http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Elektrik Probleme Rover 200/25 und ZR - Reparatur Top-Thema!  (Gelesen 50151 mal)

Offline bRiTnEy

  • Club Bayern
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3097
  • Geschlecht: Männlich
Edit: Das Thema ist hier fixiert worden, weil der Übergang des Heckklappenbaumes oft für Ärger sorgt. Durch Kreuz-und-quer-Kurzschlüsse entstehen die wahnwitzigsten Fehler.


Moin,

so, da das früher oder später auf jeden zu kommt, will ich mal schreiben wie ich das Problem gelöst habe. Solange noch kein Kabel gerissen ist, geht die Sache recht einfach. Wenn aber erstmal eins in der Klappe bzw im Kofferaum verschwunden ist, machts sich die Heulerei breit. Ich hatte Glück und alle 10 Kabel waren bei mir nicht gerissen. Dafür aber schon 5 komplett abisoliert.

Im Baumarkt gibts verschiedene Kabelschuhe, je nach dem was man für Kabelgrößen hat. Die nennen sich "Quetschverbindungen". Es ist recht eng dort, aber zu 2. geht die Sache recht einfach und schnell. So sehen erstmal die Quetschverbindungen aus:



Ich habe dann einfach die Kabel die kaputt gegangen sind mit der Zange abgezwickt, abisoliert und mit der Quetschverbindung wieder zusammen gefügt.



Alles sehr eng, ne übelste Fummelei aber wie gesagt, mit Hilfe gehts recht gut und schnell, dannach wieder alles zusammendrücken und es sollte funktionieren



Somit umgeht man den längeren Weg den kompletten Kabelbaum aus zu bauen! Weil das wird dann richtig nervig.

mfg
« Letzte Änderung: 10. Juli 2010, 15:39:10 von Manic Mechanic »

Disasterman

  • Gast
Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
« Antwort #1 am: 08. Oktober 2006, 16:09:16 »
um das ganze mit deiner lösung recht zufrieden stellend zu lösen, würde ich über die quetschverbinder noch etwas schrumpfschlauch drüber machen.....was ein stück länger is, wie der quetschverbinder....

sputti 214i

  • Gast
Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
« Antwort #2 am: 08. Oktober 2006, 20:20:42 »
Hast du den rosa farbenen Verbinder noch geschrumpft mitn Feuerzeug oder Heisslufttpistole?

Lee|oo

  • Gast
Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
« Antwort #3 am: 09. Oktober 2006, 06:48:21 »
hmm währe löten hier nicht besser gewesen ?

Offline Ede1988

  • Club Baden Württemberg
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1488
  • Geschlecht: Männlich
  • Salläää zusamme!
Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
« Antwort #4 am: 09. Oktober 2006, 08:47:39 »
Hab die Arbeit auch schon hinter mir! Hab die Verbindungen mit nem Feuerzeug heiß gemacht da diese Zinn enthalten! MG Lover und ich haben den kompletten Kabelbaum getauscht! Endlich ist der Stress mit der Alarmanlage vorbei!  ;D Die ging dann auf einmal ohne irgendeinen Grund los!!!


@britney


Ich habe wie Disasterman schon erwähnte auch über die Verbindungen noch etwas Klebeband, sodass diese unbeschädigt bleiben und die ganze Geschichte in nächster Zeit auch an dieser Stelle kein Kabel mehr aufwetzt!!  ;)

Offline MichaK

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3454
  • Geschlecht: Männlich
  • ZS 180, ZT-T 190, Toyota Supra 3.0 Turbo
Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
« Antwort #5 am: 09. Oktober 2006, 10:42:41 »
Die gelben Quetschverbinder sind etwas zu großzügig gewählt. Die Farben der Quetschverbinder stehen für die Kabelquerschnitte.
Rot: bis 1,5 mm²
Blau:  bis 2,5 mm²
Gelb: bis 6 mm²

Also sollten die blauen auf jeden Fall reichen.
Und auf jeden Fall eine gescheite Preßzange (so wie oben abgebildet) benutzen.
Und beachtet immer das 11. Gebot: Du sollst Deinen Wagen NIEMALS in eine Werkstatt bringen!!

Offline Patrick

  • Admin
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 6767
  • Geschlecht: Männlich
  • Rover 75 Tourer 2.0 V6
    • MG-Rover-Freunde
  • Fahrzeug: Rover 75 Tourer
Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
« Antwort #6 am: 09. Oktober 2006, 10:57:37 »

Ich finde die Anleitung ist gut gemacht, echt positiv wenn einer mal sowas online stellt.

Ich habe 45 minuten gebraucht um den Kabelbaum zuwechseln und der hat 30,- € gekostet, daher würde ich beim nächsten mal wieder direkt komplett wechseln.

Raritätenschmiede Longbridge

Disasterman

  • Gast
Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
« Antwort #7 am: 09. Oktober 2006, 13:07:31 »
Die gelben Quetschverbinder sind etwas zu großzügig gewählt. Die Farben der Quetschverbinder stehen für die Kabelquerschnitte.
Rot: bis 1,5 mm²
Blau:  bis 2,5 mm²
Gelb: bis 6 mm²

Also sollten die blauen auf jeden Fall reichen.
Und auf jeden Fall eine gescheite Preßzange (so wie oben abgebildet) benutzen.

mußte net unbedingt, wenn man gescheit mit einer Wasserpumpen/Blitzzange oder kombizange umgehen kannst aber besser is schon....

Offline bRiTnEy

  • Club Bayern
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3097
  • Geschlecht: Männlich
Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
« Antwort #8 am: 09. Oktober 2006, 18:14:23 »
Hmm, also ich habe die gelben gebraucht? Irgendwie wollte es bei den blauen net gehen. Egal, es hällt bombig. Isolierband ist nun auch großzügig drüber gemacht worden.

Kabelbaum würde ich auch austauschen aber ein neuer kostet angeblich 100 Euro, wo bekommt man den für 30 her?

Offline Roverlook

  • Club Niedersachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 6529
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: MGR Diesel
Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
« Antwort #9 am: 18. April 2007, 20:25:12 »
Die Bilder sind leider nicht mehr online, hab grad dasselbe Problem, Kabel waren noch nicht durch (hatte weißes Licht vom Rückwärtsgang hinten dauerhaft leuchten), nach Isolierbandeinsatz kommt aber nix mehr an den Birnen an, also müssen wohl diese Quetschverbindungen her.
"Das Erdöl ist eine nutzlose Absonderung der Erde"
Akademie d. Wissenschaften, St. Petersburg, 1806

doofbirne

  • Gast
Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
« Antwort #10 am: 18. April 2007, 21:23:38 »
Sicherung mal überprüfen ^^ Bei nem Kumpel von mir hatte es die Kabel nur abisoliert und beim neuisolieren kams dann erst zum Kurzschluss... fertig isolieren, neue Sicherung rein und freuen ^^

Solang die Kabel noch nicht komplett durch sind und nicht gerade nur noch an einem Drähtchen hängen, reicht das schon... sollte man halt ab und an nochmal kontrollieren, dass es sich nicht an einer anderen Stelle durchscheuert

Offline Roverlook

  • Club Niedersachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 6529
  • Geschlecht: Männlich
  • Fahrzeug: MGR Diesel
Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
« Antwort #11 am: 19. April 2007, 09:17:27 »
war auch unser Gedanke, aber die Sicherung für Rückfahrlicht ist doch zusammen mit dem Bremslicht und Bremslicht und Sicherung (die 16 beim 200er) sind okay.  :huh:
"Das Erdöl ist eine nutzlose Absonderung der Erde"
Akademie d. Wissenschaften, St. Petersburg, 1806

Offline sven

  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 7076
  • Geschlecht: Männlich
  • MG ZS180 - Rover 25iDT - Frontera B - Rover 620Ti
Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
« Antwort #12 am: 19. April 2007, 09:59:13 »
ich hatte mal nen rücklichtausfall beim rf als die glühlampe vom handschuhfach durchgebrannt war... :)

 ... man huldige die geisterfahrende Gottheit und seinen Komplizen den EVO-Mann ...

doofbirne

  • Gast
Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
« Antwort #13 am: 19. April 2007, 11:39:26 »
Jau die haben die komischsten Sachen bei den Sicherungen zusammen geschustert... einfach mal alles was in Frage kommt anschauen ^^ Und Sicherungen können auch kaputt sein, obwohl sie nicht sofort kaputt aussehen! Lieber mal den Widerstand der Sicherung messen, ob da noch das rauskommt, was reinkommt ;)

nose

  • Gast
Re: Heckklappenkabelbaum - Reparatur
« Antwort #14 am: 14. Mai 2007, 22:36:04 »
eh mal ne kurze frage:
muss am kabelbaum von außen sichtbarer abrieb sein, dass er beschädigt ist? oder könnte es auch sein, dass der von außen ganz normal aussieht?

ich hab nämlich das problem, dass bei mir scheinbar gern so alle 2 tage die sicherung vom bremslicht / Rückfahrlicht rausfliegt (Nr. 16 - 10A).

Und da ich noch absolut keine ahnung habe, woran es liegen könnte, bin ich folglich erstmal hier auf das kabelbaumproblem gestoßen...


Wo laufen die Kabel fürs Bremslicht sonst noch lang? Ich kann doch nich ohne Bremslicht rumfahren, und ich hab nicht wirklich lust, den halben wagen auseinanderzunehmen, um da irgendwo den wackeligen kurzen zu finden :/


*hilfe*  ;(