http://www.mg-rover-teile.de

Autor Thema: Probleme mit Verstärker  (Gelesen 6747 mal)

SideWinder2k

  • Gast
Re: Probleme mit Verstärker
« Antwort #15 am: 19. September 2006, 09:38:32 »
Einfach Plastikabdeckungen runterdrehen links und rechts und dann sollten sich die goldenen Teile rausziehen lassen...

Offline Naraton

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 85
  • Geschlecht: Männlich
    • Für Alles was man so braucht
Re: Probleme mit Verstärker
« Antwort #16 am: 19. September 2006, 12:33:55 »
So, Kraft meiner Wassersuppe ;D habe ich nochmal mein Glück versucht und Erfolg gehabt. Alte Sicherung ist raus, Neue drinnen und es funktionierte alles beim ersten Test 8).
Was beim Fahren ist werde ich sehen, aber ich denke es müßte alles i.O. sein. Die alte Sicherung war an den Kontaktstellen ziemlich angerostet und daran hat es sicher auch gelegen. Ich frage mich zwar, wie das passieren kann (ist ja vergoldet und Gold rostet m.E. nach nicht), aber ich werde dem Halter sicher noch eine Ummantelung verpassen, damit da gar nicht erst wieder Feuchtigkeit reinkommt. Denn ohne Bass klingt es einfach sch...
Danke für eure Hilfe 8)
"Es ist nicht einfach, sich an Abende zu erinnern, an denen dir Drachen aus der Tapete entgegenkamen."
Die Familie: MG ZS 180 Le Mans Green - Golf V 1.6 Goal - Audi A4 1.8T quattro

Offline MichaK

  • Club Sachsen
  • MG/Rover Forum Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3443
  • Geschlecht: Männlich
  • ZS 180, ZT-T 190, Toyota Supra 3.0 Turbo
Re: Probleme mit Verstärker
« Antwort #17 am: 19. September 2006, 22:42:42 »
Nachdem der Fehler ja nun hoffentlich gefunden wurde, fällt mir ein, es gab in einer Auto-Hifi-Fachzeitschrift mal eine Vorstellung einer Anlage in einer Supra. Die war schön bis auf den Umstand, daß sie gelegentlich ausfiel. Ursache war der Sicherungshalter, der der Belastung (Wärme !!) nicht standhielt. Weiß jetzt aber nicht, was man dann verbaut hatte.
Will nix unterstellen, aber der Sicherungshalter ist nicht besonders hochwertig (wenn nicht eben von einer teuren Marke) und was sich da vergoldet nennt ist nur drauf gehaucht, falls es überhaupt Gold ist und da kann es eben doch korrodieren bzw. die Sicherung ist nur vermessingt. Für den Normalbetrieb trotzdem ausreichend. Zu sehr ummanteln würde ich es nicht.
Und beachtet immer das 11. Gebot: Du sollst Deinen Wagen NIEMALS in eine Werkstatt bringen!!

Zoolicious

  • Gast
Re: Probleme mit Verstärker
« Antwort #18 am: 19. September 2006, 22:45:33 »
naja zur not holt man sich einfach nen neuen Sicherungshalter von Sinuslive für 12 Euro oder so und das Ding ist top, da kann man nix sagen....

bludi007

  • Gast
Re: Probleme mit Verstärker
« Antwort #19 am: 04. Oktober 2006, 18:59:20 »
so da ich ja net unbedingt einen neuen thread auf machen will, post ich einfach mal hier rein.
es geht um de sinuslive 3505, ich habe das gefühl dass die irgendwie einen weg hat, wenn ich leise musik höre hab ich absolut keinen bass.
da brinegn die originalen lautsprecher im rf sogar mehr bass als die die kiste (velocity, die von spacecake), aber komicher weise zieht die endstufe soviel strom dass das powercap in binnen par sec leer ist und es auf die batterie geht so dass mein auto dann kaum noch anspringt wenn ich musik hör mit ausgeschaltetem motor.
woran leigt?
Ne neue Batterie wollte ich mir demnächst zu legen, aber glaube nicht dass es daran liegen wird.

SideWinder2k

  • Gast
Re: Probleme mit Verstärker
« Antwort #20 am: 04. Oktober 2006, 22:30:18 »
Na dann test doch mal ne andere Endstufe :)
Vielleicht hat sie ja echt nen Knacks...

Prud20

  • Gast
Re: Probleme mit Verstärker
« Antwort #21 am: 05. Oktober 2006, 09:22:04 »
Also die Endstufe kann dauerhaft nicht mehr Ampere ziehen als sie abgesichert ist, sonst fliegen die Sicherungen nämlich raus. Die zieht maximal 30-40 Ampere was definitiv nicht reicht um eine Batterei mal eben leerzusaugen. Deine Batterie ist wahrscheinlich einfach total am Ende. Du solltests als erstes diese Wechseln und dan nochmal berichten.
Gruß Rudi

bludi007

  • Gast
Re: Probleme mit Verstärker
« Antwort #22 am: 05. Oktober 2006, 15:37:10 »
die batterie hatte ich schonmal getestet mit nen säureheber und da war alles in ordnung.
aber werd mir trotzdem ne andre zu legen und die endstufe würd ich gern mal austauschen, nur kenne keinen der eine hat in seinem auto bzw. mal zeit hätte....