http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Autoradio ohne Einbaublech einbauen  (Gelesen 5292 mal)

b3ast

  • Gast
Autoradio ohne Einbaublech einbauen
« am: 30. Januar 2009, 17:19:38 »
Hallo,

ich habe einen Rover 416 Si Baujahr 1997 und will dort meinen Blaupunktradio duch ein aktuelleres Sony Modell (XDX-F7500) ersetzten, Hauptgrund ist, dass der alte Blaupunkt gerademal einen Kasettenschacht hat, das wars auch schon. Leider hat der Vorbesitzer des Sony Radios keinen Einbauschacht mehr, somit muss ich mir selber was basteln. Abgesehen von Schaumstoffpolsterung im vorderen Bereich ist mir noch nichts Anderes eingefallen. Hat von euch einer eine Idee, wie ich sowas am Besten umsetzen könnte?


Grüße

Stefan


Offline bRiTnEy

  • Club Bayern
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3089
  • Geschlecht: Männlich
Re: Autoradio ohne Einbaublech einbauen
« Antwort #1 am: 30. Januar 2009, 17:22:13 »
Was für ein Blech meinst du genau? Ich glaube ich weiß was du meinst und sowas gibts zu kaufen

Offline Life´s too short..

  • Club Hessen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3995
  • Geschlecht: Männlich
Re: Autoradio ohne Einbaublech einbauen
« Antwort #2 am: 30. Januar 2009, 17:29:51 »
Er meint den Einbaurahmen der eigentlich jedem Radio beiliegt und zum Einbau recht sinnvoll ist ;)

Bekommste doch überall, hab davon auch noch 2 oder 2 Stück im Lager liegen!

Gruß

b3ast

  • Gast
Re: Autoradio ohne Einbaublech einbauen
« Antwort #3 am: 30. Januar 2009, 18:12:55 »
ja ich mein den einbaurahmen, der normal beim adio beiliegt. ich werd mir vermutlich so n iso rahmen kaufen, der für ziemlich jedes radio passt oder passen sollte. erscheint mir am sinnvollsten, da es diesen schon für unter 5 euro bei reichelt giebt.

Offline mike26dd

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2616
  • Geschlecht: Männlich
  • MG ZT-T 190, Streetwise PGA 1.6, MG TF 135, MG ZR
    • http://danielmike0815.hat-gar-keine-homepage.de/
Re: Autoradio ohne Einbaublech einbauen
« Antwort #4 am: 30. Januar 2009, 18:56:57 »
Geh doch mal zum Schrottplatz oder zu einem Car-Hifi Spezi der hat immer sowas rumliegen für ein Euro in die Kaffeekasse so ist es zumindest bei uns.

Offline Yogi

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 5025
  • Geschlecht: Männlich
  • Ex 220TC
Re: Autoradio ohne Einbaublech einbauen
« Antwort #5 am: 30. Januar 2009, 22:55:06 »
wieso nutzt du nicht den aktuellen vom blaupunkt radio, der sollte doch sicher auch iso  sein??  :huh:

b3ast

  • Gast
Re: Autoradio ohne Einbaublech einbauen
« Antwort #6 am: 31. Januar 2009, 10:22:38 »
der von blaupunkt scheint kein iso zu sein, jedenfalls ist er zu groß, der radio hat zuviel spiel.

Offline mike26dd

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2616
  • Geschlecht: Männlich
  • MG ZT-T 190, Streetwise PGA 1.6, MG TF 135, MG ZR
    • http://danielmike0815.hat-gar-keine-homepage.de/
Re: Autoradio ohne Einbaublech einbauen
« Antwort #7 am: 31. Januar 2009, 12:06:07 »
Ja jedes Radio hat einen anderen Rahmen habe das bei mir beim Wechsel mitbekommen wo ich mein Blaupunkt Navi aus dem Streetwise ausgebaut habe und gegen ein Sonyradio getauscht hab.

Offline morpheus12

  • FAQ/Web-Team
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2986
  • Geschlecht: Männlich
Re: Autoradio ohne Einbaublech einbauen
« Antwort #8 am: 01. Februar 2009, 21:24:36 »
versuch mal ein modernes Blaupunkt Radio in einen Universal DIN-Rahmen (vgl. Hama) zu bekommen. Nix iss. Dann zu ACR und einen angeblich "Blaupunkt Kompatiblen" gekauft auch wieder für die Tonne.
Da passen wirklich nur echte Blaupunkt Rahmen.

Offline dommy

  • Club Baden Württemberg
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1423
  • Geschlecht: Männlich
Re: Autoradio ohne Einbaublech einbauen
« Antwort #9 am: 01. Februar 2009, 22:36:01 »
...aber auch die gibt's für höchstens 10 Euro...
Achtung! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie und Erdnüssen enthalten, bei Risiken und Nebenwirkungen essen Sie die Packungsbeilage und schlagen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Offline morpheus12

  • FAQ/Web-Team
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2986
  • Geschlecht: Männlich
Re: Autoradio ohne Einbaublech einbauen
« Antwort #10 am: 01. Februar 2009, 22:38:53 »
klar, wenn du sie nicht bei Blaupunkt kaufst  ;D

Offline MichaK

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3445
  • Geschlecht: Männlich
  • ZS 180, ZT-T 190, Toyota Supra 3.0 Turbo
Re: Autoradio ohne Einbaublech einbauen
« Antwort #11 am: 03. Februar 2009, 11:36:53 »
klar, wenn du sie nicht bei Blaupunkt kaufst  ;D

Was eh Unsinn wäre, da er ja ein Sony einbauen will.  ;)

Blaupunkt ist da näher am DIN-Standard dran als Sony.

Zum Car-HiFi-Fuzzi gehen und sich den richtigen Rahmen besorgen, wäre die beste Wahl.
Und beachtet immer das 11. Gebot: Du sollst Deinen Wagen NIEMALS in eine Werkstatt bringen!!

b3ast

  • Gast
Re: Autoradio ohne Einbaublech einbauen
« Antwort #12 am: 04. Februar 2009, 13:53:04 »
Ich hab jetzt n alten Rahmen so modifiziert, dass er ins Autoradio einrastet. Leider ist der Schacht vom Rover etwas klein geraten oder das Radio zu groß, sodass es vorne etwas raussieht, das nehm ich aber hin.

Offline Patrick

  • Admin
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 6767
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover 75 Tourer 2.0 V6
    • MG-Rover-Freunde
  • Fahrzeug: Rover 75 Tourer
Re: Autoradio ohne Einbaublech einbauen
« Antwort #13 am: 04. Februar 2009, 13:55:08 »

Das passt ist nur hinten etwas wenig Platz beim RT...

Mit viel Geduld und Kabelwegdrücken passt es ganz rein..
Raritätenschmiede Longbridge

b3ast

  • Gast
Re: Autoradio ohne Einbaublech einbauen
« Antwort #14 am: 04. Februar 2009, 15:53:20 »
naja, ich hab da so n adapter dran für den audioausgang und fürn strom, das nimmt dann auch noch n bissl platz ein und sehen tu ich nix mehr, wenn der radio drin ist. ich werds so lassen, kabel habe ich ja schon nach links weggedrückt, da ist so ne kleine niesche drin, reicht wohl nicht ganz.

Offline Hans-Peter

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 8281
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover 75 2.5 V6 Celeste
Re: Autoradio ohne Einbaublech einbauen
« Antwort #15 am: 04. Februar 2009, 16:02:05 »
naja, ich hab da so n adapter dran für den audioausgang und fürn strom, das nimmt dann auch noch n bissl platz ein und sehen tu ich nix mehr, wenn der radio drin ist. ich werds so lassen, kabel habe ich ja schon nach links weggedrückt, da ist so ne kleine niesche drin, reicht wohl nicht ganz.

Da hilft nur Drehmeln - beim Radioeinbau beim RT hat sich schon mancher blutige Finger geholt. Ich hab immer so ein Stück Schnur an die Kabel gemacht und dann von hinten durchgezogen nach links oder rechts.

Ich fühl mich so krank...ich glaub ich hab Montag.

Offline morpheus12

  • FAQ/Web-Team
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2986
  • Geschlecht: Männlich
Re: Autoradio ohne Einbaublech einbauen
« Antwort #16 am: 10. Februar 2009, 19:31:12 »
Da mein Bester Freund gerade das 3 Semester Medizin hinter sich hat und ich seine filligranen Hände desöftern benutzen durfte zum Radio ein/ausbau gebe ich meinen Vorrednern recht. RT ist Mist wenn der Schacht serie ist.
Ich hab das wirklich nie geschafft alleine das es einrastet. Und ich hab ja da hinten noch meine zwei Din Adapter Orgien für die FSE und die Fastmute box drinnen.

Die Stunde was das ausdrehmeln kostet holst du beim zweiten mal Radio reinschieben wieder raus. Aber Vorsicht. Nicht den Seilzug von der "Frischluftzufuhr" durchschneiden.

Ich hab das mit dem Fein Multitool gemacht die Schnitte waren gleich drinnen. Als Empfehlung: Schneide gleich auf der Beifahrerseite hinten Rechts einen Teil raus. Dann kommst du an die Stecker etc meist vom Handschuhfach aus ran ohne dabei das ganze Radio rausnehmen zu müssen.
Bzw. du kannst dann das Radio von innen raus drücken wenn es nicht will von alleine.

Gerade so Antenensachen sind da ja sehr empfindlich beim reinschieben.