http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Frage: Wie richtig gegen Rost vorgehen?  (Gelesen 11680 mal)

Offline Manic Mechanic

  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 7612
  • Donne e Motori, Gioie e Dolori
  • Fahrzeug: Blaues Wunder
Re: Frage: Wie richtig gegen Rost vorgehen?
« Antwort #15 am: 16. November 2012, 18:32:02 »
Zinkspray ist dafür völlig ungeeignet. Total porös und zieht daher das Wasser nur so an. Rost verhindert es jedenfalls nicht.

Ergo=> Finger weg.
DAFUQ?

Offline TiefFlieger

  • Hofnarr
  • Technischer Admin
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2577
  • Geschlecht: Männlich
  • Viel Spaß für wenig Geld
  • Fahrzeug: MG TF mit ohne VVC
Re: Frage: Wie richtig gegen Rost vorgehen?
« Antwort #16 am: 16. November 2012, 19:05:11 »
Gut, merk ich mir - bisher hatte mich von den Zinksprays der Umstand abgehalten, dass der Zinkanteil manchmal echt niedrig sein soll. Auf jeden Fall Glück gehabt  :)
Mein Auto ist nicht laut, es ist akustisch präsent!

Offline bRiTnEy

  • Club Bayern
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3089
  • Geschlecht: Männlich
Re: Frage: Wie richtig gegen Rost vorgehen?
« Antwort #17 am: 18. November 2012, 12:01:09 »
Du brauchst wenn dann sowas wie Brantho. Das geht auch bei Porenrost. Es umschließt die Rostanteile und lässt keine Luft bzw Wasser mehr ran. Also es rostet nicht mehr weiter. Das kann man auch Pinseln...

http://www.korrosionsschutz-depot.de/shop_xtc/index.php?cat=c285_Brantho-Korrux--nitrofest-.html

Offline Hrover

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
  • just like in old times - seventy-five
Re: Frage: Wie richtig gegen Rost vorgehen?
« Antwort #18 am: 19. November 2012, 07:39:06 »
Zwischenruf: OWATROL!

Nimmt die Oldtimer-Firma bei mir nebenan. Laut deren Aussagen, machen es schon 20 Jahre so, dass effektivste.
4-fach dünnflüssiger als Wasser, dadurch besonders für Falze geeignet. Also da wo man so garnicht herankommt.
Habe es jetzt bei unserem 45er im Frühjahr eingesetzt. Mal sehen was nach dem Winter ist.
Bei meinem 75er habe ich den Rost an der Tankklappenfalz damit auf jeden Fall erstmal mit einer 1-Minuten-Arbeit zum stehen bekommen!
Was mir gefällt, ist die Tatsache, dass es revisionierbar ist! Man muß nicht irgendetwas weiteres drüberschmieren und kann so den Zustand kontrollieren.

Wenn es dauerhaft funktioniert, und das soll es angeblich, wäre es genial.
1.8er 45 Charme Fastback,  1.8er 75 Charme Limo, 2.0er 620Si