil (höhere Strömungsgeschwindigkeit) der Fall ist.

Und noch kurz zu den thermischen Problemen des K-Kopfes: im Zuge einer Kanalbearbeitung habe ich natürlich die Wasserkanal-Übergänge auch gleich mit aufgefräst: die sind original strömungsmäßig ja wirklich unterm Hund!

Alex

mg xpower

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #6 am: 22. März 2009, 21:02:14 »
Zitat
das ist ja auch Sinn und Zweck der Übung: durch die höhere Temperatur im Abgasstrang bekomme ich dort gleichzeitig höhere Geschwindigkeiten
Was fuer eine Geschwindigkeit ist gemeint, Abgasgeschwindigkeit oder Endgeschwindigkeit ?
Zitat
das sehe ich nicht so: gerade durch die höheren Temperaturen im Abgasstrang wird wird die Wärme auch schnell ans Auspuffende abgegeben und nicht schon vorher überall durch Strahlung verteilt. Auch wird der Kopf durch diese Maßnahme um kein Grad wärmer, weil ja im Krümmer keine Rückstauklappe eingebaut wurde
Im K Kruemmer ist eine Rueckstauklappe ?

Gruesse
Uli

Offline Life´s too short..

  • Club Hessen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3995
  • Geschlecht: Männlich
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #7 am: 22. März 2009, 21:04:58 »
Er meint wohl die Abgasgeschwindigkeit, wenn ich das richtig erlese ;)

Im Krümmer sitzt keine Klappe, beim ZR, TF usw nur eine im ESD!

Gruß

mg xpower

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #8 am: 22. März 2009, 21:16:56 »
Zitat
m Krümmer sitzt keine Klappe, beim ZR, TF usw nur eine im ESD!
Bei der Elise mit K Motor sitzt doch keine Klappe im ESD, oder ?




[Delli] Bulch

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #9 am: 22. März 2009, 21:32:31 »
das ist ja auch Sinn und Zweck der Übung: durch die höhere Temperatur im Abgasstrang bekomme ich dort gleichzeitig höhere Geschwindigkeiten

das sehe ich nicht so: gerade durch die höheren Temperaturen im Abgasstrang wird wird die Wärme auch schnell ans Auspuffende abgegeben und nicht schon vorher überall durch Strahlung verteilt. Auch wird der Kopf durch diese Maßnahme um kein Grad wärmer, weil ja im Krümmer keine Rückstauklappe eingebaut wurde sondern eher das oben beschriebene Gegenteil (höhere Strömungsgeschwindigkeit) der Fall ist.

Und noch kurz zu den thermischen Problemen des K-Kopfes: im Zuge einer Kanalbearbeitung habe ich natürlich die Wasserkanal-Übergänge auch gleich mit aufgefräst: die sind original strömungsmäßig ja wirklich unterm Hund!

Alex

Das Problem der hohen thermischen Belastung ist ehr vorhanden, wenn der Wagen abgestellt wird und der heiße Krümmer den Kopf weiter wärmt. Zu diesem Zeitpunkt helfen auch keine größeren Kanäle, da da nichts mehr fließt. Es gibt da einen schönen Zeitungsartikel, in dem das beschrieben wurde. Besser gesagt es wurde angemerkt. Kann ich bei bedarf und interesse raussuchen.

Alles in allem: Keine Mumie oder Beschichtung. Zumal ich mir schlecht vorstellen kann, dass eine sehr dünne Beschichtung viel macht. Die verringert sicherlich die Korrosionsneigung und sieht gut aus. Ich meine eine Plasma Beschichtung btw. Ist aber recht teuer.

Kawalex

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #10 am: 22. März 2009, 22:21:21 »
Das Problem der hohen thermischen Belastung ist ehr vorhanden, wenn der Wagen abgestellt wird und der heiße Krümmer den Kopf weiter wärmt. Zu diesem Zeitpunkt helfen auch keine größeren Kanäle, da da nichts mehr fließt.

genau so ist es! Aber dies ist dann auch schon das einzige Problem bzw. kann man dem leicht Abhilfe verschaffen, wenn man den Motor nach getaner Arbeit etwas verschnaufen läßt, d.h. nicht sofort abstellt wenn man ihn gejagt hat. Dann braucht man sich über den bißchen Wärmefluß vom Krümmer zum Kopf retour auch nicht viel Gedanken machen! (Anm.: erstens kann über das bißchen Flanschfläche gar nicht mehr viel Wärme in den Kopf retourfließen und überdies ist ja die Masse vom Krümmer, welche ja auch Maß für die Speicherung der Energie ist, relativ gering zur Masse des Kopfes und auch zur Oberfläche des Kopfes, wo dann weiters die Wärme wieder an die Umgebung abgegeben wird.)

Alles in allem: Keine Mumie oder Beschichtung. Zumal ich mir schlecht vorstellen kann, dass eine sehr dünne Beschichtung viel macht. Die verringert sicherlich die Korrosionsneigung und sieht gut aus. Ich meine eine Plasma Beschichtung btw. Ist aber recht teuer.
... dem ist nicht so: sogar eine sehr dünne Beschichtung (sprich schwarze Lackierung) bringt diesbezüglich sogar schon was! Aus Gründen von Korrosionsschutz wird das eher nicht gemacht, die meisten Anlagen sind ohnehin aus Edelstahl.

[Delli] Bulch

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #11 am: 22. März 2009, 22:42:44 »
Okey ich gebe mich mal geschlagen.

mg xpower

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #12 am: 22. März 2009, 23:01:43 »
Zwei Fragen:

Warum sind Rennmotoren in der Regel mit unbeschichteten Faecherkruemmern bestueckt ?


Hat die Elise mit K Motor eine Klappe im ESD oder nicht ?



Offline lord_rover

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #13 am: 22. März 2009, 23:22:40 »
Hah! da hab ich ja ein schönes Thema losgetreten!  :cheesy:

Der Vorteil solcher Beschichtungen ist ja gerade, dass sie auch bei dünnen Aufträgen Wirkung zeigen. Dies würde besonders beim MGB von Vorteil sein, da die beiden SU-Vergaser genau über dem Krümmer liegen. Alles was die Hitze innen hält und nach aussen abschottet, ist von Vorteil. Erstens ist die Hitze weg (weniger Risiko mit einem kochenden Vergaser sitzenzubleiben) und zweitens bedeutet weniger Hitzeabstrahlung höhere Temperaturen und damit höhere Fliessgeschwindigkeiten im Inneren - aber das hatten wir ja schon.

Der Krümmer beim B soll zwar scheinbar Edelstahl sein, aber es ist eben britischer Edelstahl: er hat schon teilweise Flugrost angesetzt! Da der Wagen nicht regelmässig bewegt wird, bin ich nicht so versessen darauf, ihn mit Hitzeband einzuwickeln, da die Feuchtigkeit es sich dann auch schön gemütlich darin machen kann bei den langen Standzeiten... Alles weitere Gründe, ihn aussen und innen zu beschichten.

Ich könnte die Teile zwar auch verchromen lassen, aber dann habe ich lediglich optisches Tuning vorzuweisen, keinerlei isolierende Wirkung. Noch dazu verfärbt sich die Chromschicht unter Hitzeeinwirkung...

Summa summarum gehe ich mal bei dem bisher Geschriebenen aus, dass bislang niemand weiss, wer solche Beschichtungen vornimmt?  :huh:

Bis denne,
Alex

mg xpower

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #14 am: 22. März 2009, 23:38:07 »
Zitat
Der Vorteil solcher Beschichtungen ist ja gerade, dass sie auch bei dünnen Aufträgen Wirkung zeigen. Dies würde besonders beim MGB von Vorteil sein, da die beiden SU-Vergaser genau über dem Krümmer liegen. Alles was die Hitze innen hält und nach aussen abschottet, ist von Vorteil. Erstens ist die Hitze weg (weniger Risiko mit einem kochenden Vergaser sitzenzubleiben) und zweitens bedeutet weniger Hitzeabstrahlung höhere Temperaturen und damit höhere Fliessgeschwindigkeiten im Inneren - aber das hatten wir ja schon.

Mach ein Hitzschutzblech unter deine SU Vergasern. Dann funktioniert das mit der definierten Waermeabfuhr.

Es gibt verschiede Edelstahlsorten,
Hitze, Druck, Luftfeuchtigkeit, Elektrolyte u.a. beschleunigen auch bei Edelstahl die Korrosionsbildung.
Im Semiconductor Produktionsbereich beschichten wir Inconel u.a. mit SiO2 fuer Temperatur bis weit ueber 1000C.

Offline lord_rover

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #15 am: 22. März 2009, 23:56:52 »
Naja, das Hitzeschutzblech ist ja drunter, aber das hilft nur bedingt. Wenn der Wagen kurz abgestellt wird, macht er danach Zicken; während des Betriebs läuft er sogar im Stop and Go-verkehr anstandslos.

Aber ich denke, ich habe da eine Firma gefunden: http://www.pulver-nord.de/

Ich schreib die mal an und poste dann einen Erfahrungsbericht mit allem Pipapo - wenn's denn was wird!

Einstweilen mal Danke! (Obwohl natürlich freudig weiter diskutiert werden darf!)

Alex

mg xpower

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #16 am: 23. März 2009, 00:04:51 »
Pelltierelement auf Hitzeschutzblech.

Doppeltes Hitzschutzblech mit ordentlichen Isolierspalt dazwischen.


Offline Geisterfahrer

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4248
  • Geschlecht: Männlich
    • Rover Club Hessen
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #17 am: 23. März 2009, 08:39:37 »
Ich hatte seinerzeit bei www.zircotec.com angefragt, da liegen die Preise bei
Zitat
Regarding pricing; we have seen both cast iron and tubular manifolds for the K Series engine; the cost of coating either is as follows:  cast iron £120 in Performance White or £138 in any of the colours; tubular, £228 in white or £262 in colour. Shipping is approximately, £40.  Turnaround is a maximum of 10 working days with payment accepted via credit card or bank transfer.

Ich hab meinen gewickelt.


Offline Tritium

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4067
  • Geschlecht: Männlich
  • ZR160, ZT-T 190, 220 GSi, 220 TC, P6 3500
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #18 am: 23. März 2009, 13:27:11 »
Anm.: erstens kann über das bißchen Flanschfläche gar nicht mehr viel Wärme in den Kopf retourfließen und überdies ist ja die Masse vom Krümmer, welche ja auch Maß für die Speicherung der Energie ist, relativ gering zur Masse des Kopfes und auch zur Oberfläche des Kopfes, wo dann weiters die Wärme wieder an die Umgebung abgegeben wird.

Ähm...nicht viel Wärme? Du hast deinen Krümmer wohl noch nie glühen gesehen....7-10kg Metall mit um die 900° haben einen gewissen Energieinhalt. Alu schmiltz übringens bei 660°, es kann zu lokalen Problemen kommen, betrachten wir nur mal die Stehbolzen des Krümmers die in den Alukopf gehen.

Mit dem "kaltfahren" des Motors erledigen sich allerdings die Problemchen oben, aber "nicht mehr viel Wärme" konnte ich nicht überlesen  ;D
http://rover.odin-haller.de  new: 14. MG-Rover Deutschlandtreffen (10.-12.07.2015)
http://technics.odin-haller.de

Kawalex

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #19 am: 23. März 2009, 21:42:30 »
Zwei Fragen:
Warum sind Rennmotoren in der Regel mit unbeschichteten Faecherkruemmern bestueckt ?
... die meisten Rennmotoren die ich kenne haben Heatwrap-Umwicklung (Mumie)


Zwei Fragen:
Hat die Elise mit K Motor eine Klappe im ESD oder nicht ?
... wofür steht ESD? (ich weiß es wirklich nicht :huh:) - jedenfalls fällt mir auf die schnelle beim ganzen Motor überhaupt keine Klappe außer der Drosselklappe ein; die IAC (Idle Air Control) also Leelaufregelung ist ja keine Klappe sondern ein Ventil


@Tritium: würde ich auch gerne so beschreiben: einfach kaltfahren, dann braucht man auch keine großen thermodynamischen Berechnungen vornehmen

[Delli] Bulch

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #20 am: 23. März 2009, 21:56:01 »
EndSchallDämpfer = ESD
Es geht sich darum, dass der ZR 160 im ESD  :) eine Klappe hat, die den Wagen bei hohen Geschwindigkeiten leiser machen soll.

Kawalex

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #21 am: 23. März 2009, 22:19:31 »
alles klar, danke!

Nein, eine Klappe im Abgasstrang gibt es bei der Elise definitiv nicht! (Originalsystem besteht aus einem schlecht ausgeführten Krümmer - flexibles Zwischenstück - Kat - stinknormaler Endschalldämpfer)

Offline AC-3EX

  • Eichhorn
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 7123
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Exige S/Passat B8
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #22 am: 24. März 2009, 11:19:58 »
Es geht sich darum, dass der ZR 160 im ESD  :) eine Klappe hat, die den Wagen bei hohen Geschwindigkeiten leiser machen soll.

Nein, in der Stadt bei niedrigeren Drehzahlen. :)

mg xpower

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #23 am: 24. März 2009, 11:43:03 »
Zitat
... die meisten Rennmotoren die ich kenne haben Heatwrap-Umwicklung (Mumie)
Dann ist mein Wissen aus "Schnelle Motoren - seziert und frisiert" von Helmut Hütten veraltet.
Und mein Besuch letztes WE im BMW Museum war auch umsonst.
Sollte auch nicht mehr auf den Norisring gehen... :huh:

Grüße
Uli

Offline The Stig

  • Club Bayern
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 4022
    • Elise Community
  • Fahrzeug: Hooligan Elise
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #24 am: 24. März 2009, 11:46:31 »
Die Frage ist ja nun - warum umwickeln so viele?
Ich sehe das gerade bei getunten K-Serien sehr oft, egal ob Elise, MGF, ZR und Konsorten.
In einschlägigen Foren kursieren da auch die Diskussionen drüber - aber: bringt's nun was oder nicht?
Rein theoretisch sollte (fast) alles dagegen sprechen.
Kawalex: Kaltfahren sollte ja sowieso klar sein, wenn man heizen war. Kennt man von den Turbos und dem empfindlichen K tut's sicher auch nicht schlecht. Wir sprechen ja hier nur von paar Minuten laufen lassen.
All descents shall be undertaken at speeds commonly regarded as 'ludicrous' or 'insane' by those less talented.

Offline Geisterfahrer

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4248
  • Geschlecht: Männlich
    • Rover Club Hessen
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #25 am: 24. März 2009, 12:18:23 »
Laut den Herstellern kann die Temperatur unter der Haube um bis zu 70% verringert werden. Das gefällt dem Motor gut und man hat dadurch bei offnen Luftfiltersystemen eine kühlere Ansaugluft.
Der Grundgedanke dahinter ist, dass sich der Krümmer, der seine Wärme nicht nach außen abgeben kann, stärker erwärmt. Die austretenden Abgase verlieren dadurch weniger kinetische Energie und können besser „strömen“, was wiederum einen Leistungszuwachs und geringeren Spritverbrauch bedeutet, wenn man daran glaubt.

Ganz ehrlich: Ich habs hauptsächlich der Optik wegen getan und weil mir mein Haustuner dazu riet

mg xpower

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #26 am: 24. März 2009, 15:25:40 »
Zitat
Der Grundgedanke dahinter ist, dass sich der Krümmer, der seine Wärme nicht nach außen abgeben kann, stärker erwärmt.

Der umwickelte Fächerkrümmer kann seine Wärme nicht abstrahlen, das ist richtig. Und irgendwo muß die Wärme (Energie) ja hin, ergo wird die Energie u.a. ans Abgas abgegeben (höhere Abgastemperatur), andererseits wird über die heißeren Fächerkrümmer sehr viel Wärme (Energie) an den Motor (Kopf) über Kontaktwärmeübertragung zurückgegeben.

Mein Haustuner hat mir geraten die originalen Wärmeschutzbleche über den Fächerkrümmern zu entfernen, um den thermischen Haushalts des Motors zu stabilisieren.

Meine Ansaugluft bekomme ich aus dem Innenkotflügel, dort ist im Vergleich zum Motorraum es deutlich kälter (und das Ansauggeräusch ist gedämpfter).


Offline AC-3EX

  • Eichhorn
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 7123
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Exige S/Passat B8
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #27 am: 24. März 2009, 15:30:01 »
Mein Haustuner hat mir geraten die originalen Wärmeschutzbleche über den Fächerkrümmern zu entfernen, um den thermischen Haushalts des Motors zu stabilisieren.

Korrekt. So wurde es mir auch erklärt.
Bei mir führt die Abstrahlung zwar zu einem leichten Siffen der NWK - Dichtung, aber das ist zu verschmerzen und unproblematisch. Auch das wurde mir im Vorhinein erklärt. :)

Offline Geisterfahrer

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4248
  • Geschlecht: Männlich
    • Rover Club Hessen
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #28 am: 24. März 2009, 15:46:39 »
Zitat
Und irgendwo muß die Wärme (Energie) ja hin, ergo wird die Energie u.a. ans Abgas abgegeben (höhere Abgastemperatur), andererseits wird über die heißeren Fächerkrümmer sehr viel Wärme (Energie) an den Motor (Kopf) über Kontaktwärmeübertragung zurückgegeben.
Der Energieträger ist hier immernoch das Abgas, nicht der Krümmer. Wenn dann heizt also das Abgas den Krümmer auf und nicht umgekehrt. Die Abgastemperatur im übrigen hat damit nichts zu tun. Die Abgastemeratur ist unmittelbar am Auslass des Kopfes von Interesse und nicht irgenwo später in der Auspuffanlage und diese wird davon nicht beeinflußt.
Die Theorie mit der höheren Erwärumg des Kopfes hingegen macht da schon eher Sinn.

Offline AC-3EX

  • Eichhorn
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 7123
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: Exige S/Passat B8
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #29 am: 24. März 2009, 15:48:28 »
Ok, fassen wir zusammen:

Wir wissen genau, dass wir nichts wissen. ;D

mg xpower

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #30 am: 24. März 2009, 15:58:25 »
Zitat
Der Energieträger ist hier immernoch das Abgas, nicht der Krümmer. Wenn dann heizt also das Abgas den Krümmer auf und nicht umgekehrt
Und normalerweise kann der Krümmer einen großen Teil dieser Wärme über Strahlungswärme sehr gut abgeben. Wenn jetzt um den Krümmer eine Isolierung gewickelt wird, wird die Wärmeübertragung via Strahlungsenergie fast vollständig unterbunden.
Ergo bleibt die Energieübertragung via Kontaktwärme, kürzerer Weg über Aluzylinderkopf (Alu als hervoragender Wärmeübertrager), längerer Weg über Auspuffanlage (V2A Stahl sehr schlechter Wärmeübertrager).
Da bei der Wärmeübertragung ähnliche Gesetze gelten wie beim elektrischen Strom, sucht sich die Wärme den Weg mit dem geringsten Übertragungswiderstand. Und das ist der Alukopf...oder ?

« Letzte Änderung: 24. März 2009, 16:10:23 von mg xpower »

Offline Manic Mechanic

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 7611
  • Donne e Motori, Gioie e Dolori
  • Fahrzeug: Blaues Wunder
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #31 am: 24. März 2009, 16:34:25 »
Meines Wissens sind die Kühlsysteme durchaus in der Lage solchen Mehrbelastungen, falls sie denn tats. auftreten, locker zu trotzen. Zur Not würde ja sowieso der Kühlerlüfter angehen....

Ein sehr wichtigen Aspekt blieb imo bisher unberücksichtigt: Die geringere Abstrahlung durch das z.B. umwicklelte Abgassystem, bringt einen deutlichen Lebensdauerzuwachs für sämtliche anderen Motorraumkomponenten, wie Sensoren, Dichtungen, Relais, ECUs etc. Daneben, vor allem bei dem eingangs erwähnten MGB, kommt es aufgrund der Umkehrstromspülung zu Dampfblasenbildung im Kraftstoffsystem. Dies kann mit einem "wrapping" SEHR effektiv verringert werden. Der Krümmer soll seine Wärme ja nicht in den Motorraum abgeben. Das geschieht i.d.R. aus Kostengründen. In vielen moderen Autos finden sich zweilagige Rohrkrümmer mit Isolierspalt, die die Wärme gezielt aus dem Motorraum abführen. Das macht man sicher nicht, damit sich irgendein Ingenieur darüber freut, sondern weil es handfeste Gründe dafür gibt. Zum einen werden Kats schneller aufgeheizt und quasi als Nebeneffekt wird der Motorraum thermisch erheblich entlastet.

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das wrapping zu einem Temperaturanstieg im Zylinderkopf führen kann/soll. Die Wärme im Kopf wird nicht mehr, aber auch nicht weniger. Ich lass mich gerne überzeugen, aber das was bisher als Beleg geliefert wurde, klingt in meinen Ohren nicht sehr überzeugend.
« Letzte Änderung: 24. März 2009, 17:32:45 von Manic Mechanic »
DAFUQ?

Offline Thorsten

  • MOD & D-Treffen Veteran
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • **************
  • Beiträge: 4305
  • Geschlecht: Männlich
    • Thorsten`s Rover Page
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #32 am: 24. März 2009, 16:42:42 »
Wie schon Eingangs erwähnt , das wurde bei der Roadstervision auch mal Diskutiert . Aber zu einem eindeutigen Ergebniss ist man da eigentlich nie gekommen .
Deutschlands erster MG F mit Porsche Seitenblinkern
  Als Moderator fehlbesetzt.

mg xpower

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #33 am: 24. März 2009, 16:49:57 »
Zitat
Ähm...nicht viel Wärme? Du hast deinen Krümmer wohl noch nie glühen gesehen....7-10kg Metall mit um die 900° haben einen gewissen Energieinhalt. Alu schmiltz übringens bei 660°, es kann zu lokalen Problemen kommen, betrachten wir nur mal die Stehbolzen des Krümmers die in den Alukopf gehen.
Zitat
Meines Wissens sind die Kühlsysteme durchaus in der Lage solche Mehrbelastungen, falls sie denn tats. auftreten, locker zu trotzen. Zur Not würde ja sowieso der Kühlerlüfter angehen....
Klar wenn ich 224 km/h Endgeschwindigkeit mit dem ZS fahre, sprich der Krümmer richtig heiß wird, geht der Kühlerlüfter an. Das glaubt doch keiner, oder ?
Zitat
Ein sehr wichtigen Aspekt blieb imo bisher unberücksichtigt: Die geringere Abstrahlung durch das z.B. umwicklelte Abgassystem, bringt einen deutlichen Lebensdauerzuwachs für sämtliche anderen Motorraumkomponenten, wie Sensoren, Dichtungen, Relais, ECUs etc.
Stimmt.

Wrapping, Fremdwörter bitte immer erläutern, danke. Schreib doch einfach einwickeln.

MGB, kann sein, das heißt nicht das es bei neuen Autos gilt.

Schnellere Aufwärmung des Kat, ok. Aber was hat das mit der Zylinderkopferwärmung zu tun ?

Zitat
aber das was bisher als Beleg geliefert wurde, klingt in meinen Ohren nicht sehr überzeugend.
Ganz ehrlich, bin in einer PhotoVoltaic Firma in der Division Ofenbau als Produktmanager tätig. Daher gehört Wärmelehre zu meinem täglichen Handwerkszeug. Sollte also einen Wärmefluß definieren können. Meinste nicht ?





Offline Manic Mechanic

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 7611
  • Donne e Motori, Gioie e Dolori
  • Fahrzeug: Blaues Wunder
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #34 am: 24. März 2009, 17:25:53 »
Ich habe mit keiner Silbe Deine Qualifikation hinsichtlich dieser Problematik in Frage gestellt, sondern lediglich gesagt, dass mich das bisher gesagte nicht überzeugt. Das darf ich doch, oder?  ;)

Einen Krümmer im Stand zum Glühen zu bringen, kann jeder Idiot. Im Fahrbetrieb, wo ungeheure Mengen an Fahrtwind durch den Motorraum gedrückt werden, halte ich das selbst bei sportlicher Fahrweise für unrealistisch.
DAFUQ?

mg xpower

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #35 am: 24. März 2009, 18:56:47 »
Klar darfste das  :).
Und wie Thorsten salomonisch angemerkt hat,
kann man hier fuer und wider bis zum Sankt Nimmerleinstag austauschen.

Zitat
Einen Krümmer im Stand zum Glühen zu bringen, kann jeder Idiot. Im Fahrbetrieb, wo ungeheure Mengen an Fahrtwind durch den Motorraum gedrückt werden, halte ich das selbst bei sportlicher Fahrweise für unrealistisch.
Im Alltagsbetrieb wird der Kruemmer wohl sehr sehr selten gluehen, aber im Rennbetrieb, da gibts schoene Fotoshootings von sehr heissen Kruemmern bei Vollast in der Nacht z.B. von Porsche 917. Man muss bedenken das Flammen aus den Motor in den Kruemmer schlagen. Koennen das gerne bei meinem Alfa 105 Motor ansehen, sind Schrauben in den Kruemmern um das CO je halben Doppelvergaser pro Zylinder einzustellen...

Offline Sturmhase

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 459
  • Geschlecht: Männlich
  • Auf dem Weg zum Saison Auto
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #36 am: 24. März 2009, 23:16:22 »
Da bei mir in der kommenden Saison ein Jahnschpiiiid Krümmer mit Kat und Co. rein kommt, Diskutier ich hier mal mit.

Beide eurer erläuterten Varianten leuchten mir ein.

Wäre nicht die beste Lösung überhaupt:

- Krümmer "einwickeln"
- Orig. Hitzeschild weg
- UND da war doch mal so ein Freak hier der solche "dicke" Dichtungen für Ansaugbrücke und Krümmer vertickt hat, so eine an den Krümmer ran

Um die Rückerwärmung des Zylinderkopfes zu stoppen?
Signatur? Keine Signatur! Zuviel unnötiges Gewicht! :cheesy:

Offline The Stig

  • Club Bayern
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 4022
    • Elise Community
  • Fahrzeug: Hooligan Elise
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #37 am: 24. März 2009, 23:18:40 »
Da bei mir in der kommenden Saison ein Jahnschpiiiid Krümmer mit Kat und Co. rein kommt, Diskutier ich hier mal mit.

Beide eurer erläuterten Varianten leuchten mir ein.

Wäre nicht die beste Lösung überhaupt:

- Krümmer "einwickeln"
- Orig. Hitzeschild weg
- UND da war doch mal so ein Freak hier der solche "dicke" Dichtungen für Ansaugbrücke und Krümmer vertickt hat, so eine an den Krümmer ran

Um die Rückerwärmung des Zylinderkopfes zu stoppen?
Bau' einfach den Janspeed-Krümmer ein, mach' den Hitzeschild weg, damit man den Lack schön abplatzen sieht, und dann tritt' das Ding gefälligst. ;D
All descents shall be undertaken at speeds commonly regarded as 'ludicrous' or 'insane' by those less talented.

mg xpower

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #38 am: 25. März 2009, 09:49:31 »
Zitat
Bau' einfach den Janspeed-Krümmer ein, mach' den Hitzeschild weg, damit man den Lack schön abplatzen sieht, und dann tritt' das Ding gefälligst.

Wo der Stiggy recht hat, hat er recht.

Die PiperCam Nockenwelle nicht vergessen  ;D
Und mehr Luft braucht der Motor auch, also CAI rin  ;)

Offline Tritium

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4067
  • Geschlecht: Männlich
  • ZR160, ZT-T 190, 220 GSi, 220 TC, P6 3500
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #39 am: 25. März 2009, 12:53:47 »
Hmm...während des fahrens würde ich mir auch keine Gedanken um den zusätzlichen Wärmeeintrag in den Kopf machen, des Kühlsystem wird damit fertig.
WENN aber einer das Ding prügelt bis zum abstellen (solls geben...) und der Krümmer glüht ohne Heatwrap schon, nun nicht mehr dunkelrot, sondern hellrot / orange glüht, würde ich mein Hinterteil nicht darauf verwetten dass dies dem Alu(kopf) vielleicht auch nur an speziell exponierten Stellen (Stehbolzen z.B.) gut tut.

Hier in "normaler" Forum zu sehen...


HIer mal noch eine heftige Version dazu :-)
« Letzte Änderung: 25. März 2009, 12:56:48 von Tritium »
http://rover.odin-haller.de  new: 14. MG-Rover Deutschlandtreffen (10.-12.07.2015)
http://technics.odin-haller.de

Kawalex

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #40 am: 25. März 2009, 21:01:38 »
Ich glaube übers sofortige Abstellen eines gerade noch extrem beanspruchten Motors brauchen wir hier nicht mehr diskutieren: ist jeder selber schuld, der das macht!

Was mir bei dem zweiten Video gut gefallen hat ist die Tatsache, daß der Flansch nicht im geringsten eine andere Farbe bekommt: warum? weil der nicht direkt durch die heißen Gase angeströmt wird und scheinbar durch Wärmeleitung nicht so viel abbekommt wie er andererseits über die Oberfläche abgibt bzw. über die etwas isolierend wirkende Dichtung an den Kopf abgibt.

Habe gestern noch versucht wissenschaftlich zu untermauern, warum das Umwickeln gut ist, aber leider in meinen alten Vorlesungsskripten nichts gefunden. Weil ich es aber im Urin spüre, daß es so ist wäre ich für zweckdienliche Hinweise dankbar! ;D

mg xpower

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #41 am: 26. März 2009, 10:34:15 »
Zitat
Habe gestern noch versucht wissenschaftlich zu untermauern, warum das Umwickeln gut ist, aber leider in meinen alten Vorlesungsskripten nichts gefunden. Weil ich es aber im Urin spüre, daß es so ist wäre ich für zweckdienliche Hinweise dankbar!

Das ist toll, mach mal.  ;D

Bedenke das hier Leute am Board sind, die:
a.) Sich autodidaktisch sehr viel Wissen bzgl. Kfz Technik angeeignet haben
b.) Eine fundierte Kfz Mechatroniker Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung haben
c.) Ingenieurwissenschaftliches Studium absolviert und mehrjährige Berufserfahrung haben
d.) Eine Kombination aus o.g. a.-c. Punkten haben

Daher Danke für deine Beiträge und Respekt vor deiner Elise.
Schau mer mal was dabei rauskommt.

Grüße
Uli

Offline Tritium

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4067
  • Geschlecht: Männlich
  • ZR160, ZT-T 190, 220 GSi, 220 TC, P6 3500
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #42 am: 26. März 2009, 11:11:42 »
Was mir bei dem zweiten Video gut gefallen hat ist die Tatsache, daß der Flansch nicht im geringsten eine andere Farbe bekommt: warum? weil der nicht direkt durch die heißen Gase angeströmt wird und scheinbar durch Wärmeleitung nicht so viel abbekommt wie er andererseits über die Oberfläche abgibt bzw. über die etwas isolierend wirkende Dichtung an den Kopf abgibt.

Wahrscheinlich weil er die Wärme an den Kopf abgibt und der massive Wärmeeintrag kurz hinter dem Flansch beginnt.

Man sollte bei dieser Diskussion um die Wärme und Fließgeschwindigkeit eines nicht vergessen:
Wenn das Abgas auf seinem Weg durch die Auspuffanlage weniger stark abkühlt hat es noch ein größeres Volumen -> Fließgeschwindigkeit muß größer sein um alles "nach draußen zu befördern".
Aus diesem Grund glaube ich nicht, dass es dem Motor / Leistung / Füllung des Zylinders etwas bringt den Auspuff zu umwickeln.
Anders sieht es aus mit dem Argument das "Manic Mechanic" eingebracht hat, die deutliche Senkung der Motorraumtemperatur und der Verlängerung des "Lebens" einiger Anbauteile. Meiner Meinung nach das Einzige das dafür spricht (vielleicht abgesehen von der Optik wenn es einem gefällt).
http://rover.odin-haller.de  new: 14. MG-Rover Deutschlandtreffen (10.-12.07.2015)
http://technics.odin-haller.de

Offline Sturmhase

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 459
  • Geschlecht: Männlich
  • Auf dem Weg zum Saison Auto
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #43 am: 30. Mai 2009, 21:18:36 »
Um das Thema nochmal aufzuziehen ^^ wo kann man den nun Krümemr Keramikbeschichten lassen?
Signatur? Keine Signatur! Zuviel unnötiges Gewicht! :cheesy:

Offline lord_rover

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #44 am: 15. Mai 2010, 01:25:04 »
Moin!

Daich das Thema seinerzeit losgetreten habe, bin ich auch eine Antwort schuldig ;)

Ich habe meinen MGB Fächerkrümmer bei Pulver-Nord http://www.exhaust-coating.de/innen und aussen beschichten lassen. Und siehe da: der Motor läuft sauber! Kein Überhitzen der Vergaser, kein Stottern! Ich muss dazu sagen, dass ich den Wagen zwar noch nicht im Sommer gefahren bin, aber immerhin 500 Kilometer in den Taunus und zurück, über Landstrassen und Autobahn, gefahren bin. Ohne Mucken!
Beim ZS bin ich leider vor dem Crash nicht mehr dazu gekommen, den Krümmer zu beschichten bzw. einzubauen


Ich werde jetzt am Wochenende mal Messungen mit einem Infrarothermometer vornehmen...

CU,
Alex

mg xpower

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #45 am: 15. Mai 2010, 19:35:06 »
Zitat
Ich werde jetzt am Wochenende mal Messungen mit einem Infrarothermometer vornehmen...
Das hoert sich doch mal gut an.
Klingt nach Fakten, wenn richtig gemessen.
Wichtig ist bei diesen Infrarotmessgeraeten (Flir und Konsorten) das die Waermekonstante richtig eingegeben und das keine Verzerrung durch Konvektion eintreten.
Bin echt auf das Ergebnis gespannt.
Haette noch spezielle wasser- und hitzebestaendige Stifte hier (schwarz bis 1200 C) um die Messeinkopplung mit dem IR Thermometer zu optimieren.

Gruesse
Uli

graat

  • Gast
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #46 am: 23. Dezember 2010, 15:00:06 »
Hallo |Lord-Rover
Ich bin neu hir auf dem Forum , und habe die lösung zur Ihre frage
Classic Car Parts Helden in der Niederlande www.classiccarpartshelden.nl , schau doch mal auf diese website ( holländisch)  , da habe ich foto's gesehen von Krümmer mit Keramik Beschichtung , zweck ist temperatur senkung bis zu 33%
Bandage ist schlecht für den Auspuff , Dieser frisst sich in dass Rohr rein ( chlor) und damit bist du deine Garantie auf dem auspuff loss.
schreib ihn doch mal eine e-mail , er spricht Deutsch.
Graat

Offline Blocko

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 4
  • Fahrzeug: Lotus Elise
Re: Keramikbeschichtung für Fächerkrümmer ZS180 und MGB
« Antwort #47 am: 08. Dezember 2019, 22:56:20 »
Nach den langen Jahren könntest du sicherlich eine gute Firma für die Keramikbeschichtung bzw. Versieglung finden, aber habe mal dein Thema ausgegraben und möchte meine Erfahrung dazu auch teilen. Letztens habe ich auch eine Art der Versieglung gemacht, also eine Antimikrobielle und dabei hat mir die Firma NanoCare ( https://nano-care.com/divisions/antimicrobial/ ) sehr geholfen, wo sie echt gut in ihrer Arbeit sind und langjährige Erfahrung haben.

Sie bieten auch andere Versiegelungsarbeiten, wie Keramikversieglung und vieles mehr, sollte jemand eine Keramikversieglung für sein Auto wollen, kann ich ihre Dienste jedem weiterempfehlen!

LG