http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Rückfahrlichtschalter defekt?  (Gelesen 5138 mal)

k!su

  • Gast
Rückfahrlichtschalter defekt?
« am: 19. Juli 2008, 17:05:59 »
Noch ein elektrisches Problem an meinem 75...

Erstmal eine generelle Frage: Steuert der Rückfahrlichtschalter neben den Rückfahrscheinwerfern auch die Park-Abstandskontrolle wenn ich rückwärts einparken will? Beides ist nämlich ohne Funktion...
Hatte den Wagen grade mal auf der Bühne aber ich konnte den Schalter nicht finden, sonst hätte ich ihn mal überbrückt...

Hab in einem ähnlichen Thread gelesen, dass das wohl beim Diesel von unten machbar ist, und auch nur wenige Minuten dauert?
Wo sitzt der Schalter genau?

Wäre super wenn ihr mir da helfen könntet!

P.S.: Habe versucht mich auch bei r75.info anzumelden, aber die schicken keine emails raus um den Account zu aktivieren  :-/

Dietstein

  • Gast
Re: Rückfahrlichtschalter defekt?
« Antwort #1 am: 19. Juli 2008, 20:26:03 »
Ich hatte vor Kurzem auch das Problem, dass der Rückfahrscheinwerfen nicht ging.
Ich habe den Schalter ausgebaut, ein paar mal mit dem Finger rein und raus gedrückt und seit dem geht er wier.
Der Ausbau war total einfach. Du kommst vom linken Radkasten aus gut hin ohne das Auto auszubocken. erung eindrücken) und mit (ich glaube 17mm) Ringschlüssel herausdrehen. Öl lommt keines heraus.

LG  Dieter

Offline Yogi

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 5025
  • Geschlecht: Männlich
  • Ex 220TC
Re: Rückfahrlichtschalter defekt?
« Antwort #2 am: 20. Juli 2008, 11:39:48 »
der "rückfahrschalter" (wie auch immer er richtig heißt) sollte auf dem getriebe liegen,
dass die parksensoren nicht funktionieren liegt wohl daran, dass so ziemlich alle mit dem signal des rückfahrschalters arbeiten, wenn dieser nicht funktioniert leuchtet natürlich hinten kein lämpchen mehr und die sensoren bekommen kein signal zum "einschalten"

Kombi

  • Gast
Re: Rückfahrlichtschalter defekt?
« Antwort #3 am: 08. November 2009, 18:05:31 »
Bei meinem 190er ZT-T habe ich seit einiger Zeit auch das Problem, dass der Rückfahrlichtschalter nicht mehr funktioniert :-/
Nachdem ich Birnen und Sicherungen gecheckt habe, wollte ich an den Schalter am Getriebe.
Es ist tatsächlich so, dass man relativ gut dazu kommt. Den Stecker habe ich abgezogen und mit einem Kabel die zwei Pole überbrückt. Und siehe da, die Rückfahrscheinwerfer brennen. :)
Den Schalter im Getrieb bekomme ich aber nicht raus. In der 17er Metallschraube sitt eine weisse Plastik-Steckdose und da bekomme ich den 17er Schlüssel nicht drüber. Ich weiss nicht wie ich diese weisse Plastik-Steckdose raus bekomme.
Muss ich nur fest ziehen, ist sie noch eingeklingt oder muss ich sie herausschrauben? :huh:
kann mir da jemand helfen?
Danke vielmals für Eure Tipps.
Gruss Kombi

Offline Uwe

  • Roverprofi Mechanic
  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1969
  • Geschlecht: Männlich
  • ROVER-CLUB-NRW
Re: Rückfahrlichtschalter defekt?
« Antwort #4 am: 08. November 2009, 18:14:15 »
versuchs mal mit einem 19ner
Gruß Uwe

Kombi

  • Gast
Re: Rückfahrlichtschalter defekt?
« Antwort #5 am: 08. November 2009, 18:22:54 »
17er wäre schon richtig, aber die weisse Steckdose ist grösser im Durchmesser!

Offline Uwe

  • Roverprofi Mechanic
  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1969
  • Geschlecht: Männlich
  • ROVER-CLUB-NRW
Re: Rückfahrlichtschalter defekt?
« Antwort #6 am: 08. November 2009, 18:53:25 »
Also wenn du den Stecker abgezogen hast passt der Ringschlüssel auf jedenfall drüber .
Das Plastikteil am Schalter ist fest vergossen und kann nicht entfernt werden.
Gruß Uwe

Offline Hans-Peter

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 8281
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover 75 2.5 V6 Celeste
Re: Rückfahrlichtschalter defekt?
« Antwort #7 am: 08. November 2009, 19:55:56 »
19er Maulschlüssel und dann klappts - hab selbst mal zugeschaut wie das gemacht wurde  ;D

Befindet sich oberhalb über der Halbachse und kann mit einem 19er Maulschlüssel leicht gelöst werden.

1/ Wagen aufbocken und sichern
2/ Rad vorne Links demontiren
3/ Schalterstecker abziehen
4/ Stalter ausschrauben
5/ neuen Schalter ( rund 15 EUR ) einschrauben
6/ Stecker wieder drauf
7/ Rad montieren
8/ Ablassen -fertig.

Ich fühl mich so krank...ich glaub ich hab Montag.

Kombi

  • Gast
Re: Rückfahrlichtschalter defekt?
« Antwort #8 am: 08. November 2009, 20:24:59 »
Problem gelöst. (Ich ärgere mich über mich!) :laughing8:

Also der 17er Schlüssel ist doch eindeutig zu klein. Ich habe dann aber immer nur mit nem 19er Maulschlüssel probiert, der hat aber keinen Platz.
Mit dem 19er Ringschlüssel ist die Sache in 3 Min. gelöst.
- Wagen aufbocken
- Rad voll nach recht einschlagen genügt, jetzt kommt man gut von der Seite an den Schalter
- Schalterstecker abziehen
- Schalter ausbauen
- Schalter ein paarmal fest drücken, braucht keinen neuen
- Schalter wieder einbauen
- Auto ablassen
- fertig und die Rückfahrscheinwerfer brennen wieder beim Rückwärtsgang einlegen. :icon_thumright:

Danke vielmals "Rover", dass Du mir geholfen hast.

Gruss an Alle
Kombi 190ZT-T

Offline Life´s too short..

  • Club Hessen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3995
  • Geschlecht: Männlich
Re: Rückfahrlichtschalter defekt?
« Antwort #9 am: 08. November 2009, 20:58:04 »
Der kommt wieder in ein paar Tagen, hab ich jetzt schon häufiger in der Werkstatt gesehen, am Ende hilft nur der Tausch und das Teil kostet glaub keine 15€!

Gruß

Offline Hans-Peter

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 8281
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover 75 2.5 V6 Celeste
Re: Rückfahrlichtschalter defekt?
« Antwort #10 am: 08. November 2009, 21:34:46 »
Stimmt. EUR 14,98  ;D

Ich fühl mich so krank...ich glaub ich hab Montag.

Offline Uwe

  • Roverprofi Mechanic
  • Moderator
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1969
  • Geschlecht: Männlich
  • ROVER-CLUB-NRW
Gruß Uwe

Offline MichaK

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3445
  • Geschlecht: Männlich
  • ZS 180, ZT-T 190, Toyota Supra 3.0 Turbo
Re: Rückfahrlichtschalter defekt?
« Antwort #12 am: 09. November 2009, 13:42:06 »
Der kommt wieder in ein paar Tagen, hab ich jetzt schon häufiger in der Werkstatt gesehen, am Ende hilft nur der Tausch und das Teil kostet glaub keine 15€!

Gruß

Genau: Gute Fehler kommen wieder.  ;D
Und beachtet immer das 11. Gebot: Du sollst Deinen Wagen NIEMALS in eine Werkstatt bringen!!

Offline ffoetimmi

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 70
  • Geschlecht: Männlich
  • Schön ist das...
  • Fahrzeug: MG ZT-T 190
Re: Rückfahrlichtschalter defekt?
« Antwort #13 am: 19. November 2017, 23:03:12 »
Ich muss leider das Thema auch noch mal auffrischen.
Rückfahrscheinwerfer und PDC geht nicht.

Ja:
- Schalter am Getriebe ausgebaut und gemessen, geht.
- Zuleitung zum Getriebeschalter gemessen, 12V kommen an.
- Stecker überbrückt, keine Rückfahrscheinwerfer
- Sicherungen unter Handschuhfach für PDC und Rücklicht Ok

Jetzt ist mein Latein am Ende. Wo könnte der Fehler noch liegen?

Vielen Dank
MG ZT-T 190           -            Life's too short not to...

Offline Hans-Peter

  • Club NRW
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 8281
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover 75 2.5 V6 Celeste
Re: Rückfahrlichtschalter defekt?
« Antwort #14 am: 20. November 2017, 01:09:22 »
Kann eigentlich nur der Schalter sein. Besorg Dir mal nen neuen zum testen. Die kosten nicht viel. Oder einfach mal alles richtig saubermachen am und rund um das Teil.

Oder mal hier lesen :

http://www.r75.info/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=2122&highlight=getriebeschalter
« Letzte Änderung: 20. November 2017, 01:16:45 von Hans-Peter »

Ich fühl mich so krank...ich glaub ich hab Montag.