http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Unterdruck im Tank des MGF  (Gelesen 4745 mal)

Offline Michael-6578941

  • Club Österreich
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 242
  • Geschlecht: Männlich
  • MGF Brooklands / MG TF 160
Unterdruck im Tank des MGF
« am: 01. Juli 2007, 13:38:32 »
Hallo Leute

Das Thema wurde hier zwar schon ein paar Mal behandelt, aber ich bin nicht schlau geworden, ob es normal ist, dass im Tank ein beachtlicher Unterdruck entstehen kann. Normalerweise wird dies doch durch eine Öffung im Tankdeckel ausgeglichen.
Hat das seine Richtigkeit oder ist mein Tankdeckel zu dicht?
Hat den schon jemand von Euch auseinander genommen?

Danke

DaMeOn

  • Gast
Re: Unterdruck im Tank des MGF
« Antwort #1 am: 01. Juli 2007, 14:01:19 »
Würd mich auch interessieren, kommt bei mir am 200er auch ab und zu vor.. Hat mich bisher aber noch nicht beunruhigt :-)

Offline Roverlook

  • Club Niedersachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 6587
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: MGR Diesel
Re: Unterdruck im Tank des MGF
« Antwort #2 am: 01. Juli 2007, 14:06:03 »
hab grad die Anleitung vom 600er (Zufall ;)) vor mir liegen, da steht, dass es bei einer halben Umdrehung beabsichtigt ist, dass so ein Druckausgleich erfolgt, dann voll rum und öffnen.
Also völlig normal. Beim ZR dreh ich aber direkt ganz rum, da zischt es immer, vielleicht zischt es einfach bei jeden, der zu schnell dreht (beim 220er zischte es aber sehr, sehr selten :huh:)
"Das Erdöl ist eine nutzlose Absonderung der Erde"
Akademie d. Wissenschaften, St. Petersburg, 1806

Offline Michael-6578941

  • Club Österreich
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 242
  • Geschlecht: Männlich
  • MGF Brooklands / MG TF 160
Re: Unterdruck im Tank des MGF
« Antwort #3 am: 01. Juli 2007, 14:37:06 »
Nun ja, aber wir haben es ja hier mit Kunststofftanks zu tun, die sich zusammenziehen können wie zugeschraubte Pet-Flaschen in der Kälte.
Ich meine, dass da mechanische Zerstörung vorprogrammiert ist.

Offline Thorsten

  • MOD & D-Treffen Veteran
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • **************
  • Beiträge: 4297
  • Geschlecht: Männlich
    • Thorsten`s Rover Page
Re: Unterdruck im Tank des MGF
« Antwort #4 am: 01. Juli 2007, 15:13:16 »
der200er bzw. ZR hat meines Wissens nen Blechtank . Der F/TF schon einen moderneren Kunststofftank . Schau mal nach dem Entlüftungsrohr evtl. ist das geknickt oder verdreht . Kommt beim F öfters vor und macht dann meist beim Tanken ebenfalls Probleme
Deutschlands erster MG F mit Porsche Seitenblinkern
Rover400/Vinyl  Als Moderator fehlbesetzt.

Offline morpheus12

  • FAQ/Web-Team
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2986
  • Geschlecht: Männlich
Re: Unterdruck im Tank des MGF
« Antwort #5 am: 01. Juli 2007, 20:49:17 »
Da mein Tank masern hat (ein zwei kleine Roststellen), gehe ich davon aus einen Metalltank zu haben. Und da zischt es jedes mal beim Deckel aufmachen. Ich drehe immer in einem Stück auf und es zischt wirklich bis ich die Kappe abhebe. Hab mir auch nie bisher gedanken gemacht da es beim Accord meines Vaters genauso ist.

Offline Thorsten

  • MOD & D-Treffen Veteran
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • **************
  • Beiträge: 4297
  • Geschlecht: Männlich
    • Thorsten`s Rover Page
Re: Unterdruck im Tank des MGF
« Antwort #6 am: 01. Juli 2007, 22:00:41 »
der 400 hat definitiv einen Blechtank .
Deutschlands erster MG F mit Porsche Seitenblinkern
Rover400/Vinyl  Als Moderator fehlbesetzt.

Offline Patrick

  • Admin
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 6771
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover 75 Tourer 2.0 V6
    • MG-Rover-Freunde
  • Fahrzeug: Rover 75 Tourer
Re: Unterdruck im Tank des MGF
« Antwort #7 am: 01. Juli 2007, 22:21:21 »

Der ZS auch!
Raritätenschmiede Longbridge

DaMeOn

  • Gast
Re: Unterdruck im Tank des MGF
« Antwort #8 am: 01. Juli 2007, 22:38:18 »
Mein 200er auch :D - definitiv

Offline Roverlook

  • Club Niedersachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 6587
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: MGR Diesel
Re: Unterdruck im Tank des MGF
« Antwort #9 am: 01. Juli 2007, 23:02:08 »
achso, geht um dem MGF, ich würde an Deine Stelle öfter mal drunterschauen, hatte das beim alten Astra, der war plötzlich zu weit zusammengezogen, daß nur noch 25 L reinging, das auch nur mühsam, konnte man von unten drunter gut sehen, also immer mal schauen ;)
"Das Erdöl ist eine nutzlose Absonderung der Erde"
Akademie d. Wissenschaften, St. Petersburg, 1806

blauer_wikinger

  • Gast
Re: Unterdruck im Tank des MGF
« Antwort #10 am: 02. Juli 2007, 08:58:08 »
Ein Unterdruck ist vollkommen normal. Da es sich bei Benzin um eine stark flüchtige Flüssigkeit handelt, muss der Tank absolut dicht sein. Wäre das nicht der Fall, wäre der Tank nach wenigen Tagen leer (ohne das man gefahren ist). Außerdem bestünde in der Nähe des Fahrzeugs wegen der entzündlichen Dämpfe immer Explosionsgefahr. Das Entlüftungsröhrchen erleichtert lediglich das Tanken und wird beim Schließen des Tankdeckels mit verschlossen.

Offline Thorsten

  • MOD & D-Treffen Veteran
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • **************
  • Beiträge: 4297
  • Geschlecht: Männlich
    • Thorsten`s Rover Page
Re: Unterdruck im Tank des MGF
« Antwort #11 am: 02. Juli 2007, 16:36:36 »
Zitat
achso, geht um dem MGF, ich würde an Deine Stelle öfter mal drunterschauen
und was erwartest du da zu sehen ? Den Tank garantiert nicht , denn der schlummert in einem eisernen Verlies .
« Letzte Änderung: 02. Juli 2007, 21:30:10 von Thorsten »
Deutschlands erster MG F mit Porsche Seitenblinkern
Rover400/Vinyl  Als Moderator fehlbesetzt.

Offline Roverlook

  • Club Niedersachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 6587
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: MGR Diesel
Re: Unterdruck im Tank des MGF
« Antwort #12 am: 02. Juli 2007, 21:28:34 »
wieder erwischt, denke immer in 200er Dimensionen ;)
"Das Erdöl ist eine nutzlose Absonderung der Erde"
Akademie d. Wissenschaften, St. Petersburg, 1806

Offline Michael-6578941

  • Club Österreich
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 242
  • Geschlecht: Männlich
  • MGF Brooklands / MG TF 160
Re: Unterdruck im Tank des MGF
« Antwort #13 am: 02. Juli 2007, 23:11:48 »
Ein Unterdruck ist vollkommen normal. Da es sich bei Benzin um eine stark flüchtige Flüssigkeit handelt, muss der Tank absolut dicht sein. Wäre das nicht der Fall, wäre der Tank nach wenigen Tagen leer (ohne das man gefahren ist). Außerdem bestünde in der Nähe des Fahrzeugs wegen der entzündlichen Dämpfe immer Explosionsgefahr. Das Entlüftungsröhrchen erleichtert lediglich das Tanken und wird beim Schließen des Tankdeckels mit verschlossen.

Danke - das klingt logisch.

Offline Tom

  • Testbook-Spezl
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4293
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover-Lover.com
    • ROVER-LOVER.com
Re: Unterdruck im Tank des MGF
« Antwort #14 am: 20. April 2018, 23:38:41 »
... Schau mal nach dem Entlüftungsrohr evtl. ist das geknickt oder verdreht . Kommt beim F öfters vor und macht dann meist beim Tanken ebenfalls Probleme

Wo findet man das?
T4 Testbook-Services
  • X-Power Upgrades
  • ZCS-Codeberechnung
  • Tachofehler beheben & anlernen
  • R75 Schlüssel-Barcodes berechnen
  • Pektron SCU klonen / reparieren